Jump to content

2.222 Beiträge in diesem Thema

Ich hatte die gleiche Diskussion...
Der Verleih bewegt sich wie so oft keinen Milimeter, weil sie glauben die Spitzenware anzubieten. Dass sich der Markt gerade schnell verändert und ein Familienfilm niemals von erwachsenen Abends um 20 Uhr in 3D besucht wird, dürfte eigentlich allen klar sein, die auch selbst kein Kino betreiben.

 

Die Argumente seitens Universal sind dünn und wir hätten alle (Kino und Verleih)mehr in der Kasse gehabt, wenn wir die Formate so mischen könnten wie es am jeweiligen Standort sinnvoll ist. Bei Tierwesen hat es mit der Warner diesmal ja auch sehr gut geklappt, hier hatten wir freie Wahl, wann wir welches Format zeigen.

Ein Familien bzw. Kinderfilm Abends in 3D und dann wieder einmal in sehr schwacher stereoskopischen Produktion...man vergrault sich so auch noch den letzten Kinobesucher.

Da wir dieses Jahr auf 100 Millionen Besucher zu steuern und damit historisch das schlechteste Jahr aller Zeiten haben, sollten die Filmverleiher langsam mal flexibler werden. Toll sind derzeit die Angebote und Auswertungsmöglichkeiten von Sony, Paramount und der Fox. Faire Konditionen an den jeweiligen Ort angepasst.
 

Da wir in existenziellen Besucherspähren sind derzeit, werden in den nächsten Jahren einige Kinos (klein sowie groß) dicht machen müssen, wenn sich nichts an den Auswertungsmodellen ändert. Total egal was denen Amerika vorgibt, wie so oft als Argument, als dürften die nix selber entscheiden.

Und entgegen des Artikels im Filmecho vom VDF, der Kinomarkt wird sich meiner Meinung nach nicht mehr erholen, es gibt einfach zuviele Medien und qualitativen Content auf verschiedensten Kanälen. Flebbe hat das im Übrigen auch schon so in einem Interview so geäußert.

 

Man muss einmal überlegen, welche Ware zu welchem Zeitpunkt Leute ins Kino bringt. Grinch unter der Woche in 3D? Wer soll das gucken? Das ist schlicht Wochenendeprogramm. Bohemian Rhapsody läuft auch unter der Woche sehr gut. Darauf muss sich aber der jeweilige Anbieter auch mal einlassen. Wenn ich von Montag bis Donnerstag mit einem Grinch 30 Besucher mache und am Wochenende dafür 300, dann sollte klar sein dass Kino nur mit einer breiteren Angebotspalette, Sonderveranstaltungen, Alternative Content und flexiblen Auswertungsstufen weiter wirtschaftlich bestehen kann. Dieses Jahr hat kein einziger Mainstreamfilm die Erwartungen übertroffen. Selbst Tierwesen ist erst bei 2 Millionen Besuchern....

bearbeitet von Jean (Änderungen anzeigen)
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Jean, dein Beitrag kann ich so unterschreiben. Eine Abendvorstellung im Familiensegment funktioniert bei uns praktisch nie, auch nicht am Wochenende. In der Woche überhaupt nicht, es sei denn, es sind gerade Schulferien, dann verirren sich einige wenige. Das Ergebnis ist beim Grinch, dass ich sowohl Donnerstag als auch Freitag am Abend ein Totalausfall hatte, was für uns als kleines Kino eine Katastrophe ist.

Hätte ich Bohemian oder Tierwesen spielen dürfen, wäre das ne ganz andere Nummer gewesen, den Bohemian lief auch unter der Woche wirklich stark.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.11.2018 um 09:19 schrieb cinemausi:

Hallo @all

Weihnachten steht bald vor der Tür.

Als 2-Platz Kino ist das Programm sehr schwierig zu gestalten über die Tage.

 

Mortal Engines: Krieg der Städte

Spider-Man: A new Universe

Aquaman

Bumblebee

Mary Poppins Returns

Der Junge muss an die frische Luft

 

Spider-Man sowie Mary Poppins habe ich bereits gesehen.

Spider war nicht der Hit. Viele haben den Saal vorzeitig verlassen.

Mary Poppins war sehr schön...aber Vollprogramm? Wer will sowas am Abend sehen?

 

Gerne möchte ich Eure Einschätzungen/Meinungen über die genannten Filme hören.

 

Beste Grüsse

Cinemausi

 

 

 

Spider und Bumblebee schätze ich schwach ein.

