Jump to content

Von wegen "professionelle" Abtastung durch FlashScanHD-Filmscanner


St1600
 Share

Recommended Posts

Also, seht selbst das Ergebnis im Screenshot.

Einmal einfach Projektionsbild mit Kamera von Leinwand abgefilmt und zum Andern eine Abtastung durch FlashScanHD-Filmscanner:

FlashscanHDOrgel.thumb.png.4bb4f5feec19dbc1dfc911ec0a0478c8.png

 

LeinwandfilmOrgel.png.eef3d3a159761a9289627ee083893dbe.png

 

 

Na, was ist was?

 

Das erste ist der Shot vom "Profiscan" und das zweite  der von der Leinwand abgefilmt...

Es wird auch sichtbar, das der FlashScanHD-Filmscanner sehr unglücklich die Kratzer am rechten Rand sichtbar macht. Wahrscheinlich wegen Auflicht...

 

Also das nächste Mal spare ich mit diese "Profiversion"...

 

Link to comment
Share on other sites

 

Dein Projektor scheint einen viel kleineren Bildausschnitt zu zeigen.

Kann es sein, dass die Kratzer rechts einfach nur vom Bildfenster im Projektor abgedeckt werden?

Der dünne Kratzer nahe des umgedrehten Leimtopfdeckels ist fast an der gleichen Stelle.

Das Bild scheint rechts einfach mehr beschnitten zu sein.

Oder täuscht das?

Edited by jürgen-frank (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Das täuscht nicht, Du hast Recht, der Projektor kascht etwas mehr ab... Die Bildränder rechts liegen jeweils am äußersten Rand der Aufnahmen.

Den Screenshot-Ausschnitt habe ich ansonsten pi mal Daumen gezogen...

Aber von der Auflösung der Scan-Version habe ich mir mehr erhofft...

 

Link to comment
Share on other sites

Also nach meiner unmaßgeblichen Meinung hat das obere Bild mehr Zeichnung in Lichtern und Schatten. Das untere ist etwas hart geraten. Das mit dem Ausschnitt habt ihr ja schon bemerkt. Der Scan wirkt mir aber nicht optimal eingestellt. Ob der Operateur nicht konnte oder keine Lust hatte? Jedenfalls keine gute Werbung für den Flashscan.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Gizmo:

Also nach meiner unmaßgeblichen Meinung hat das obere Bild mehr Zeichnung in Lichtern und Schatten. Das untere ist etwas hart geraten. Das mit dem Ausschnitt habt ihr ja schon bemerkt. Der Scan wirkt mir aber nicht optimal eingestellt. Ob der Operateur nicht konnte oder keine Lust hatte? Jedenfalls keine gute Werbung für den Flashscan.

 

Auch die anderen 5  abgetasteten Filme  sind leider nicht besser geworden...

 

@ Freundlicher Filmsammler: Klar, meine Filme werden alle projiziert. Mit Ton. (und dann abgefilmt...) 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin durch Friedemann auf die iOS-App FILMIC Pro aufmerksam geworden. Man kann dort die Bildrate einstellen, wodurch man flackerfrei mit einem iPhone (wegen des qualitativen Sprungs bei Low-Light empfehle ich Version 11 oder 12) das Projektorbild mit erstaunlicher Qualität abfilmen kann, korngenau. Ich nehme es vor allem für Familienfilme, bei denen es sich nicht lohnt, Unsummen für eine Abtastung auszugeben und die man eben mal denen zeigen möchte, die nicht bei der Projektion dabei sein können. Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen etwas. https://apps.apple.com/de/app/filmic-pro-profi-video-kamera/id436577167

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Patrick Müller:

Ich bin durch Friedemann auf die iOS-App FILMIC Pro aufmerksam geworden. Man kann dort die Bildrate einstellen, wodurch man flackerfrei mit einem iPhone (wegen des qualitativen Sprungs bei Low-Light empfehle ich Version 11 oder 12) das Projektorbild mit erstaunlicher Qualität abfilmen kann, korngenau. Ich nehme es vor allem für Familienfilme, bei denen es sich nicht lohnt, Unsummen für eine Abtastung auszugeben und die man eben mal denen zeigen möchte, die nicht bei der Projektion dabei sein können. Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen etwas. https://apps.apple.com/de/app/filmic-pro-profi-video-kamera/id436577167

Das kann ich bestätigen. Funktioniert einwandfrei! Man verschiebt einfach so lange die Framerate bis das Bild flimmerfrei ist. Dabei merkt man dann auch, mit wie viel fps der Projektor WIRKLICH läuft...

