Jump to content
svdo

Tenet Vertriebsbedingungen

Recommended Posts

Die andere Seite schenkt dir nichts? Also wenn ich mitmache, kriege ich dafür einen Film. Vom Papier her ein Blockbuster, nachdem die deutschen Kinobetreiber seit Monaten nach lechzen. 1. Saal Tenet 20:00 Uhr, 2. Saal Tenet 20:15 Uhr (wenn nicht sogar 19:30 oder 20:00 Uhr möglich). Am Nachmittag kannst du gerne die zwei kleinsten nehmen, wenn du denkst, dass dort nur wenige reingehen werden. Ist das so schlimm?

 

Mal abgesehen davon, dass es die letzten Jahre nie Probleme gab und wenn Disposchwierigkeiten auftraten, wenn diverse Blockbuster zeitnah starteten (was oft genug mal vorkam), wurde mit der Disposition darüber geredet und immer eine Lösung gefunden. Je mehr Verleiher das versuchen, bzw. durchziehen wollen, dann ist es doch für den Betreiber wieder umso besser, wenn sich die Verleiher gegenseitig mit ihren Forderungen auf die Pelle rücken. Man muss natürlich mit den Verleihern auch reden und nicht alles kleinreden.

 

Du kannst jetzt rumjammern, wie du willst, aber es wird sich jetzt nichts daran ändern. Du kannst nun alles von Warner boykotieren und bald pleite gehen oder eben deren Regeln mitspielen, die nun wirklich alles andere als eine Katastrophe sind. Aber denk dran: Der Verleih ist einer der wenigen, die für alte Filme keine Mindestgarantie haben wollen. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mercy

Bitte entschuldige den etwas ruppig ausgedrückten Satz, der unten gleich kommt. Er ist keinesfalls persönlich gemeint. Mir ist nur leider wirklich keine nettere Formulierung eingefallen. Es ist einfach schlichtweg verkehrt, zu meinen, dem Kinobetreiber würde vom Verleih in dieser Art auch nur irgendein Geschenk gemacht. 
 

Genau diese Ar***kriecherattitüden sind der Grund, warum es keine einheitliche Front von Kinomachern gegen solches Verhalten von Verleihern/Vertrieben/Produzenten geben wird. Und das wissen die auch ganz genau. Und deswegen kommen sie mit solchen Erpressermethoden überhaupt nur durch.

  • Like 1
  • Thanks 8

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ist es doch überall, in jeder Branche. Jeder meckert, aber keiner macht was. 😉 

 

Also ich werde Tenet wohl stündlich anlaufen lassen. Wenn Warner "nur" alle drei Schienen haben will, geht das so vielleicht auch schon durch. Dann ist es kein Unterschied zu anderen Blockbustern. Wenn demnächst der Vorverkauf beginnt und ich das mit der Dispo so abkläre, sind wir alle schlauer und können uns danach weiter ärgern oder hoffentlich auf einen Besucherschub im Kino freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau aus diesen Grund haben wir uns schon vor 2 Jahren, von großes Haus, nichts davor nichts dahinter nichts dazwischen verabschiedet. Startfilme nur noch zu Bedingungen die uns passen oder wir glauben er passt zu unserem Haus und macht 3 Millionen + Dieses Jahr wären das wohl die Minions und Bond gewesen. 2019 war das zweitbeste Jahr seit wir das Kino 2003 übernommen haben und wir haben den Löwen König erst in der 6 Woche gespielt als uns die Bedingungen passten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb carstenk:

Naja, da bin ich noch ganz zuversichtlich. Ich glaube nicht, dass das ohne große Not zurück gefahren wird. Die setzen weiterhin auf lokale Maßnahmen bei lokalen Ereignissen. Im Winter mag das wieder anders aussehen. Aber diese Option (erweiterte Rückverfolgbarkeit) gibt es m.W.n. gegenwärtig ohnehin nur in NRW, oder?

