Jump to content

Hilfsprogramme in Zeiten des Corona-Virus


Recommended Posts

  • Replies 367
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Du zitierst trotzdem falsch: Da steht nur, dass eine Erhöhung der Programmprämien nicht die einzige Maßnahme sein darf. Das dürfte doch Konsens sein - jeder Kinobetreiber sollte jetzt für Lösunge

"To do list" für heute (kein Anspruch auf Vollständigkeit) ...   - KuG 0 beantragen - Steuerzahlungen Stundungen beantragen (Umsatzsteuer, Einkommenssteuer Vorauszahlungen, Lohnsteuer)

Jetzt will auch NDS die Kinoprogrammpreise verdoppen! Bin ich der einzige, der das als bodenlose Unverschämtheit empfindet!? Sämtliche dieser Preise gehören für dieses Jahr abgeschafft und JEDES

Posted Images

Muß aber bei der Steuererklärung angegeben werden, wird so teilweise wieder nächstes Jahr wohl eingesammelt werden. Ist für mich auch in Ordnung.

Jens

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Jensg:

Muß aber bei der Steuererklärung angegeben werden, wird so teilweise wieder nächstes Jahr wohl eingesammelt werden. Ist für mich auch in Ordnung.

Jens


Klar ... ist ein gewinnerhöhender außerordentlicher Ertrag ... aber das passt schon. Und eingesammelt ja nur, falls man dieses Jahr gewinnbringend abschließen kann. Dieses Ziel zu erreichen wird bei einigen Wochen totaler Schließung aber wohl sportlich werden.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Der redet leider Keinen Unsinn.
Zur Zeit ist das leider so. Aber ich gehe davon aus das hier durch die Politik noch nachgesteuert wird bzw. werden muss.

Wir dürfen nicht vergessen das die entsprechenden Gesetze in Rekordtempo durch den Bundestag geschoben wurden.

Das dass nicht perfekt sein kann versteht sich von selbst.

 

Auch werden Kredite nicht jedem wirklich helfen können - wer vorher schon kein Geld hatte Rücklagen zu bilden hat hinterher
auch Probleme die Kredite zurück zu zahlen.


 

 

 

Edited by HAPAHE (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb preston sturges:

Die Banken sind bei dem Programm in Teilhaftung und es wird von den Banken eine ordentliche Bonitätsprüfung verlangt ... und die besteht wohl nicht jeder.

 

Irgendwo habe ich dagegen aber auch schon Protest mitbekommen aus der Politik, dass die KfW bitte doch zu 100% Haftungsübernahme macht! Vielleicht kommt das ja noch...

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb UlliTD:

 

Irgendwo habe ich dagegen aber auch schon Protest mitbekommen aus der Politik, dass die KfW bitte doch zu 100% Haftungsübernahme macht! Vielleicht kommt das ja noch...


Das hilft den Betrieben aber nicht wirklich. Kredite wollen / müssen zurückgezahlt werden.
Die Betriebe die schon in "guten" Zeiten auf dem Zahnfleisch kriechen schaffen das in den kommenden schlechten Zeiten leider auch nicht.
Wenn sich nicht hier noch was in Richtung Förderung tut wird es für den ein oder anderen richtig eng.

Link to post
Share on other sites

aus Mail der NBank:

 

Zitat

Ziel der Förderung: Die wirtschaftliche Existenz der Antragsteller soll gesichert werden und aktuelle Liquiditätsengpässe wegen laufender Betriebskosten überbrückt werden. Zu den Betriebskosten zählen z. B. Mieten und Pachten, Kredite für Betriebsräume und Leasingraten. Lebenshaltungskosten zählen nicht zu den Betriebskosten.

Die Förderung besteht aus einer Einmalzahlung in Höhe von:

 

  • bis zu 9.000 Euro: bei bis zu fünf Beschäftigten
  • bis zu 15.000 Euro: bei bis zu zehn Beschäftigten
  • bis zu 20.000 Euro: bei bis zu 30 Beschäftigten
  • bis zu 25.000 Euro: bei bis zu 49 Beschäftigten

 

Bereits erhaltene Zuschussförderungen aus dem vorausgegangenen Landesprogramm werden in voller Höhe angerechnet.

