Jump to content

Das Kinosterben geht weiter


SchumiFV
 Share

Recommended Posts

Am 25.4.2021 um 20:17 schrieb Cremers Claus:

Bei schlechtem Wetter gehen alle wieder ins Kino, also nur keine Sorge. Hat das Kino dann wieder den Vorrang mit Neustarts, ist Ende mit streamen Daheim. Irgendwann kann man seine Glotze im Wohnzimmer nicht mehr sehen und geht wieder in die Kinos. Streaming ist auch nur eine reine Überbrückung wegen derzeit geschlossener Kinos.

 

Hallo Claus,

ich wünsche mir wirklich das Du recht hast....aber....:-(

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Das Eldorado ehemals Scala Kino in Frankfurt. Ist auch das Älteste Kino in Frankfurt wird weiter leben. Es wird jetzt der Frankfurter Arthouse Gesellschaft angeschlossen. Die Weitere Kinos in Frankfurt betreibt. Das Cinema und die Harmonie.

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Danke lieber @p.woerner59! Keine Schließung, kein Abriss, nur Besitzerwechsel!

Zum Besitzerwechsel des Frankfurter ELDORADO hier ein Artikel aus der FAZ vom 13.5.21:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/eldorado-trotzt-corona-das-aelteste-kino-in-frankfurt-bleibt-17339303.html

Und noch einer in der FR vom 14.5.21

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-das-kult-kino-eldorado-ist-gerettet-90577372.html

 

 

Edited by albertk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Am 12.5.2021 um 20:52 schrieb preston sturges:

 

 

Cinestar Bamberg

Liest sich ein bisschen so als würde CineStar nen Weg suchen um aus dem Vertrag zu kommen, Eigentümer will scheinbar weiterhin Kino

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 3 weeks later...

Zwar noch nicht offiziell bestätigt, aber das Kino in der Fabrik Dresden wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht wieder öffnen. Die Räumlichkeiten sind komplett leer geräumt und werden als Loftbüro zur Vermietung angeboten.

Eigenartig, dass es dazu noch keine offizielle Mitteilung gab. Das KiF war eine bedeutende Programmkino-Institution in Dresden und das einzige kommerzielle Kino im Dresdner Westen. Die Schließung hat neben der Corona-Krise vermutlich auch den Grund, dass die Dresdner Kinobetreibergröße Frank Apel, welcher die Programmkinoszene der Stadt seit mehr als 30 Jahren maßgeblich geprägt hat, im März 2020 verstorben ist. Apel führte in den 70er-Jahren das Hörsaalkino in der Marschnerstraße, welches schon damals Filme zeigte, die sonst kaum in der DDR zu sehen waren. Nach der Wende leitete er verschiedene Kinos, z.B. die Schauburg, das Casablanca, das Metropolis und eben zuletzt das KiF.

Angeblich hängt die Schließung auch damit zusammen, dass das Zentralkino (ehem. Kino im Dach) sich jetzt auch in der westlichen Altstadt befindet, aber das kann ich mir kaum vorstellen, weil die Kinos immer noch 2.5 km auseinander liegen und auch andere Programmschienen bedienen.

Edited by stracki (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Am 19.1.2010 um 14:13 schrieb Christian_Mueller:

 

Und der alte Saal ist immer noch so erhalten wie er 1904 zu sehen war, oder wurde er inzwischen in zwei Säle unterteilt?

 

 

Eden in La Ciotat ist doch schon lange geschlossen.

 

mfG

Christian

 

Link to comment
Share on other sites

Beim Blättern in meinen uralten Beiträgen habe ich diesen gefunden und bitte um Verzeihung, weil ich nicht geantwortet hatte - vermutlich habe ich das nicht bemerkt:

Zum einen ist das Union Lörrach ganz sicherlich baulich sehr stark gegenüber der Gründungszeit verändert - wenn ich nicht irre waren da auch sehr schwere Bombenschäden aus dem zweiten Weltkrieg. Aber der Standort ist immer noch derselbe.

Das Eden in La Ciotat ist nach der Renovierung 2013 wieder eröffnet worden. Natürlich ist auch dort kaum mehr etwas vom ursprünglichen Material vorhanden und sicherlich wird dort auch digital projiziert - der Standort ist immer noch derselbe.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

ATLANTIC Kinocenter Moers endgültig geschlossen.

 

In Moers war gestern der letzte Tag für das ATLANTIC, ein 3 Saal Haus, seinerzeit eingebaut in die Räumlichkeiten der ehemaligen Kronen-Lichtspiele. Gestern bei Bond in der letzten Vorstellung ganze 8 Besucher.

 

Ein Platz wie Moers jetzt ohne Kino, bis in die 90iger Jahre ein Spitzenplatz, der praktisch alle Filme zum Start bekam, mit den sehr schönen Grafschafter-Lichtspielen (dazu im ehemaligen Bühnenhaus das Lux im Grafschafter) und das große Residenz, Platzhirsch die WIRGES-Betriebe.

 

Ich denke, die neuen HALL OF FAME Kinos im nicht weit entfernten Kamp-Lintfort (dort war ich Ende der 70iger einige Jahre Theaterleiter in den Apollo-Kinos und gründete meine kleine Verleihfirma MOVIESTAR-FILM) und Corona haben dem Atlantic in Moers den Rest gegeben.

 

https://www.nrz.de/staedte/moers-und-umland/zeit-zu-sterben-moerser-atlantic-kinocenter-geschlossen-id233633227.html

Edited by RexamRathaus (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb preston sturges:

 Es gibt Neuigkeiten ... ein "Boutique Kino" mit drei Sälen soll darin u.a. entstehen ...

 

https://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article233748069/Frischzellenkur-fuer-das-Sony-Center.html

 

Gestern auch in der rbb-Abendschau: 

 

https://www.rbb-online.de/abendschau/videos/20211104_1930/Potsdamer-Platz-Umbau-Sony-Center-plaene.html

Link to comment
Share on other sites

Soll entstehen... wie schön.

 

Bunte Luftballons, anstatt ein Desaster einzugestehen als Folge des verzockten Vermietungsmanagements.

 

Die Provinzialität des Ganzen wird auch noch als Erfolg verkauft.

 

Alle Welt redet über Nachhaltigkeit und Energieeinsparung. Und hier werden 200000000 Euro verpulvert zur Imageaufpolierung einer düsteren Immobiliengruppe, die Torschusspanik vor ihrem eigenen Ableben hat.

 

rbb hat ganz vergessen, dass dort seit Jahren die Kinemathek mit ihrem Museum für Film und Fernsehen verzweifelt den Absprung sucht und zum Gropiusbau schielt, dem sich das Kino Arsenal wohl oder übel anschließen würde. Desweiteren ist der Mietvertrag der dortigen Deutschen Film und Fernsehakademie mit dem ehemaligen Flughafen Tempelhof fast unter Dach und Fach.

 

Übrig bleiben dann eine Kletterhalle, neue Büros, drei "vorprogrammiert" erfolglose Boutique-Kinos und erlesene Gaststätten.

 

(Das Ganze war seinerzeit eine Machtdemonstration von Helmut Kohl, "Kanzler der Einheit", und seinem Parteigenossen Volker Hassemer, der am Potsdamer Platz mittels der Monopole ein Siegeszeichen  nach der Annektion der DDR setzen konnte.)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.