Meines Wissens in Sachsen genauso. Wenn Nachverfolgung, dann muss kein Mindestabstand

(aber wir können uns das anhand der Zahlen auch eher erlauben, als NRW :p)

Edited by stracki (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na Bravo, ich sehe schon die UCI Umsetzung am Mercedes Platz. 13 Kinos Tenet, 1 Kino New Mutants und sofort 23,40 € ab´Ende August wieder abbuchen, nachdem andere Städte 3 Monate kostenlos mit der Unlimited Card ins Kino konnten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als nächstes kommt noch als Bedingung das wenn man "Tenet" zeigen will 2 Wochen lang vorher in jeder Vorstellung die Wiederaufführung von "Inception" zeigen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb mercy:

 

Du kannst jetzt rumjammern, wie du willst, aber es wird sich jetzt nichts daran ändern. Du kannst nun alles von Warner boykotieren und bald pleite gehen oder eben deren Regeln mitspielen, die nun wirklich alles andere als eine Katastrophe sind. Aber denk dran: Der Verleih ist einer der wenigen, die für alte Filme keine Mindestgarantie haben wollen. 😉


Wenn man so Kollegen wie dich hat, braucht man wirklich keine Feinde mehr. 
Das ist absolut nachlässig und naiv von dir. Vllt liegts aber auch daran dass du nicht verantwortlich für den ganzen Betrieb bist und deshalb ne sehr einseitige Disposicht auf die Dinge hast. K.A

Was soll ich mich jetzt darüber freuen dass die Warner keine MG fordert? Die 150 Euro? Dafür steh ich nichtmal auf.

 

Hier wird wieder auf den Punkt gebracht, dass ein Zusammenhalt der Branche nie klappen wird, wenn einzelne alles abnicken und nur auf den nächsten Euro scharf sind.

 

Tenet ist nicht so groß wie du glaubst. Sich für so einen Film zum Jasager zu machen...Gottogott

Und wer wegen eines Nichteinsatzes von Tenet jetzt pleite geht, hat echt schlecht gewirtschaftet.


Was glaubt ihr eigentlich warum Tenet im Hochsommer zu Corona Zeiten ausgewertet wird? Bestimmt nicht, weil der in Deutschland so ein wahnsinniges Potienzial hat.

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

„Tenet ist nicht so groß wie du glaubst.“

 

DAS denke ich nämlich auch. Abgesehen mal von der Batman-Trilogie waren alle anderen Nolan-Filme in Europa zwar von den Kritikern hoch angesehen,

aber an den Kassen bestenfalls gute Mittelware. Und ein Film, der zwei, bestenfalls drei Wochenenden die Säle füllt kann einen ansonsten trostlosen September nicht kompensieren. Da sollte reel überlegt werden, das Haus weiterhin geschlossen zu halten und im Oktober nachzuspielen.

Aus falsch verstandener Dankbarkeit einem Major gegenüber, der zu Beginn der Krise öffentlich kolportiert hat, seine Ware ab jetzt lieber ins Streaming geben zu wollen, würde ich in einer Situation, in der momentan das positive Ende nicht zu erkennen ist, meinen ausgedünnten Finanzteppich nicht dadurch gefährlich ausdünnen, indem ich zu früh auf vermeintliche Topware setze und am Ende noch drauflege, da die Einnahmen nicht den Personaleinsatz und die Betriebskosten decken können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Jean:

Tenet ist nicht so groß wie du glaubst. Sich für so einen Film zum Jasager zu machen...Gottogot

 

Tenet ist vor allem ein Film, der beträchtliches Arthouse-Crossover-Potential hat.

Viele (auch wir) hätten ihn gern als OmU oder OV eingesetzt - Warner weiß von Joker letztes Jahr, dass das ziemlich gut funktioniert. Und da war bei OV nur eine Haupvorstellung gefordert - was auch völlig sinnvoll ist, da niemand Joker (oder Tenet) um 17 Uhr braucht.