Mortal kann ich nicht einschätzen, Peter Jackson ist aber ein Name

Poppins wird nachmittags gehen, Abends eher weniger

Aquaman auch schwer zu schätzen, laut Aussagen aus der Comic Szene aber nicht so wichtig

Hape war in der Vergangenheit schon ein Garant für zumindest mittlere bis gute Geschäfte.

Als Must Have sehe ich also nur Hape.

Die Anderen kann man meiner Meinung nach getrost nach Verfügbarkeit, lokale Prioriätäen und Vorgaben des Verleihes aussuchen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh ja, ist echt schwierig gerade. Gut, dass wir den Grinch erst zu Weihnachten einsetzen. Wir wollten ihn erst abends spielen, jetzt nicht mehr...

Bei "Mary Poppins" wünsche ich mir, dass er laufen wird. Er ist perfekt inszeniert mit tollen schauspielerischen Leistungen. Ich habe mir meine Meinung gebildet, bin aber auf die professionellen Bewertungen gespannt. Und ich denke mal, dass er eher abends gut laufen wird, weil mehr Erwachsene als Kinder kommen werden.

Bei Hape wird viel gelacht, sollte funktionieren.

 

Wir siehts denn bei Euch mit "100 Dinge" aus? Habt Ihr den auf dem Schirm?

 

Bei den Verleihern kommt es auch oft auf die Tagesform der Disponenten an. Manchmal kannst Du betteln und bekommst den Titel nicht, an einem anderem Datum ist das fast anders rum. Für uns das größte Problem.

bearbeitet von pesinecki (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Der Grinch" sooooo schlecht läuft hätte ich niemals gedacht.Die Werbung stimmte und diejenigen welche aus dem Film kommen, finden ihn super schön. Ich verstehe es nicht.

Ist es noch zu früh für einen Weihnachtsfilm? Ich glaube fast, es könnte auch an "Otto" liegen - der ist doch mittlerweile durch und es ist auch immer das selbe gekichere. Ich mag ihn nicht mehr hören. Ich suche eben verzweifelt nach einem rund für diesen Totalausfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb sir.tommes:

Das "Der Grinch" sooooo schlecht läuft hätte ich niemals gedacht.
I Ich glaube fast, es könnte auch an "Otto" liegen - der ist doch mittlerweile durch...

Ich habe gestern mit einem Kinokunden gesprochen. Er möchte sich den Grinch bei uns zwar demnächst ansehen. Allerdings meinte auch er, dass Otto nicht die richtige Stimme für den Grinch sei. Er hätte gerne die Synchronstimme von Carrey gehört. Und für viele ist dieser Grinch überflüssig, da für sie der Carrey-Film Kult sei... Und Ihr wisst ja, wie die Leute bei Neuauflage ihrer Lieblingsfilme reagieren (können).

bearbeitet von pesinecki (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings spricht "Otto" hier tatsächlich nur Synchron. Nur ganz selten kommt tatsächlich mal der typische Otto durch. Hat er wirklich gut gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grinch läuft bei uns zwar nicht überragend, aber zumindest gut. Vermutlich wollen sich viele den Film für Weihnachten aufheben und kommen erst dann in die Kinos.

 

Bei uns ist eher "Peppermint" und "Nur ein kleiner Gefallen" der Totalausfall schlechthin 🙄 Nach Verschwörung schon wieder ein Film, der Abends einen Saal blockiert für nix ...

 

100 Dinge haben wir ebenfalls gebucht und am Mittwoch eine Preview, vermutlich wird der aber nichts werden, die Zeiten der SchweigXXXX sind rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Leute, wen hat den jemals die Synchronstimme davon abgehalten ins Kino zu gehen. Das ist völlig nebensächlich.

 

Der offensichtliche Grund warum es ausgerechnet in Deutschland nicht mehr läuft, siehe incredibles etc., liegt in der Übersättigung an Content bei den Leuten. Hinzu kommt das der Deutsche lieber Zuhause sitzt und es sich in seinem High Tech Wohnzimmer nach der Arbeit gemütlich macht. Deutsche sind Sofahocker im Gegensatz zu anderen. Der Wert von 10 Euro für eines Kinofilmes unterhalb eines Blockbuster erschließt sich den Leuten nicht mehr, weil es auf dem Smart TV, Instagram, YouTube, Snapchat und allen anderem Mediatheken, Streamings alles billiger und teilweise besser ist. Es ist wie mit der Musikbranche damals. Deshalb wird Kino mehr Erlebniss mit wahrscheinlich einem höheren Zugang von Leuten 40 plus. Die Kids und jungen Erwachsenen und damit die zahlungskräftigsten Kunden sind weg, weil alles andere aufregender ist und schneller ist. Nicht drei Wochen ein Film in der Mediathek. Ne tausend Filme jederzeit abrufbar usw.

