Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb EIX:

Na ja, die Mehrheit der Betreiber ist wohl von deinen Ideen und Lösungen weniger überzeugt. Sonst hätten nicht so viele wieder geöffnet.


Seltsamer Vergleich. Ich spreche das ja auch nur hier in einem kleinen Kreis an und bei Kollegen vor Ort, erreiche ja gar nicht alle.

 

Aber die Psychologie hinter deinen Aussagen ist mit klar. Du gehst ja nichtmal darauf ein was ich gerade sagte und freust dich weiterhin wenn du mir, einem einzelnen Paroli bieten kannst. Liefer doch mal ein paar Vorschläge was zu tun sei, anstatt mir zu erzählen ich würde unrechtmäßig Überbrückungshilfen kassieren, weil du dich jetzt ärgerst die letzten Monate für Miese gearbeitet zu haben, während andere offensichtlich bessere Entscheidungen getroffen haben. Mal Fehler zugeben, das wäre mal ne Stärke.

Liefer doch mal was in diesem Thread.


Ihr werdet ohnehin schließen, du wirst es und andere werden es tun müssen bei aktueller Entwicklung. 

Sinnvoller wäre es der Entwicklung Voraus zu sein als gezwungen zu werden.

Gegenstand der Diskussion bin aber ich und nicht die Branche😂

Gott ist das alles Lost 

 

 

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hier muss ich widersprechen.   Kein Lockdown ist irgendwo sinnlos. Hätte D keinen Lockdown hätte wir das Niveau nicht bei 23k halten können, sondern wären jetzt bei 100k und überfüllten Inte

In eigener Sache:   Wir wollen uns in diesem Thread seriös über die Corona Krise im Zusammenhang mit Kino austauschen und ggfls. Rat und Informationen zu Verfügung stellen.   Ich b

Posted Images

Zitat

Französischer Kinoverband ruft nach Lockerung

Gegen diese Maßnahme macht nun der Nationale Verband der französischen Kinos (FNCF) mobil. Die Ausgangssperre habe "extrem schwerwiegende Konsequenzen" für die Kinolandschaft. Indem sie die Organisation von Abendvorführungen verhindere, werde sie in schrecklicher Weise die Aktivitäten der Filmtheater in den meisten großen Städten Frankreichs schwächen. Obwohl die Besucherzahlen bereits seit etlichen Monaten um 50 bis 70 Prozent gesunken seien, würden die Kinos nun auf diejenigen Vorführungen verzichten müssen, die mehr als die Hälfte ihres Publikums ausmachen. Der FNCF fürchtet zudem einen Domino-Effekt: Viele Kino rechnen demnach nun damit, dass viele Filme nicht mehr anlaufen und damit nicht mehr dazu beitragen können, einer solchen Verringerung ihres Marktpotenzials standzuhalten.

https://www.filmecho.de/aktuell/international/22-10-2020-franzoesischer-kinoverband-ruft-nach-lockerung/

 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Jean:

... weil du dich jetzt ärgerst die letzten Monate für Miese gearbeitet zu haben, während andere offensichtlich bessere Entscheidungen getroffen haben. ...

Vermutungen und Unterstellungen, die nicht den Tatsachen entsprechen

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

@carstenk via Mail/Telefon vom Ordnungsamt bzw. dem Gesundheitsamtnder Stadt. Ein direktes Verkaufsverbot haben wir ja auch nicht, denn wir haben "nur" das absolute Verbot für den Verzehr von Speisen/Getränken im gesamten Kino Gebäude ohne Ausnahme. Und nur für außer Haus brauchen wir da auch nichts verkaufen.