In einem Haus mit drei (oder sogar noch weniger) Sälen sind diese Bedingungen aber schlicht nicht umsetzbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Tenet und vor allen Dingen bei Dune habe ich ebenfalls das Gefühl, dass es eher um Prestige geht, als um volle Kassen. Als Filmeliebhaber bin ich natürlich froh, dass Leute wie Nolan und Villeneuve ihre teuren Projekte verwirklichen können

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür traf schon die ersten Startterminverlegung ein, The Photograph startet jetzt zwei Wochen später Mitte September.

Klappt wunderbar, wer Tenet nicht spielen kann oder will bekommt auch sonst keine frische Ware da die anderen Verleihe Angst haben wegen Tenet garnicht erst freie Säle zu finden... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.7.2020 um 03:10 schrieb showmanship:

 

Das Land der Frühaufsteher hald. 

 

Zum Glück ist die Regierung von diesem Slogan nun endlich los. 🙂

 

Am 30.7.2020 um 08:20 schrieb clematt1000:

Als nächstes kommt noch als Bedingung das wenn man "Tenet" zeigen will 2 Wochen lang vorher in jeder Vorstellung die Wiederaufführung von "Inception" zeigen muss.

 

Keine Sorge. Inception ist unabhängig von Tenet fakultativ buchbar, und auch nur für insgesamt eine Woche (14. - 19. August).

 

Am 30.7.2020 um 10:53 schrieb macplanet:

 

Tenet ist vor allem ein Film, der beträchtliches Arthouse-Crossover-Potential hat.

Viele (auch wir) hätten ihn gern als OmU oder OV eingesetzt - Warner weiß von Joker letztes Jahr, dass das ziemlich gut funktioniert. Und da war bei OV nur eine Haupvorstellung gefordert - was auch völlig sinnvoll ist, da niemand Joker (oder Tenet) um 17 Uhr braucht.

In einem Haus mit drei (oder sogar noch weniger) Sälen sind diese Bedingungen aber schlicht nicht umsetzbar.

 

Willst du den dann nur in OV anbieten?

 

Am 30.7.2020 um 10:21 schrieb Professor Fate:

„Tenet ist nicht so groß wie du glaubst.“

 

DAS denke ich nämlich auch. Abgesehen mal von der Batman-Trilogie waren alle anderen Nolan-Filme in Europa zwar von den Kritikern hoch angesehen,

aber an den Kassen bestenfalls gute Mittelware. Und ein Film, der zwei, bestenfalls drei Wochenenden die Säle füllt kann einen ansonsten trostlosen September nicht kompensieren. Da sollte reel überlegt werden, das Haus weiterhin geschlossen zu halten und im Oktober nachzuspielen.

Aus falsch verstandener Dankbarkeit einem Major gegenüber, der zu Beginn der Krise öffentlich kolportiert hat, seine Ware ab jetzt lieber ins Streaming geben zu wollen, würde ich in einer Situation, in der momentan das positive Ende nicht zu erkennen ist, meinen ausgedünnten Finanzteppich nicht dadurch gefährlich ausdünnen, indem ich zu früh auf vermeintliche Topware setze und am Ende noch drauflege, da die Einnahmen nicht den Personaleinsatz und die Betriebskosten decken können.

 

3,2 Millionen für Inception ist "Mittelware"? Selbst ein Interstellar mit 1,7 Millionen Besuchern auf Platz 13 ist alles andere als schlecht. Dunkirk lasse ich mal wegen des Weltkriegsthemas außen vor. Der hatte mich persönlich auch nicht gereizt und bisher nur einmal (im Kino) gesichtet. Ich gehe jetzt auch nicht davon aus, dass "Tenet" 2 Millionen oder mehr macht, aber als "Millionär" würde ich mich freuen, wieder einen kleinen Aufschwung zu erleben.

