Jump to content

Neustarts


sir.tommes
 Share

Recommended Posts

Dafür, dass so viel kaputt geht, sind Emmerichs Filme oft erstaunlich zäh. Independence Day und Stargate waren beide echt gut, The Day After Tomorrow war schon etwas langatmig und 2012 hat mich echt enttäusch. Warum musste dieser Film 160 Minuten lang sein? Warum spielt die gesamte letzte Stunde des Films in Tibet, wo nichts unterhaltsames mehr passiert? Von 10,000 BC und Independence Day 2 will ich gar nicht erst anfangen.

 

Was bildstarke Blockbuster-Action angeht, bin ich eher bei Joseph Kosinski (Tron 2, Oblivion), Gareth Evans (Godzilla, Rogue One) oder Pacific Rim von Guillermo del Toro.

Link to comment
Share on other sites

War Emmerich immer schon bei Leonine? Nichts gegen den Verleih, aber an Hand dessen, lässt sich doch eigentlich schon einschätzen, wie gut der Film ist und wie er läuft. Als würde sich ein Major einen Hit durch die Finger gehen lassen heutzutage. Passiert doch selten z.B. bei Erstlingswerken

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Kritiken auf diversen Kanälen so anschau/anhöre, dann gute Nacht Herr Emmerich😬 Zitat „ Da hatte wohl jemand kein Geld mehr“. Kein Major ist an dieser Produktion beteiligt, viel Geld kam aus China, und darum wurde das Werk auch für den dortigen ( weil dort zumindest erfolgversprechenden) Markt „gepimpt“ ...

Edited by RexamRathaus (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Am 28.1.2022 um 12:48 schrieb stracki:

Ist der wirklich 149 Minuten lang? Das kommt mir für einen Tech-Thriller viel zu lang vor 😳

der dauert 89 Min ziemlich genau, war vorhin gerade drin.

 

Hab bei IMDB die Änderung auf  89 Minuten eingegeben, wurde aber noch nicht akzeptiert

Edited by clematt1000 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb clematt1000:

der dauert 89 Min ziemlich genau, war vorhin gerade drin.

 

Hab bei IMDB die Änderung auf  89 Minuten eingegeben, wurde aber noch nicht akzeptiert

 

 

Moonfall? Der dauert 125min.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Cremers Claus:

Also hat Moonfall dann sieben Akte.

es gibt keine Akte mehr!

 

 

Hier bei uns spielt nur der örtliche Kotzpalast "Moonfall" sehr schade, wollte mir den Film eigentlich ansehen, aber bei Substandard-ausstattung muss ich mir das (auch Umsonst) nicht antun ;(

 

Bis jetzt sehen die Vorankündigungen für die nächsten Monate ja auch eher Mau aus.... gerade fürs Open Air ;/ Das einzige, was ich jetzt plane sind die beiden 35mm Neuerscheinungen "Pizza" und "Impossible" da kommen dann eher die leute weil wir die 35mm aktiv bewerben - traurig

Edited by TK-Chris (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb Cremers Claus:

Also hat Moonfall dann sieben Akte.

 

vor 11 Stunden schrieb TK-Chris:

es gibt keine Akte mehr!

 

 

Stimmt, das nennt sich jetzt Reels 😉

Mit deinen 7 "Akten" liegst du aber gar nicht so falsch, Moonfall hat 8 Reels fürs Bild.

Der KDM Ingest für Atmos ist sehr ekelhaft, 82 Einzelkeys im KDM brauchen seine Zeit ...

 

Ansonsten hat Moonfall doppelt so viele Besucher als Marry Me, aber gegen Wunderschön kommt im moment halt gar nichts an. An und für sich ist das sogar sehr gut so, mal wieder eine deutsche Produktion die ordentlich läuft, da gibt es nicht mehr so viel am Markt.

Edited by ChrisL (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb RexamRathaus:

Es gibt Kritiken, die dem Film den Titel „Tod auf der Green-Screen“ geben, da praktisch kaum Außenaufnahmen draußen respektive an Original-Schauplätzen gedreht wurden= alles wie geleckt am Nil....😎

 

mag sein, kommt aber trotzdem sehr gut zur Geltung, hab ihn gestern im Imax gesehen

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb RexamRathaus:

Es gibt Kritiken, die dem Film den Titel „Tod auf der Green-Screen“ geben, da praktisch kaum Außenaufnahmen draußen respektive an Original-Schauplätzen gedreht wurden= alles wie geleckt am Nil....😎

Der Trailer sah visuell ganz scheußlich aus. Wie kann Abenteuer-Feeling aufkommen, wenn alle Hintergründe aus dem Computer stammen?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.