 

@Jean Jemand soll sich um diese Überbrückungshilfen gekümmert haben, jedoch werde ich da nicht informiert. Allerdings wird bzw wurde unsere Miete erstmal gestundet, aber auf Dauer nützt das ja auch nicht viel. Alleine bei uns im Kino ist das schon ein hoher 6stelliger Betrag, den wir realistisch gesehen in den nächsten 3-5 Jahren erst wieder reinbekommen würden. Unter der voraussetzung das wir wieder auf dem Niveau von 2019 zahlen schreiben. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb xyxyxyxy:

@Jean Jemand soll sich um diese Überbrückungshilfen gekümmert haben, jedoch werde ich da nicht informiert. Allerdings wird bzw wurde unsere Miete erstmal gestundet, aber auf Dauer nützt das ja auch nicht viel. Alleine bei uns im Kino ist das schon ein hoher 6stelliger Betrag, den wir realistisch gesehen in den nächsten 3-5 Jahren erst wieder reinbekommen würden. Unter der voraussetzung das wir wieder auf dem Niveau von 2019 zahlen schreiben. 

die Stundung ist in Bezug auf die Überbrückungshilfe kontraproduktiv, da Du sonst von der Gesamtsumme an Fixkosten 80 evtl. bald 90 % erstattet bekommst. Bei der Stundung ist die Miete nicht in Deinen Ausgaben aufgeführt. Desweiteren weiß man nicht wie es für die Kinos weitergeht im nächsten Jahr. 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb was solls:

bei uns liegt der Wert jenseits der 50 Ampel ist auf dunkelrot, fürn Eberhofer sehe ich mehr als schwarz...

das die den Film so verbraten glaub ich jetzt auch nicht. Bei den aktuellen Auflagen sperren die meisten freiwillig schon zu. Die kleine Auslastung im Saal , nix mehr verkaufen und Maskenpflicht tun dann noch ihr übriges... 

Den 35 Index bekommen wir die nächsten 5 Monate wahrscheinlich nicht weg, also wird es schlimmer als beim Shutdown sein, da dieser schätze ich nicht kommen wird, aber das Kino weiterhin öffnen darf mit totalen, inakzepablen Auflagen für den Betreiber und den Gast. Die 100er Grenze ist in Bayern fast schon standard und in den Firmen müssen die Angestellten jetzt den ganzen Tag die Maske tragen und das sollen sie dann in ihrer Freizeit auch und das noch beim Filme schauen im Kino ?. Kino ist nicht systemrelevant, da sehe ich das größte Problem. Es ist der Kinobranche nicht gelungen Ausnahmen zu bekommen in Sachen Abstände im Kinosaal, bzw. Kapazitäten Erweiterung (Österreich 1 Meter), trotz Gutachten für Aerosolausbreitung etc. und jetzt ist sowieso der Zug abgefahren für Lockerungen.

Ich persönlich sehe erst ein Licht am Ende des Tunnels, wenn von dem Virus keine Gefahr mehr für Leib und Leben ausgeht. Was meint denn Ihr dazu ?

Edited by kastlmeier (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Die Ösis drehen total am Rad, die haben jetzt im Land einen Index von 145 pro 100000, der Söder würde schon fast den Shutdown Button drücken. Die waren erst so vorsichtig im März und jetzt führen sie erst wieder den Abstand von 1 Meter ein. Sie nennen das den Baby Elephanten Abstand. In Hochriskogebieten ändert sich auch nichts, die sind einfach rot und das wars. Jetzt wird es komisch...Indoor bei festen Sitzplätzen 1000, Outdoor selbiges 1500, alles bei 1 Meter Abstand.

Indoor ohne feste Sitzplätze = 6, Outdoor selbiges = 12. Die haben aber keine Registrierungspflicht bei Veranstaltungen. Die sind von mir nur 18 KM entfernt und der Virus ist ein ganz anderer. Markus Söder ist jetzt nicht mehr derselben Meinung wie der Kurz. Deutschland und Holland hauen ab Samstag eine Reisewarnung für Österreich raus. Ob die Indoor noch eine Maskenplicht am Platz haben, war nicht ersichtlich. Das ganze wird erst am Sonntag aktiv, obwohl sie es schon am Montag verkündet haben.

 

Link to post
Share on other sites
Zitat

"James Bond" exklusiv bei Netflix?