 

Am 30.7.2020 um 10:03 schrieb Jean:


Wenn man so Kollegen wie dich hat, braucht man wirklich keine Feinde mehr. 
Das ist absolut nachlässig und naiv von dir. Vllt liegts aber auch daran dass du nicht verantwortlich für den ganzen Betrieb bist und deshalb ne sehr einseitige Disposicht auf die Dinge hast. K.A

Was soll ich mich jetzt darüber freuen dass die Warner keine MG fordert? Die 150 Euro? Dafür steh ich nichtmal auf.

 

Hier wird wieder auf den Punkt gebracht, dass ein Zusammenhalt der Branche nie klappen wird, wenn einzelne alles abnicken und nur auf den nächsten Euro scharf sind.

 

Tenet ist nicht so groß wie du glaubst. Sich für so einen Film zum Jasager zu machen...Gottogott

Und wer wegen eines Nichteinsatzes von Tenet jetzt pleite geht, hat echt schlecht gewirtschaftet.


Was glaubt ihr eigentlich warum Tenet im Hochsommer zu Corona Zeiten ausgewertet wird? Bestimmt nicht, weil der in Deutschland so ein wahnsinniges Potienzial hat.

 

 

Nachlässig und naiv? Ich versuche wenigstens ein paar Gäste mehr ins Kino zu locken, um somit vielleicht wieder einen gedanklichen Anstoß bei den Zuschauern (dass mehr ins Kino zu gehen) und anderen Verleihern (ihre Filme auch unabhängig der USA freizugeben) zu erreichen. Ganz ehrlich, was bringt es jetzt, wenn die Hälfte aller Kinos diese achso absurden Bedingungen zu boykottieren? Dann wird "Tenet" ein Fehlschlag und alles wird auch hier bis zum nächsten Jahr zurückgehalten und dann flattern schon im Herbst die ersten Insolvenzen ein. Das hat nichts mit "wer wegen eines Nichteinsatzes von Tenet pleite geht, hat echt schlecht gewirtschaftet" zu tun. Man muss mal etwas weiter denken und flexibel sein, anstatt sich einfach nur zu beschweren. Ist aber anscheinend für den Otto Normalbürger in Deutschland in letzter Zeit die Lieblingsbeschäftigung.

 

Aber ich lese ja schon raus, dass du den Film boykottierst, was du gerne machen kannst, aber wenn "einzelne alles abnicken", wo ist dann der Widerstand, den es dann ja angeblich von der Mehrheit geben sollte? Ist es nicht eher andersrum? Bei Disney und den Kleinstadtkinos war es groß in den Medien. Meinst du, dem Gast interessieren irgendwelche internen vertraglichen Klauseln, wenn sie einen Film sehen wollen? Die gehen dann einfach ins nächste Kino und boykottieren dann deins. Na da hast du dann auch was gekonnt.

 

Auch zum Thema Mindesgarantie hast du nicht verstanden, worauf ich hinaus will. Warner wird hier mit strengen, aber für mich nachvollziehbaren Forderungen als der Teufel schlechthin angeprangert, übersehen aber zum Beispiel, dass es der einzige (mir bekannte) Verleih ist, der für sämtliche Filmklassiker in ihrem Repertoire keine Mindestgarantie fordert, während die Kollegen von UPI schon mal locker 100 Euro ansetzen. Das ist bei uns gleich vom Tisch, da wir damit aktuell immer ein Minusgeschäft machen würden. Nicht umsonst sehe ich bei Kollegen und anderen Kinos, denen ich folge, fast nur Warner-Filme im Wochenprogramm. So sieht man doch, welche Verleiher ansatzweise den Kinobetreibern entgegen kommen. Ob es sich für die rentiert, ist eine andere Frage. Zumindest beschweren die sich nicht öffentlich darüber.