 

warum stört mich das "bis zu" immer... (?)
Und vor allem... Heißt angerechnet, die NBank zahlt dann nur noch 6000,00 € vom Bund aus und die Landesmittel mit 3000,00 € ??? Bzw. wohl eher anderesrum, 9000 Euro vom Bund und die eigenen 3000 sind dann passe?
Oder bin ich jetzt zu paranoid?

 

 

Link to post
Share on other sites

 

Am 23.3.2020 um 15:56 schrieb carstenk:

Interessante Frage am Rande - 'Vereine' (auch explizit 'nicht' gemeinnützige) sind per se nicht mit Gewinnabsicht Handelnde, jedenfalls nach allgemeiner Definition. Sind die dann grundsätzlich außen vor bei Unterstützungsmaßnahmen, die sich explizit an Betriebe, Selbstständige und Freiberufler richten?

 

Am 23.3.2020 um 21:15 schrieb macplanet:

Ich bin kein Steuerberater, aber warum sollten sie nicht, sofern sie denn gewerblich handeln?

Vereinsgeführte Kinos, die das tun, werden zumindest bei allen Kino-Förderungen und anderen öffentlichen Förderungen selbstverständlich anerkannt (sofern vereinseigene Zweck- oder Wirtschaftsbetriebe gefördert werden).

 

 

Zumindest für Bayern ist diese Frage jetzt klar geregelt:

"Unerheblich ist, ob der Antragsberechtigte ganz oder teilweise steuerbefreit ist. Personenvereinigungen und Körperschaften werden als eine Einheit betrachtet. Öffentliche Unternehmen sind von der Förderung ausgeschlossen." (https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/)

Link to post
Share on other sites

Mindestens das Land Niedersachsen stielt sich gerade aus der Verantwortung:

 

Zitat

grafik.thumb.png.fb28554d69ffc0d88c5754c8a4102655.png

 

 

Auslaufend!?
Niedersachsen will also nichts für seine eigenen Betriebe tun!?
WIE KANN DAS SEIN!???

 

Schämt euch, Landesregierung!

Link to post
Share on other sites

Es wird besser!
Statt den Antrag ausfüllen zu können, wird auf die gleiche Seite verwiesen, auf der man gerade sowieso schon ist:
(Siehe URL-Zeite und Linkverknüpfung unten links im Browser.

nbank zu sich selbst.jpg

Link to post
Share on other sites

Auch eine Art von Hilfs-Programm :

 

So war das Gesetz natürlich nicht gedacht, liebe GroKo, aber das Ergebnis war voraussehbar. Dass die Mietzahlungen der großen Fische eingestellt werden, war so sicher wie das Amen in der Kirche. Moral und Geld haben noch nie in einen Raum gepasst. Auch ein Hilfsprogramm, wenn auch eher der unanständigen Art. Ich habe da auch ähnliche Schritte von Cinemaxx, CineStar, UCI etc. erwartet. Die Empörung von Lamprecht und Co. erachte ich eher als scheinheilig, denn es ist leider nicht das erste Mal, dass Gesetzte der GroKo zwar gut gemeint, aber schamlos ausgenutzt wurden. Alles nicht zu Ende gedacht, hauptsache schnell !

 

https://www.tagesspiegel.de/wissen/unanstaendig-und-nicht-akzeptabel-lambrecht-empoert-ueber-stopp-von-mietzahlungen-finanzstarker-firmen/25692404.html

Link to post
Share on other sites

Eine Frage in die Runde:

 

Falle ich als Kino, dass Getränke an Ort und Stelle verkauft, unter das Gaststättengesetz und  kann den Mittelstandssicherungsfonds der Investionsbank Schleswig-Holstein nutzen?

