Jump to content

Sachen fürs Hobby aus dem 3D-Drucker


SandroP
 Share

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Jensg:

.... ohne hoffentlich zu verärgern, aus 5 Plexiglasplatten zusammengklebt dürfte der schneller und preiswerter zu fertigen sein. ....

Aber darum geht es doch nicht, wenn man einen 3D-Drucker sein eigen nennt...

Es geht ja auch darum, das "Hobby" 3D-Druck auszuüben.

Das ist wie mit dem analogen Filmen... digital krieg ich das auch alles "viel schneller und besser" hin...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb k.schreier:

Es geht ja auch darum, das "Hobby" 3D-Druck auszuüben.

 

Für manche ist es das.

 

Wenn ich mir meine 3D-Dateinamen anschaue, sind die häufigsten Begriffe

"Adapter", "Bohrschablone", "Halterung", "Zwischenstück" usw.
Die Genauigkeit kriegt man mit Sägen/Bohren/Feilen nicht so im Handumdrehen hin.

Wenn ein Teil nicht richtig passt, korrigiert man das und druckt es nochmal.

Es ist letztlich ein Prototyping-Verfahren.

 

Kürzlich habe ich damit z.B. eine Feilschablone erstellt, um bequem Ersatzkohlen für den Motor meiner

Konvas anfertigen zu können.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt hätte ich noch eine Frage: Diese Aufsteckringe für die Laborspulen müsste man doch auch in 3 D drucken können? Ich hab nämlich eine Menge Super 8 -Labor-Leerspulen aber ohne diese Ringe drauf, wobei ich sagen muss, dass bei diesen Spulen die normalen Ringe etwas zu knapp draufsteckbar sind. Variiert also ein bissl.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Materialien zum drucken werden immer besser. Ich habe ein Harz verwendet, Super..... Ich nenne das Panzerplastik 😉

 

Das dürfte die Ersatzteilherstellung erweitern.

 

file.php?id=34045&mode=view

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Schaut ja sehr interessant aus! Da drauf haben aber keine 15 Meter Platz (noch)? Und als Dose eine "normale" JOBO-Dose für Papier? Mit Magnet- oder Zahnkranzkupplung für den JOBO Prozessor. Und das wäre auch -weil im Wasserbad- für Farbfilm bestens geeignet..

Edited by Carena48 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Auf diesem Testdruck haben rund 2 m Film Platz. Die 15 m Version habe ich auch als 3D-Datei. Die Entwicklungsdose soll auch gedruckt werden, denn die Jobo-Dosen sind echt teuer. 

 

Die Maße der Jobo-Papierdose wären für mich interessant. Ich habe nämlich keine.

Edited by SandroP (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb SandroP:

Die Maße der Jobo-Papierdose wären für mich interessant.

Die 4530 hat 260mm x 134mm innen

die 4541 hat 320mm x 134mm

 

Das sind die beiden, die ich für meinen JOBO CPE2 habe.

 

Bei den 134mm müsste man allerdings 2x die Steghöhe von 2mm abziehen, so dass man auf eine effektive innere Weite von 130mm kommt. Das dürfte aber schon knapp sein, d.h., wenn Deine Konstruktion etwa 4 - 5mm weniger Durchmesser hat, müsste es problemlos hinkommen, Durchmesser also ca. 125mm. 

Was die innere Höhe betrifft, muss man allerdings 120mm für den "Befüllbecher", der sich im Deckel befindet, abziehen, so dass effektiv nur 140mm bzw. 200mm übrig bleiben.  Der Becher ist auch dafür verantwortlich, dass man bei Tageslicht arbeiten kann.

Es gibt noch Dosen in Modulbauweise, also eine Röhre mit "Andockdosen", dazu ist der CPE 2 allerdings zu klein.

Wenn ich das mit dem Durchmesser und der nutzbaren Innenhöhe so grob durchrechne, geht sich das für einen Super8-Film auf keinen Fall aus. Das wären nach meiner Rechnung 38 Rillen für 15 Meter Film. Bei 3mm Stegabstand bei Deiner Konstruktion komme ich auf eine Gesamthöhe von gut 420mm, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb SandroP:

Die Entwicklungsdose soll auch gedruckt werden, denn die Jobo-Dosen sind echt teuer. 

 

Evtl. Fittings/Deckel/Boden für ein Kunststoff- oder Edelstahlrohr drucken. Dann hast du keine Beschränkung durch die Bauraumhöhe deines Druckers.

Link to comment
Share on other sites

Da würde ich aus purer Neugier ja gerne mal die 3D-Datei sehen 🙂

 

Gibt es die Papiertrommeln nicht ggf. günstig gebaucht? Oder ist der Markt leergefegt?

 

Hier z.B. eine 2830 bei ebay.

 

Viel Erfolg beim weiteren Optimieren!

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb filma:

Gibt es die Papiertrommeln nicht ggf. günstig gebaucht? Oder ist der Markt leergefegt?

Gibt es schon, aber nicht in der Dimension die ich brauchen werde. Der Plan ist bis jetzt folgender: Die Spiraltrommel wird in den ausgedruckten Tank gestellt, welcher mit einem gedruckten Adapterdeckel dicht verschlossen wird. Auf diesen Adapter wird der Deckel eines Uni-Tanks gesteckt. Somit ist das ein-und ausgießen der Chemie schon gelöst. An das Rohr in der Mitte (gegen Lichteinfall) habe ich auch gedacht.

 

Meine Skizze soll das ganze nochmal etwas verdeutlichen.

 

867764909_Foto19_06.21121625.thumb.jpg.175ccc15baa61c5565f58e33c9816899.jpg

15,5 m Super Trommel.stl

Link to comment
Share on other sites

Das klingt interessant!

 

Naja, ein komplett gedruckter Tank muss ja auch nicht von Nachteil sein. Der wird sicher etwas dickwandiger sein als die Jobodosen, damit es hält, wie?

 

Danke fürs Teilen der Datei! Spontanes betrachten auf dem Telefon ging bei mir gerade natürlich nicht. Werds mir später genau betrachten, bin gespannt!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.