 

Da wir aber nun eh zwei verschiedene Sichtweisen haben und auf keinen Nenner kommen, kann ich dir und allen anderen zum Abschluss sagen, dass ich - anstatt zu wüten - einfach mal einen Dispovorschlag zum Startwochenende mit folgenden Vorstellungen abgeschickt habe:

 

15:00 (im 1. Saal) - 17:15 (im 2. Saal) - 19:00 (OV, im 1. Saal) - 19:30 (im 3. Saal - der "Ausweichsaal) - 20:00 (im 4. Saal - die "Haupt")

 

Und ob du es nun glaubst oder nicht, das wurde so auch bereits abgesegnet. 😉

 

Und zum wirklichen Abschluss würde mich brennend die Antwort auf deine Frage interessieren, warum "Tenet im Hochsommer zu Corona Zeiten ausgewertet wird".

Edited by mercy (see edit history)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warner war in meinen Augen schon immer ein fairer Verleiher. Auch zu Zeiten der Digitalisierung. Mit Warner kann man reden. Und ich sage ganz ehrlich, Warner hat recht mit diesen Bedingungen - sie starten zumindest, was noch nicht mal die deutschen Verleiher mit ihren Filmen machen.

@Jean, machst du dein Kino nur nebenbei? Hast du noch ein zusätzliches Einkommen? Du hast ja schon oft genug geschreiben, dass du nicht öffnen möchtest. Wenn du ja ein solches tolles Polster hast, andere vielleicht nicht.

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb mercy:

15:00 (im 1. Saal) - 17:15 (im 2. Saal) - 19:00 (OV, im 1. Saal) - 19:30 (im 3. Saal - der "Ausweichsaal) - 20:00 (im 4. Saal - die "Haupt")

 

Und ob du es nun glaubst oder nicht, das wurde so auch bereits abgesegnet. 😉

 

Und zum wirklichen Abschluss würde mich brennend die Antwort auf deine Frage interessieren, warum "Tenet im Hochsommer zu Corona Zeiten ausgewertet wird".

 

Und darfst du einen Kinderfilm um 13Uhr über Tenet zeigen? 

 

Er wird im Hochsommer ausgewertet, weil das weltweite Marketing genutzt werden muss und der Film hier ein Potenzial von vllt. 1 Millionen hat. Und ja, das ist für mich noch Mittelware, weil damit entsprechend in der Kleinstadt ein gutes aber kein ideales Ergebnis vorliegt.

 

Ich finde die Bezugsbedingungen für einen Film mit dieser Erwartung überzogen, weshalb ich darüber nachdenke nicht einzusetzen. Als Haus mit zwei Leinwänden darf ich nicht einmal einen Kinderfilm darüber zeigen, weil ich die Auslastungsquote ja erfüllen muss. Das sind für mich veraltete Methoden, weil wir alle wissen dass ein Film wie Tenet nicht um 12 Uhr Mittags funktioniert und ein vielseitiges Kinoprogramm wichtig für ein wirtschaftliches Kino ist. Die Vielfalt wird mehr und mehr gewollt beschränkt. Ich habe nun vier Monate geschlossen und soll mit nur einem Film mein Kino wiedereröffnen? Damit schließe ich für mindestens zwei Wochen Vollprogamm einen Großteil meiner Kundschaft aus. Ich bediene ja nichtmal Familien, die wichtigste Kundschaft eines Kinos. Wie erklärt man so ein Programm seinen Kunden? Wie soll man so eine "Nach-Corona-Wiedereröffnung" sinnvoll im Marketing bewerben, man blamiert sich ja selbst, weil der Kunden eben nicht kapiert wieso es nur einen Film gibt. Und was hat die Warner am Ende davon? Eben halt nix, weil sich meine Besucher wie immer wieder nur auf die Vorstellungen verteilen. Unwirtschaftlich für beide Seiten, weil durch ein beschränktes Filmprogramm, Trailering, Werbung und Co viele Kunden einfach nicht erreicht werden, die eine zugkräftige Wiedereröffnung gebracht hätte.