(Logisch, nur wenn ich mein Kino in SH habe)

 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb KaiDolby:

Eine Frage in die Runde:

 

Falle ich als Kino, dass Getränke an Ort und Stelle verkauft, unter das Gaststättengesetz und  kann den Mittelstandssicherungsfonds der Investionsbank Schleswig-Holstein nutzen?

(Logisch, nur wenn ich mein Kino in SH habe)

Moin Kai,

was steht in deiner Gewerbeanmeldung? Bei uns steht Gaststätte mit regelmäßigen Filmvorführungen. Die Antragsgeschichte würde ich so lesen, das es passen könnte. Außerdem musstest ihr nicht eine Konzession für den Verkauf der alkoholischen Getränke haben? Carmen sagt einfach beantragen, hast ja nichts zu verlieren.

LG Carmen & Michael

Edited by kinomania (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Jetzt will auch NDS die Kinoprogrammpreise verdoppen!
Bin ich der einzige, der das als bodenlose Unverschämtheit empfindet!?

Sämtliche dieser Preise gehören für dieses Jahr abgeschafft und JEDES einzelne Kino muss von den Landesmedienanstalten unterstützt werden! Nicht nur einzelne!

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Am 3.4.2020 um 22:33 schrieb UlliTD:

Jetzt will auch NDS die Kinoprogrammpreise verdoppen!
Bin ich der einzige, der das als bodenlose Unverschämtheit empfindet!?


Vermutlich nicht - aber was hindert Dich dran, ein preiswürdiges Programm zu machen? Dass man damit weniger Geld verdient? Siehste, hast rausgefunden, warum das alles so ist. Hier gehts halt um eine kulturelle und nicht um eine wirtschaftliche Förderung. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ein Zurück ist leider nicht mehr möglich :

 

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/kommentare/corona-hilfspaket-die-eu-staaten-werden-sich-dramatisch-verschulden-müssen/ar-BB12qYVa?ocid=spartandhp

 

Kern-Sätze :

 

- Das Hilfspaket wird nicht verhindern, dass es wirtschaftlich steil bergab geht

- Deutschland hat bisher 1´200 Milliarden (!) € an Zuschüssen und Krediten verplant

 

Angesichts dieser düsteren Prognosen sind Lockerung der Corona-Massnahmen dringend notwendig, je früher, desto besser. Bevor wir unser Land in Trümmer legen und gesellschaftliche, soziale, politische und kulturelle Errungenschaften leichtfertig opfern, sind Forderungen nach einer Lockerung keine Ketzerei, sondern eine gesunde Diskussions-Basis.

 

https://www.tagesspiegel.de/politik/isolationsmuedigkeit-in-coronavirus-krise-innenministerium-befuerchtet-verrohung-der-gesellschaft/25732632.html

 

So lange es den Menschen gut geht, sind asoziale Tendenzen überschaubar. Was aber, wenn die Not zu rabiatem Handeln zwingt ?  Mein Teller ist mir näher als Deiner, das "Ich" wird triumphieren. Denunzianten gab´s früher schon, aber jetzt lese ich, dass Polizisten 24 Stunden am Tag mit Anrufen von angeblich "besorgten" Bürger/innen auf Trab gehalten werden, weil irgendwo zwei Menschen zu nahe zusammen stehen, ist das Anlass zur Sorge ! Was ist der nächste Schritt dieser Vigilanten ? Selbst-Justiz, weil Polizei nicht gleich mit Blaulicht ins Blickfeld rast ?