Ist eine alte Meldung und bezieht sich nicht nur auf Bond (Mad Max, Rocky etc.), es geht um alle Filme von MGM....

 

Zitat

Meldung vom Januar 2020:
Was ist passiert? Nun, MGM, welche die Rechte an Bond halten, verhandeln aktuell mit Apple, Netflix und anderen Anbietern bezüglich einer Übernahme.

https://www.chip.de/news/Wegen-Netflix-Apple-und-Co.-James-Bond-soll-wohl-von-der-grossen-Leinwand-verschwinden_180457383.html

 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb xyxyxyxy:

 

@Jean Jemand soll sich um diese Überbrückungshilfen gekümmert haben, jedoch werde ich da nicht informiert. Allerdings wird bzw wurde unsere Miete erstmal gestundet, aber auf Dauer nützt das ja auch nicht viel. Alleine bei uns im Kino ist das schon ein hoher 6stelliger Betrag, den wir realistisch gesehen in den nächsten 3-5 Jahren erst wieder reinbekommen würden. Unter der voraussetzung das wir wieder auf dem Niveau von 2019 zahlen schreiben. 


wie @kastlmeier einen Beitrag weiter unten schreibt, ist die komplette Stundung für die Überbrückungshilfe eher nachteilig. Aber weder kenn ich eure Grundlagen noch kann ich da weiteres zu sagen, als dass mir scheint dass ihr bei der Höhe der Betriebskosten um einen KFW Hilfskredit ohnehin nicht herum kommt. Den wiederum kann man so ansetzen (vorausgesetzt man hatte vor Corona schon ein solides UN), dass man für ein weiteres Jahr Betriebskosten abdecken kann. Auch in eurer Größe.

 

vor 18 Stunden schrieb kastlmeier:

...Ich persönlich sehe erst ein Licht am Ende des Tunnels, wenn von dem Virus keine Gefahr mehr für Leib und Leben ausgeht. Was meint denn Ihr dazu ?


Kann ich so unterschreiben. Wir fallen als kleine Branche aus dem Radar der Entscheidungen.

Der HDF hat sich in den letzten Monaten viel unternommen und auch erreicht, aber dass unsere Kinosäle sicher sind ist leider nicht bis in die Task Force der Endscheider

 aufgenommen worden.

 

Einen Lichtblick sehe ich seit heute. Es wird mehr und mehr klar, dass fast ausschließlich private Reisen und Partys für größere Ausbrüche verantwortlich sind. Veranstalter und Gastronomie sind mit ihren Hygienekonzepten so effektiv, dass hier aufgrund der Infektionsdatenlage in Kürze schwarz auf weiß darstellbar sein wird, dass Lockerungen ohne weitere Risiken in den Bereichen möglich sein kann.

vor 3 Stunden schrieb Arni:

"James Bond" exklusiv bei Netflix? Streamingdienste bieten angeblich Riesensumme für "Keine Zeit zu sterben" http://www.filmstarts.de/nachrichten/18533068.html

Alter Schwede...

es reicht auch langsam mit schlechten Nachrichten seitens unserer Geschäfts“partner“....

 

Was kommt als nächstes? Warner kauft Cinestar?

Link to post
Share on other sites

In Bezugnahme auf die Kritik meiner Forderung nach einem nationalen Kinolockdown kann ich heute etwas neues berichten.

 

Wir sind jetzt in einer Phase in der die Stimmung in der Bevölkerung kippt und der Ruf nach einem allgemeinen Lockdown größer wird. In unserer Stadt haben wir (wohlgemerkt Facebook ist nicht repräsentativ) eine Mitteilung der Kreisverwaltung dass wir seit gestern Risikogebiet sind und ab morgen neue Einschränkungen folgen werden. Hier gibt es innerhalb kürzester Zeit über 200 Kommentare in denen sich die Mehrheit der Leute darüber aufregt, dass hier allen Ernstes aktuell noch ein Verkaufsoffener Sonntag durchgeführt wird, anstatt die Veranstaltung für die allgemeine Sicherheit einzustampfen.