 

Das sind Konditionen wie für einen Star Wars. Bisschen übertrieben neh.

Bei 8 Leinwänden in deinem Fall ist die Entscheidung klar, hätte ich auch nicht anders getan als das einzugehen. Aber es öffnet den Weg für weitere Beschränkungen.

 

 

Wir haben verschiedene Standpunkte die sich unterscheiden aber Anhänger auf beiden Seiten finden wie man hier im Verlauf gut sieht. Das ist ja auch gut so für den Diskurs. 

 

vor 21 Minuten schrieb sir.tommes:

@Jean, machst du dein Kino nur nebenbei? Hast du noch ein zusätzliches Einkommen? Du hast ja schon oft genug geschreiben, dass du nicht öffnen möchtest. Wenn du ja ein solches tolles Polster hast, andere vielleicht nicht.

 

Ich mache das genauso hauptberuflich wie die meisten und habe einfach gut gewirtschaftet, so dass ich mit meinen Rücklagen noch eine Weile hinkomme. Ich gebe auch gerne offen zu, dass ich in der glücklichen Position bin mit zwei Leinwänden und Eigentum nicht den Druck habe, wie andere als Pächter und mit mehr Sälen/Mitarbeitern/Fixkosten.

 

Mir ist die Problematik in beide Richtungen klar. Die einen wollen Widerstand zeigen und sich Konditionen nicht gefallen lassen, die anderen müssen zähneknirschend einsetzen, weil es auch einfach ums Überleben geht.

 

Ich denke nur, dass wir aufpassen sollten dass uns nicht eine neue Regulierung nach der nächsten, den Bezug und die Auswertung von Kinofilmen immer schwerer machen. Hierzu gehört es meiner Meinung nach auch "Flanke" zu zeigen. Auch das ist am Ende im Ermessen eines jeden und ich maße mir nicht an euch etwas vorzuschreiben.

 

Meine persönlichen Kontaktdaten habe ich hier im Forum schon einmal veröffentlicht. Ich lade dich und andere gerne ein, euch mit mir persönlich und in Echt auszutauschen. Schreib mir gerne einfach eine kurze PN.

Denn: Wir sitzen alle im selben Boot, ob nun Befürworter oder Gegner der Tenet Konditionen. Unsere Probleme fangen ja jetzt erst an, wie die Nachrichtenlage der letzten Tage so deutlich macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@mercy

Sowohl Inception wie auch Interstellar haben ihre hohen Besucherzahlen aufgrund der langen Laufzeiten und in Großstädten gemacht.

Beide Filme wurden noch nach sechs Monaten ausgewertet. Was wir jetzt aber brauchen, ist ein schnelldrehender Top-Film

mit sofortigem hohen Besucherpotenzial auch für kleine Standorte. Und das ist Tenet meiner Einschätzung nach nicht.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb technikOldFashioned:

Bitte lasst uns doch froh sein daß Warner diesen Schritt macht und den Film im August rausbringt....

 eben ist ja alles freiwillig, wer bock auf den Film hat setzt ihn ein... wer bedenken hat lässt es halt bleiben 😲

  • Like 2
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb mercy:

Willst du den dann nur in OV anbieten?

 

Ja natürlich. 
Schau doch mal nen Millimeter über Deinen Tellerrand hinaus.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb was solls:

 eben ist ja alles freiwillig, wer bock auf den Film hat setzt ihn ein... wer bedenken hat lässt es halt bleiben 😲

 

Bock?

 

Ihr habt den Thread nicht gelesen oder?

Es geht um Startbedingungen für einen Film der Mittelklasse zu Star Wars Konditionen.

 

Da muss ich weder dankbar sein, dass die Warner den bringt, noch hab ich irgendwas mit "Bock"

 

Ich muss Geld verdienen und mich dafür schützen in Zukunft noch absurdere Forderungen zu bekommen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...