Jump to content

Der "schmalfilm" kommt wieder - wenn ihr es wollt;)


Jürgen Lossau
 Share

Recommended Posts

Am 30.3.2017 um 11:22 schrieb -- JS. --:

Hier könnte man gerade bei Ebay international "Spendenblöcke" oder Teilhabe etc. als Auktion anbieten, à la "Kauft ein kleines Grundstück auf dem Mond".

Ebay erlaubt solche Auktionen nicht, da es sich um keinen Verkauf einer Ware handelt. Auf ebay Kleinanzeigen oder Quoka könnte man hingegen schon dafür werben, denke ich.

Link to comment
Share on other sites

Danke euch allen vielmals, unter den ersten 34 Unterstützern sind allein 18 aus Deutschland und Österreich. Der harte Kern;). Aber wir stehen leider noch ganz am Anfang, haben gerade mal die 10% Hürde des Betrags genommen. Wer also noch dabei sein will, bitte nicht vergessen. Bei 40 Tagen Laufzeit wird das gern mal auf die lange Bank geschoben;). Es ist außerdem eine alte Crowdfunding-Regel, dass erst ab rund 50% viele motiviert werden, mitzumachen.

 

Der auf Facebook veröffentlichte Super-8-Film zum Projekt wurde über 6.000 mal in allen dortigen Schmalfilmgruppen angeschaut. Ich kenne das schon. Es ist ein schwerer Schritt, Menschen von Facebook aus zu motivieren, auf eine andere Seite zu klicken. Ansonsten haben wir auf allen englischsprachigen und deutschsprachigen Foren gepostet.

 

Bitte informiert auch eure Schmalfilmfreunde und wenn ihr noch andere Ideen habt - gern per PN.

 

So, wir starten in dieser Woche die zweite Stufe: Pressemeldungen und das Anschreiben aller Firmen weltweit, die heute noch mit Schmalfilm zu tun haben.

 

In der dritten Stufe kontaktieren wir dann per Mail alle Kunden von atoll medien und die früheren Leser von schmalfilm und smallformat, soweit ich über die E-Mail-Adressen verfüge. Die dritte Stufe folgt in einer Woche. Ächz...:)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb jacquestati:

Mal ganz nebenbei: was will die wiederbelebte Zeitschrift bieten, was hier im Forum oder bei "filmkorn.org" nicht abgehandelt werden kann?

 

Mal ebenso nebenbei: Bitte einfach mal lesen, was im Crowdfunding-Projekt beschrieben wird. Es geht nicht darum, dieses Forum oder filmkorn.org zu ersetzen, aber professionell aufbereitete Infos ermöglichen eben noch deutlich mehr: Gibt es hier im Forum 1.000 Super 8 Filme aus Wettbewerben und auch neue Produktionen zu sehen? Sind hier filmische Workshops, die die Handhabung von Entwicklungen oder Kameras erklären, Basteltipps geben? Sind hier redaktionelle aufbereitete Storys über Filmemacher und ihre Projekte? Gibts hier ein ständig aktualisiertes Archiv aller jemals gebauter Filmkameras und Filmprojektoren? Findet man hier alle S8 Wettbewerbe weltweit? Nur mal so ein paar Beispiele.

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Gibt es hier im Forum 1.000 Super 8 Filme aus Wettbewerben und auch neue Produktionen zu sehen?

Geht es bei den angesprochenen 1000 Filmen denn ausschließlich um selbstgedrehtes? 

Wenn ja, habe ich soeben jegliches Interesse verloren... 

Link to comment
Share on other sites

Dann habe ich das komplett falsch verstanden- ich dachte es geht um Besprechungen von Filmen, nicht um das online ansehen.

Somit ist das ganze dann für meine Interessen leider komplett hinfällig. 

Link to comment
Share on other sites

Also ich finde eine zentrale Platzform für selbstgedrehtes viel Spannender als digitale s8 spielfilme bzw. Als auch deren Besprechung. Einerseits lebt das Kino als Industrie, aber auch kommen wahre innovation oft aus der independent grassroots bewegungen und das selbstständige aneignen von produktionsmitteln. Und dafür ist super8 DAS Medium schlechthin, speziell mit der synchronen digitalen Tonaufnahme der neuen kodakkamera und den scans. Ich sehe da sehr viel Potential und frische und phantastische Kinoprojekte!