 

Das alles wäre vermeidbar, wenn konsequent eine anderes Vorgehen gewählt würde, es ist dazu noch nicht zu spät. Statt über die Schweden und Südkoreaner zu schimpfen sollte man deren Konzepte ernsthaft überdenken. Seniorenheime dicht machen, Kranke in die Isolation und ein Aufruf an alle Mit-Bürger/innen über 60 Jahren, Kontakte tunlichst zu vermeiden. Mittlerweile sollten genügend Kapazitäten erreicht sein im Gesundheits-System, damit wir mit der "2. Welle", wie Hysteriker sie bedeutungsschwer beschwören, fertig werden. Die Immunisierung muss schnell gehen, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

 

Da sollte auch die Panik-Meldung aus Südkorea nichts ändern, wenn da von 7000 Geheilten 91 wieder krank wurden. Tragisch, aber überschaubar...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Rabust:

Angesichts dieser düsteren Prognosen sind Lockerung der Corona-Massnahmen dringend notwendig, je früher, desto besser. Bevor wir unser Land in Trümmer legen und gesellschaftliche, soziale, politische und kulturelle Errungenschaften leichtfertig opfern, sind Forderungen nach einer Lockerung keine Ketzerei, sondern eine gesunde Diskussions-Basis.

Oh man, trotz der vielen Nachrichten nichts verstanden  ...  gehörst du nicht selber zu der Risikogruppe 60+ ?!? 😲

Link to post
Share on other sites
Am 3.4.2020 um 22:33 schrieb UlliTD:

Jetzt will auch NDS die Kinoprogrammpreise verdoppen!
Bin ich der einzige, der das als bodenlose Unverschämtheit empfindet!?

Sämtliche dieser Preise gehören für dieses Jahr abgeschafft und JEDES einzelne Kino muss von den Landesmedienanstalten unterstützt werden! Nicht nur einzelne!

Das ist eine bodenlose Frechheit und das sieht auch der HDF so

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Äh, was läuft denn da konkret? Soweit ich das verstanden habe, hat NRW die Kinoprogrammpreisprämien 2019 nachträglich pauschal aufgestockt.

 

In anderen Bundesländern ist das gegenwärtig wohl so gemeint, dass die diesjährigen, also zukünftig vergebenen, Gewinn-Prämien aufgestockt werden, man also erstmal noch nen Preis gewinnen muss, um in den Genuss dieser Aufstockung kommen zu können?

 

- Carsten

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb carstenk:

Äh, was läuft denn da konkret? Soweit ich das verstanden habe, hat NRW die Kinoprogrammpreisprämien 2019 nachträglich pauschal aufgestockt.

 

In anderen Bundesländern ist das gegenwärtig wohl so gemeint, dass die diesjährigen, also zukünftig vergebenen, Gewinn-Prämien aufgestockt werden, man also erstmal noch nen Preis gewinnen muss, um in den Genuss dieser Aufstockung kommen zu können?

 

- Carsten

Das ist ja die Frechheit in NRW, er werden einfach Kinos willkürlich gefördert und wenn man aus welchen Gründen auch immer keinen Preis beantragt hat, fällt man einfach raus. Da die Filmstiftung ja öffentliche Gelder verwaltet, ist dieser Vorgang nett formuliert fragwürdig

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Vivi:

Das ist ja die Frechheit in NRW, er werden einfach Kinos willkürlich gefördert und wenn man aus welchen Gründen auch immer keinen Preis beantragt hat, fällt man einfach raus. Da die Filmstiftung ja öffentliche Gelder verwaltet, ist dieser Vorgang nett formuliert fragwürdig

 

Warum sollte es fragwürdig sein, eine kulturelle Förderung daran zu knüpfen, dass man sich um einen Preis bewirbt (und dann auch von einer Jury ausgewählt wird)? Was sollte daran "willkürlich" sein? Mach gutes Programm, kriegste nen Preis. Ist überall so. (Gut, in Bayern und vermutlich auch anderen Ländern kriegste auch einen Preis, wenn Du ein Kino in einem kleinen Ort abseits der Metropolen aufrecht erhältst - aber auch das ist gut begründet, auch wenn es den Begriff "Programmprämie" verwässert.)

Welchen Grund könnte es geben, sich für eine Programmprämie nicht zu bewerben, bei der man Aussicht auf Erfolg hätte?

Edited by macplanet (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.