 

Daraus Schlussfolgere ich:

Es könnte innerhalb der nächsten Tagen dazu kommen, dass Veranstalter und Gastronomen die auf Biegen und Brechen die aktuellen Regeln ausnutzen um geöffnet zu bleiben Gefahr laufen, sich einen Shitstorm einzufangen.

Die überwältigende Mehrheit der Deutschen ist immer noch nachweislich für die Corona Maßnahmen. Als Kinobetreiber kann einem das Credo "Wir sind für unsere Kunden da" in Kürze in ein "Die versuchen egoistisch auf Kosten der allgemeinen Gesundheit ihren Betrieb aufrecht zu erhalten" umgewandelt werden.

 

Das sollte man zumindest im Hinterkopf behalten. Wir haben schließlich auch eine gesellschaftliche Verantwortung.

 

Auf freundliche Rückmeldungen freue ich mich 😘

 

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Confused 4
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Jean:

In Bezugnahme auf die Kritik meiner Forderung nach einem nationalen Kinolockdown kann ich heute etwas neues berichten.

 

Wir sind jetzt in einer Phase in der die Stimmung in der Bevölkerung kippt und der Ruf nach einem allgemeinen Lockdown größer wird. In unserer Stadt haben wir (wohlgemerkt Facebook ist nicht repräsentativ) eine Mitteilung der Kreisverwaltung dass wir seit gestern Risikogebiet sind und ab morgen neue Einschränkungen folgen werden. Hier gibt es innerhalb kürzester Zeit über 200 Kommentare in denen sich die Mehrheit der Leute darüber aufregt, dass hier allen Ernstes aktuell noch ein Verkaufsoffener Sonntag durchgeführt wird, anstatt die Veranstaltung für die allgemeine Sicherheit einzustampfen.

 

Daraus Schlussfolgere ich:

Es könnte innerhalb der nächsten Tagen dazu kommen, dass Veranstalter und Gastronomen die auf Biegen und Brechen die aktuellen Regeln ausnutzen um geöffnet zu bleiben Gefahr laufen, sich einen Shitstorm einzufangen.

Die überwältigende Mehrheit der Deutschen ist immer noch nachweislich für die Corona Maßnahmen. Als Kinobetreiber kann einem das Credo "Wir sind für unsere Kunden da" in Kürze in ein "Die versuchen egoistisch auf Kosten der allgemeinen Gesundheit ihren Betrieb aufrecht zu erhalten" umgewandelt werden.

 

Das sollte man zumindest im Hinterkopf behalten. Wir haben schließlich auch eine gesellschaftliche Verantwortung.

 

Auf freundliche Rückmeldungen freue ich mich 😘

 

Dito ... ich kann mich deiner Meinung nur anschließen. Die Zahlen und Bilder auch unseren Nachbarländern erschrecken mich wieder, dank der Maßnahmen unserer Regierung geht es uns noch(!) verhälnismäßig gut ... ich kann auch nicht verstehen, wie man noch weiter Demos gegen das Maskentragen genehmigen kann ... so ein unvernünftiges Verhalten werden dann wir alle ausbaden ...

  • Thanks 1
  • Confused 4
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Jean:

In Bezugnahme auf die Kritik meiner Forderung nach einem nationalen Kinolockdown kann ich heute etwas neues berichten.

 

Wir sind jetzt in einer Phase in der die Stimmung in der Bevölkerung kippt und der Ruf nach einem allgemeinen Lockdown größer wird. In unserer Stadt haben wir (wohlgemerkt Facebook ist nicht repräsentativ) eine Mitteilung der Kreisverwaltung dass wir seit gestern Risikogebiet sind und ab morgen neue Einschränkungen folgen werden. Hier gibt es innerhalb kürzester Zeit über 200 Kommentare in denen sich die Mehrheit der Leute darüber aufregt, dass hier allen Ernstes aktuell noch ein Verkaufsoffener Sonntag durchgeführt wird, anstatt die Veranstaltung für die allgemeine Sicherheit einzustampfen.

