Jump to content

Neustarts


sir.tommes
 Share

Recommended Posts

Die neuen Version Files lauten wie folgt:

 

Englische Fassung mit deutschen Untertiteln:

DE SUB 2D 51 SMPTE

WestSideStory_FTR-A_S_EN-DE_DE_51_4K_TCS_20211220_DLX_SMPTE_VF

 

DE SUB 2D 71 SMPTE

WestSideStory_FTR-A_S_EN-DE_DE_71_4K_TCS_20211221_DLX_SMPTE_VF

 

DE SUB 2D 71 ATMOS SMPTE

WestSideStory_FTR-A_S_EN-DE_DE_71-Atmos_4K_TCS_20211221_DLX_SMPTE_VF

 

Wenn Du diese mit den o.a. datum

hast, sollte es passen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Kinobetreiber:

Kann ich bestätigen. Habe den Film in dieser Woche bei mir  laufen, die Leute finden ihn super, wenn auch nen tick zu lang.. Nur die Untertitel wurden bemängelt. 

Leider was die Besucher betrifft,  deutlich zu unterbewertet,  für solch eine große Produktion...

 

Kann jemand was zu "Kingsman" sagen? Wie lief der?

Gabs am Wochenende schon "Sing 2" Previews?

Ja, die Untertitel finde ich auch nicht gelungen, weil die den Inhalt der Lieder nicht originalgetreu wiedergeben. Vieles wird abgeändert, damit sich die Untertitel reimen, wodurch die Genialität von Sondheims Texten teilweise verloren geht. Unverständlich, wieso die Texte nicht einfach korrekt übersetzt wurden. Wen interessiert denn, ob sich die Untertitel reimen 😞

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Cremers Claus:

Schuld an diesen schwachen Besucherzahlen von West Side Story ist nur die heutige Kinogeneration.

Nicht nur. Der Film war schlecht vermarktet (man hätte viel mehr darauf gehen sollen, dass es der neue Spielberg-Film ist), startete zeitgleich mit Spider-Man und Matrix. Außerdem haben sich im Vorfeld viele (nicht ganz zu Unrecht) gefragt, wieso überhaupt ein Remake von West Side Story gemacht wird, wenn er dann nicht mal modernisiert wird, sondern im Trailer sehr stark an die erste Verfilmung erinnert. Und man darf auch nicht vergessen, dass wir im Dezember auf dem bisherigen Höhepunkt der Pandemie waren (der in den nächsten Wochen wohl noch übertroffen werden wird). Spider-Man spricht eine junge Zielgruppe an, die durch die Pandemie deutlich weniger gefährdet ist, als die Zielgruppe von West Side Story, welche evtl. noch Vorbehalte hat, ins Kino zurückzukehren. Und wenn doch, dann wohl nicht für eine Neuverfilmung eines 60 Jahre alten Musicals, die (vermeintlich) nicht viel Neues bietet.

 

Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist recht reduzierend, nur die heutigen Kinogänger für den Flop von West Side Story verantwortlich zu machen. Mir tut es auch weh, dass offenbar nur noch Marvel, Star Wars und Fast & Furious Geld machen, aber der Misserfolg von West Side Story war absehbar. Dessen Riesenbudget von 100 Millionen USD hat er auch nur bekommen, weil er Spielberg ist, jedem anderen Regisseur wäre der Pitch, West Side Story originalgetreu neuzuverfilmen um die Ohren geschmissen wurden. Ein Glück, dass er es durchgezogen hat, schließlich ist der Film fantastisch geworden, aber eine vernünftige Investition war das nicht für TSG Entertainment und (damals noch) 20th Century Fox.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb clematt1000:

Vielleicht kriegt "West Side Story" nach den 3 Golden Globes von letzter Nacht jetzt endlich nen Schub.

Wohl kaum, die Golden Globes hatten dieses Jahr noch weniger Reichweite als zuvor. Habe kaum Berichterstattung dazu gesehen und ich interessiere mich sehr für solche Preisverleihungen. Es gab ja dieses Jahr keine Zeremonie, einerseits wegen Covid und andererseits weil die Globes nach der letztjährigen Kontroverse gecancelt sind.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb KarlOtto:

Mit Corona hat der Ausfall nichts zu tun.