Link to comment
Share on other sites

Am 8.12.2020 um 18:49 schrieb St1600:

Also, seht selbst das Ergebnis im Screenshot.

Einmal einfach Projektionsbild mit Kamera von Leinwand abgefilmt und zum Andern eine Abtastung durch FlashScanHD-Filmscanner:

FlashscanHDOrgel.thumb.png.4bb4f5feec19dbc1dfc911ec0a0478c8.png

 

LeinwandfilmOrgel.png.eef3d3a159761a9289627ee083893dbe.png

 

 

Na, was ist was?

 

Das erste ist der Shot vom "Profiscan" und das zweite  der von der Leinwand abgefilmt...

Es wird auch sichtbar, das der FlashScanHD-Filmscanner sehr unglücklich die Kratzer am rechten Rand sichtbar macht. Wahrscheinlich wegen Auflicht...

 

Also das nächste Mal spare ich mit diese "Profiversion"...

 

Für mich sieht es auch erst mal so aus, als hätte das obere Bild mehr Bildinformation, Details etc., als sei es zunächst mehr ‚Profi-Abtastung‘.

 

Es kann natürlich schon sein, dass durch ein ‚besseres’ Scannen, das mehr aus dem Material  herausholt, so natürlich auch Korn und eventuelle Schäden mehr zur Geltung kommen. Da sind dann weitere Schritte erforderlich.

Selbstverständlich kommt es auch noch auf die Post an.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb jacquestati:

Welches Format hat der Scan denn? Im Datenformat ProRes z.B. hat man die Möglichkeit einer umfangreichen Nachbearbeitung, aber auch Mpeg kann man in passender Software kontrastmäßig anpassen, nachschärfen etc.

Oder direkt DPX. Kann zwar unhandlich sein, bietet aber die meisten Möglichkeiten bei der Post.

Wird allerdings in vielen Fällen nicht unbedingt gebraucht

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb jacquestati:

Welches Format hat der Scan denn? Im Datenformat ProRes z.B. hat man die Möglichkeit einer umfangreichen Nachbearbeitung, aber auch Mpeg kann man in passender Software kontrastmäßig anpassen, nachschärfen etc.

 Der Scan hatte Mpeg4. Aber "Nachschärfen" bringt keine bessere Auflösung! 

Link to comment
Share on other sites

Am 9.12.2020 um 20:59 schrieb Thomas:

Das kann ich bestätigen. Funktioniert einwandfrei! Man verschiebt einfach so lange die Framerate bis das Bild flimmerfrei ist. Dabei merkt man dann auch, mit wie viel fps der Projektor WIRKLICH läuft...

Hallo, hätte ich eine Frage dazu, wie kriegt man das Format auf Iphone, etwa mit Teleobjektiv, ich habe es versucht. Das Bildformat ist zu klein, wenn man direkt von der Bildfläche abfilmen will. Die Geschwindigkeit kann mit Filmic Pro lösen.

Link to comment
Share on other sites

Am 13.12.2020 um 01:12 schrieb n-davari:

Hallo, hätte ich eine Frage dazu, wie kriegt man das Format auf Iphone, etwa mit Teleobjektiv, ich habe es versucht. Das Bildformat ist zu klein, wenn man direkt von der Bildfläche abfilmen will. Die Geschwindigkeit kann mit Filmic Pro lösen.

Ging bei mir bisher ganz gut. Allerdings ist die Leinwand auch 2,50m breit...

Edited by Thomas (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.