 

Daraus Schlussfolgere ich:

Es könnte innerhalb der nächsten Tagen dazu kommen, dass Veranstalter und Gastronomen die auf Biegen und Brechen die aktuellen Regeln ausnutzen um geöffnet zu bleiben Gefahr laufen, sich einen Shitstorm einzufangen.

Die überwältigende Mehrheit der Deutschen ist immer noch nachweislich für die Corona Maßnahmen. Als Kinobetreiber kann einem das Credo "Wir sind für unsere Kunden da" in Kürze in ein "Die versuchen egoistisch auf Kosten der allgemeinen Gesundheit ihren Betrieb aufrecht zu erhalten" umgewandelt werden.

 

Das sollte man zumindest im Hinterkopf behalten. Wir haben schließlich auch eine gesellschaftliche Verantwortung.

 

Auf freundliche Rückmeldungen freue ich mich 😘

 

Es gibt ein paar Fakten bzw. Vorschriften die zur Zeit einfach gelten, die aber sowohl für den Kinobesitzer als auch für den Besucher abschreckend sind:

Die permanente Maskenpflicht ab einen Index von 35, diesen werden wir wahrscheinlich bis nächsten Frühling nicht mehr unterbieten, sowie auch den 50 Index wegen den Kontaktpersonen. Die Tendenz ist 100 +  und somit nur noch 50 Personen im Kinosaal zulässt. Somit ist es für den Verleiher nicht mehr sinnvoll seine Produktionen zu releasen und für den Kinobesitzer sie zu zeigen. Eine sozusagen lost lost Situation.

Da das Kino keine Lobby besitzt, wird es dafür obwohl Hygienekonzept etc. alles erfüllt wird, keine Ausnahmen geben.

In Österreich gibt es seit heute gar keinen Verzehr mehr im ganzen Kinobereich, somit ist der Kiosk auch geschlossen und die permanenete Maskenpflicht herrscht auch am Sitzplatz.

Ab Montag werden alle Kinos in Italien geschlossen.

Link to post
Share on other sites

Bei uns in Niederbayern wirds auch ernst:

+++EILMELDUNG+++
⚠️ Lockdown in Rottal-Inn ⚠️
Ab 0 Uhr treten Maßnahmen in Kraft – Pressekonferenz um 15 Uhr
Nach weiter steigenden Infektionszahlen und einem Inzidenzwert weit über 200 tritt ab Dienstag, 0 Uhr, im Landkreis Rottal-Inn ein Lockdown in Kraft – dazu gehört auch die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten und die Absage aller Veranstaltungen. Die Maßnahmen werden mit denen im Berchtesgadener Land vergleichbar sein.
  • Sad 2
Link to post
Share on other sites

Betriebsuntersagungen (1) Untersagt ist der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens, sondern der Freizeitgestaltung dienen. Hierzu zählen insbesondere Sauna- und Badeanstalten, Kinos, Tagungs- und Veranstaltungsräume, Clubs, Bars und Diskotheken, Spielhallen, Theater, Vereinsräume, Museen, Stadtführungen, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios, Bibliotheken, Wellnesszentren, Thermen, Tanzschulen, Tierparks, Vergnügungsstätten, Wettannahmestellen, Fort- und Weiterbildungsstätten, Volkshochschulen, Musikschulen und Jugendhäuser, Jugendherbergen und Schullandheime. Untersagt werden ferner Reisebusreisen und Märkte. Davon ausgenommen sind Wochenmärkte.

 

Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung stellen gemäß § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße bis zu 25.000 € geahndet werden kann.

 

Der Landkreis hat bundesweit den höchsten Wert bei der Sieben-Tage-Inzidenz: Er liegt laut dem Robert-Koch-Institut bei 260,1.

Edited by was solls (see edit history)
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.