Doch. Es war auch trotz, dass die Verleihung nicht im TV übertragen wird, eine Zeremonie geplant. Hätte man ja online streamen können. Aber wegen Corona sind keine Großveranstaltungen mit Gästen möglich. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb KarlOtto:

In den USA? Klar hätte die Verleihung stattgefunden unter 2G+ Bedingungen.

Von gesetzlicher Seite bestimmt. Die Frage ist wohl eher moralischer Natur, ob man während Omikron Groß-Events hosten möchte. Außerdem ist 2G und Maskenpflicht auch eine zusätzliche Belastung.

Derzeit werden jedenfalls in den USA reihenweise Events abgesagt. Das Palm-Springs-Festival, die Grammys, die Critics Choice Awards... Mag sein, dass die Globes auch ohne Corona nicht in der üblichen Form stattgefunden hätten, aber ich denke schon, dass das einen Einfluss gehabt hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb stracki:

Mag sein, dass die Globes auch ohne Corona nicht in der üblichen Form stattgefunden hätten, aber ich denke schon, dass das einen Einfluss gehabt hat.

 

Ich vermute, man war ganz froh, sich angesichts der Corona-Lage nicht zu viel Argumente überlegen zu müssen, warum man die Veranstaltung abbläst. Wird spannend, ob die HFPA es bis nächstes Jahr schafft, sich zusammenzuraufen - sonst versinken die Globes in der Unerheblichkeit.

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb stracki:

Von gesetzlicher Seite bestimmt. Die Frage ist wohl eher moralischer Natur, ob man während Omikron Groß-Events hosten möchte. Außerdem ist 2G und Maskenpflicht auch eine zusätzliche Belastung.

Derzeit werden jedenfalls in den USA reihenweise Events abgesagt. Das Palm-Springs-Festival, die Grammys, die Critics Choice Awards... Mag sein, dass die Globes auch ohne Corona nicht in der üblichen Form stattgefunden hätten, aber ich denke schon, dass das einen Einfluss gehabt hat.

 

Naja, sie haben ja eingeladen. Es hat nur kaum einer zugesagt. Deswegen am Ende die Absage. Sicherlich kam ihnen da Corona gerade recht, aber da die Amis bei vollem Haus zuletzt Silvester gefeiert haben in L.A. Warum dann nicht auch sowas?

Die anderen Events wurden abgesagt, weil den Veranstaltern 2G+ zu viel ist als Beschränkung für ihr Publikum.

 

Das ist auch der Grund warum der SuperBowl wohl voraussichtlich in einem anderen Stadion stattfinden wird. Denn am aktuellen Standort kann man das Stadion zwar voll machen, hätte aber 2G+ und Maskenpflicht am Platz. Daher will man nun wohl nach Texas, wo es beides nicht gibt.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb macplanet:

 

Ich vermute, man war ganz froh, sich angesichts der Corona-Lage nicht zu viel Argumente überlegen zu müssen, warum man die Veranstaltung abbläst. Wird spannend, ob die HFPA es bis nächstes Jahr schafft, sich zusammenzuraufen - sonst versinken die Globes in der Unerheblichkeit.

Sie haben sich ja seit letztem Jahr schon stark transformiert. Neue Präsidentin (Helen Höhne), neue Mitglieder (vor allem Frauen und People of Color) und verbindliche Verhaltensregeln, denen jedes Mitglied zustimmen muss, z.B. um Korruption vorzubeugen, mit der Option, dass Mitglieder, die sich nicht an die Regeln halten, aus der HFPA ausgeschlossen werden können.

 

Wird sich zeigen, wie die Änderungen in der Branche aufgenommen werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb KarlOtto:

 

Die anderen Events wurden abgesagt, weil den Veranstaltern 2G+ zu viel ist als Beschränkung für ihr Publikum.

 

Das ist auch der Grund warum der SuperBowl wohl voraussichtlich in einem anderen Stadion stattfinden wird. Denn am aktuellen Standort kann man das Stadion zwar voll machen, hätte aber 2G+ und Maskenpflicht am Platz. Daher will man nun wohl nach Texas, wo es beides nicht gibt.

 

Kurze Anmerkung, 2G oder 2G+ gibt es in den USA nicht. Entweder du bist geimpft oder nicht, reines 1G. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.