 

deswegen Schmalfilm Online als Schatzkiste! ToiToiToi!

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Natürlich muß es um Selbstgedrehtes bzw. um entsprechende semiprofessionelle Projekte gehen!

vor 55 Minuten schrieb Retro:

Dann habe ich das komplett falsch verstanden- ich dachte es geht um Besprechungen von Filmen, nicht um das online ansehen.

Somit ist das ganze dann für meine Interessen leider komplett hinfällig. 

Wenn Du mit Filmen S8-Fassungen von Spielfilmen meinst, dann fehlt mir da ein bißchen das Verständnis.

Der Spielfilm ist ja inhaltlich schon lange vor dem Erscheinen der S8-Fassung besprochen worden, nämlich als er Kino- oder BluRay-Premiere hatte.

Was bleibt, ist die Bewertung der Unterschiede zwischen S8 und eigentlichem Spielfilm, wie es z.B. in der Cine 8-16 gemacht wird.

Das brauchen Jürgen und Friedemann wirklich nicht noch machen :10_wink:

 

Schau Dir mal an, was so im Schmalfilm Heft veröffentlicht wurde und was auf der Seite von Jürgen beschrieben ist.

Das brauchen wir wirklich, denn das gibt es seit der Einstellung des Schmalfilm Magazin nur noch rudimentär und ab und zu in der Cine 8-16.

Das ist aber auch gar nicht deren Anspruch.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Retro:

Geht es bei den angesprochenen 1000 Filmen denn ausschließlich um selbstgedrehtes? 

Wenn ja, habe ich soeben jegliches Interesse verloren... 

Zitat

Super8Show (members only)

You get exclusive access to a unique archive of award winning short films (1,000 Super 8 films from different collections). Many titles will be accessible online. Additionally, there will be some old commercials for movie cameras and projectors.

 

Preisgekrönte Kurzfilme klingt nicht nach selbstgedrehtem alla Super8-Youtube, sondern nach Filmen, die gewissen Ansprüchen genügen. Kurzfilme versprechen ja auch eine Spielhandlung und nicht Lieschen Müllers letzter Mallorka Urlaub auf Super8.

Link to comment
Share on other sites

In der Tat geht es um 1.000 Kurzspielfilme, Dokus, Animationsfilme und Musikclips auf Super 8. Viele davon haben beim BDFA, bei straight8 oder beim Nomos Super 8 Filmwettbewerb Preise gewonnen. Es gibt auch zahlreiche aktuelle Produktionen. Zusätzlich Werbe- und Industriefilme der Hersteller von Filmkameras und Projektoren. Da haben wir inzwischen eine Sammlung von über 150 Titeln aus aller Welt.

Link to comment
Share on other sites

Hmm. Hervoragende Basteltips und konkrete Hinweise zur Schmalfilmentwicklung habe ich  fast ausschließlich aus dem Forum hier erhalten, die Infos hier sind schnell, präzise und extrem hilfreich. Habe  einige noch vorhandene Schmalfilmhefte noch einmal zur Hand genommen und fand jede Menge Reklame. Simons immer wieder  herrlich zu lesenden Diskurse über Filmtechnik und diverse Kameras gab es im "Schmalfilm" so nie, und Friedemanns Expertise bzgl. Filmentwicklung und technischer Details ist schlicht genial - um nur zwei von vielen Highlights hier zu nennen. Sorry, aber da konnte  der "Schmalfilm" für mein Empfinden zu keinem Zeitpunkt mithalten. Was hindert denn Herrn Lossau daran, in einem Thread über 1000 Schmalfilme, aktuelle Entwicklungen in der Szene etc. zu berichten? 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo, auf filmkorn.org sind in den letzten sechs Monaten acht Beiträge erschienen. Ist halt ein Amateurprojekt, habe selber dort geschrieben. Wenn dir das reicht, ist das das voll okay. Musst deshalb aber andere Ideen nicht unbedingt schlecht machen. Bei uns sollen täglich neue Beiträge erscheinen. Und die 1.000 Filme müssen zu einem Großteil erstmal digitalisiert werden. Auch die Plattform für die Seite kostet Geld. Aber durch die Umsonstkultur im Netz ist es in der Tat schwierig, Geld für gut gemachte Geschichten und ein einmalig umfangreiches Angebot zu generieren. Ich bin mir aber sicher, dass das zukünftig anders wird. Man sieht ja schon bei vielen journalistischen Projekten die paywalls für alle oder ausgesuchte Infos. Journalismus ist eine Leistung, die bezahlt werden sollte wie jeder andere Beruf - von denen, die es nutzen mögen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb jacquestati:

Hmm. Hervoragende Basteltips und konkrete Hinweise zur Schmalfilmentwicklung habe ich  fast ausschließlich aus dem Forum hier erhalten, die Infos hier sind schnell, präzise und extrem hilfreich. Habe  einige noch vorhandene Schmalfilmhefte noch einmal zur Hand genommen und fand jede Menge Reklame. Simons immer wieder  herrlich zu lesenden Diskurse über Filmtechnik und diverse Kameras gab es im "Schmalfilm" so nie, und Friedemanns Expertise bzgl. Filmentwicklung und technischer Details ist schlicht genial - um nur zwei von vielen Highlights hier zu nennen. Sorry, aber da konnte  der "Schmalfilm" für mein Empfinden zu keinem Zeitpunkt mithalten. Was hindert denn Herrn Lossau daran, in einem Thread über 1000 Schmalfilme, aktuelle Entwicklungen in der Szene etc. zu berichten? 

Hmm, ich denke, weil ein professioneller Auftritt eben zum Einen nicht von Jürgen alleine kommt, deutlich mehr bietet (auch qualitativ) als Forum-Posts und daher eben Geld kosten wird.

Woher kommt der Anspruch, Journalisten sollten Ihre Arbeit im Forum kostenlos anbieten?

Und zudem gibt es hier so einige Threads, deren Qualität so unterirdisch ist, daß es einen graust, und damit sind natürlich nicht die Beiträge von Jürgen, Friedemann oder Simon etc. gemeint. Wenn ich mir aber so manchen blödsinnigen Basteltip (z.B. zu Ballistol) oder das sinnlose Gebashe von Händlern in Erinnerung rufe, dann zeigt das, daß das eben nur ein Forum ist und kein journalistisch gepflegter Auftritt.

Zudem wird es in englisch sein und so hoffentlich einen großen Kreis in der Welt erreichen.

Und natürlich konnte der "Schmalfilm" jederzeit mithalten, nur eben nicht als Forum, sondern als Magazin, das sind zwei verschiedene Dinge.

Der geplante Auftritt ist aber eben nicht bloß ein Heft online, sondern kombiniert (auch hier hoffentlich) moderne Webpublishing- und Kommunikationsmittel mit einem journalistischen Auftritt.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hallo Helge, ich warte jetzt einfach mal ab, wass von all den Ankündigungen bzgl. Kodak-Kamera, Ektachrome 100 D usw. Wirklichkeit wird und filme nach wie vor begeistert mit meiner R16 schwarzweiß weiter, freue mich über viele exzellente Beiträge hier im Forum und wünsche dem gesamten Projekt viel Glück.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Eben habe ich noch einen wichtigen Hinweis von einem Unterstützer unserer Crowdfunding-Kampagne bekommen. Er schrieb: "Wir müssen alles tun, um Super 8 am Leben zu erhalten - das bedeutet, wir müssen wieder mehr Leute finden, die bereit sind, mit Film zu arbeiten. Wenn es uns nicht gelingt, mehr Freunde für das Super-8-Format zu finden, ist das Format in ein paar Jahren verschwunden oder es ist so teuer, dass die allermeisten dann doch auf digitales Equipment umgestiegen sind. Das Super 8 Web Portal bietet die Chance, existierende Filmer und neue Fans des Formats zusammenzubringen." Hätte ich nicht besser sagen können;).

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 4. April 2017 um 07:52 schrieb Jürgen Lossau:

In der Tat geht es um 1.000 Kurzspielfilme, Dokus, Animationsfilme und Musikclips auf Super 8. Viele davon haben beim BDFA, bei straight8 oder beim Nomos Super 8 Filmwettbewerb Preise gewonnen. Es gibt auch zahlreiche aktuelle Produktionen. Zusätzlich Werbe- und Industriefilme der Hersteller von Filmkameras und Projektoren. Da haben wir inzwischen eine Sammlung von über 150 Titeln aus aller Welt.

 

ich hatte auch noch eine Sammlung von 300 Industriefilmen auf Super8, teilweise auch mit Lichtton anzubieten

Link to comment
Share on other sites

Danke, Chris. Darauf komme ich gern zurück. Kannst mir gern eine PN mit den Titeln schicken.

 

Kleine Wasserstandsmeldung: Heute haben wir 20% erreicht, 4005 Euro sind zusammen. Wir freuen uns auf weitere Unterstützung. Es ist noch viel zu tun;). Bitte tragt den Link zum Projekt gern an eure anderen Schmalfilmfreunde weiter.

 

https://www.kickstarter.com/projects/1112932678/the-super-8-web-portal

Link to comment
Share on other sites

Hier gibt's mal als kleine Vorschau eine beispielhafte Ansichtsseite des SUPER 8 WEB PORTALS, sofern die Website auch auf Deutsch zustande kommt. Wer später in der realen Seite auf die einzelnen Fotos klickt, kommt so zu den Artikeln, Filmen oder Workshops. Wir sind jetzt bei 76 Unterstützern mit 5.485 Euro gelandet. Das sind 27% der Gesamtsumme. Da müssen wir wohl nach Ostern noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten, vor allem auch bei den Firmen, die noch im Schmalfilmbereich tätig sind. Uff!

170221_Super8_Start_DE.png

Link to comment
Share on other sites

Darf ich bitte erfahren, woraus sich das Finanzierungsziel von 20.000 Euro genau zusammen setzt? Sprich, wofür sollen die insgesamt veranschlagten 20k € ausgegeben werden?

 

Mich wundert die Höhe etwas, da man ja, wie ich an anderer Stelle schon einmal mitteilte, eine Domain und Webspace mittlerweile für einen Spotpreis bekommt, als Beispiel: https://www.do.de/domains/preise/

 

Ich weiß, dass es damit alleine nicht getan ist. Daher:

 

Danke für eine kurze Auflistung zum Verständnis.

Edited by -- JS. -- (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hallo J.S., gerne doch. Die Domain und den Webspace haben wir schon, darum geht es nicht. Zunächst muss ein massgeschneidertes Programm erstellt werden, also eine Plattform für unser Angebot. Das gibt es nicht von der Stange. Es müssen a) Artikel eingestellt werden, b) Filme hochgeladen und verwaltet werden, c) eine Archivierung aller Kamera- und Projektorendaten in Form einer Datenbank mit Bildern erfolgen. Dann kommen noch die gefilmten Workshops hinzu. Und zuguterletzt muss das noch ein Design, sprich eine ansprechende Optik, bekommen. Damit sind schon mal mehr als 10.000 Euro weg. Hinzu kommt die Digitalisierung von mehreren hundert Schmalfilmen, die uns zu einem Großteil nur als Film und noch nicht als Datensatz vorliegen. Jeder, der schon mal einen seiner Super 8 Filme digitalisieren ließ, weiß, dass eine gute Qualität zwischen 1,40-2,50 Euro pro Minute kostet. Hinzu kommt der Ankauf von Artikeln im ersten Jahr, Übersetzerkosten für Texte, die ins Englische transferiert werden müssen, die eigenen Recherchekosten und der Betrieb der Plattform (Datenvolumen) im ersten Jahr. Insgesamt wird das minimal 30.000 Euro kosten. 10.000 Euro haben wir schon vor dem Start des Crowdfundings durch Werbepartner in der Kasse, so dass wir "nur" 20.000 Euro im Crowdfunding benötigen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.