 

Weihnachten 18:

1. Mary Poppins

2. Mortal null einschätzbar

3. Ich bin dann mal weg

4. Bumblee und Aquaman

 

vor 6 Stunden schrieb Kinobetreiber:

@ Jean, dein Beitrag kann ich so unterschreiben. Eine Abendvorstellung im Familiensegment funktioniert bei uns praktisch nie...

Das Ergebnis ist beim Grinch, dass ich sowohl Donnerstag als auch Freitag am Abend ein Totalausfall hatte, was für uns als kleines Kino eine Katastrophe ist.

Natürlich funktioniert’s nicht in der Kleinstadt. Seit Jahren schon funktioniert’s nicht, wir können es alle mit Zahlen belegen. Der Verleih denkt aber nur daran, dass er Besucher verlieren könnte, wenn man nur eine Vorstellung hergibt Abends. Auch das ist hinreichend widerlegbar. 

Und wenn du den Argumenten folgst und erst in der zweiten Woche einsetzt, dann verlierst du die Kunden die am Wochenende eins den Film sehen wollen. Also schmeißt du Bohemian raus, weil in der Rechnung Grinch am Wochenende soviel bringt, dass er Bohemian schlägt. Dass die Öffnungstage unter der Woche pro Kleinstadtkino am Tag min. 400 Euro plus fix kosten, steht dem Gegenüber und ergibt durch die Dispo nur ein leichtes Plus. in Kleinstäden für Kino und Verleiher Grinch sowie Bohemian eine klassische Lose Lose Lose Situation. 

bearbeitet von Jean (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Totalausfall würde ich den Grinch jetzt nicht werten, eher als gehobenes Mittelmaß. Der wird nachmittags noch anziehen, je dichter wir an Weihnachten rankommen.
Abends ist der natürlich nix - ist halt ein reiner Kinderfilm und kein Ice Age 😉

 

Mary Poppins wird über Weihnachten auch gut funktionieren, genauso wie der Junge dem ich schon fast das Potential von "Honig im Kopf" zutrauen würde.

 

Gruß

HAPAHE

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb HAPAHE:

Als Totalausfall würde ich den Grinch jetzt nicht werten, eher als gehobenes Mittelmaß.

 

Sehe ich genauso. Seit Donnerstag hat DER GRINCH bei mir fast doppelt so viele Besucher wie TIERWESEN 2 und etwa dreimal so viele Besucher wie BOHEMIAN RHAPSODY.

 

Sicher haben wir uns zum Start etwas mehr erhofft. Den GRINCH aber jetzt schon als Totalausfall abzuschreiben ist völlig übertrieben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Top 30 - Spielwoche ab 29. November 2018 - 3 Spieltage (Do-Sa)

Insgesamt an den drei o.a. Spieltagen bundesweit ca. 850.000 Besucher

 

1 Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
2 Der Grinch
3 Bohemian Rhapsody
4 25 km/h
5 Der Nussknacker & die vier Reiche
6 Nur ein kleiner Gefallen 
7 Müslüm
8 Der Vorname
9 Night School
10 Peppermint - Angel of Vengeance
11 Verschwörung
12 Das Krumme Haus
13 Aufbruch zum Mond
14 Cold War - Der Breitengrad der Liebe
15 Halloween
16 Johnny English - Man lebt nur dreimal
17 A Star is Born
18 Elliot, das kleinste Rentier
19 Die Unglaublichen 2
20 The House That Jack Built
21 Der Trafikant
22 Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer 
23 Venom
24 Operation: Overlord
25 Alexander McQueen - Der Film
26 Ballon
27 Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
28 Juliet, Naked
29 #Female Pleasure
30 Die Unglaubliche Reise des Fakirs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb EIX:

Den GRINCH aber jetzt schon als Totalausfall abzuschreiben ist völlig übertrieben.

 

 

Ich glaube ihr habt die Diskussion nicht gelesen.

Sagt ja auch keiner. Nur war es ein Totalausfall in der Abendschiene, wie erwartet.

 

Und das der Grinch gegen Filme die Wochen alt sind, auch die besseren Besucherzahlen am Wochenende aufweist, ist nun auch kein Kunstück. Trotz alledem haben wir hier wieder einen Film, der weit unter den Erwartungen anläuft, obwohl er aus einem großem Haus und von großen Machern kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Film nur gerade so zweistellig wird, dann ist es sehr wohl ein Totalausfall - leider. So wie ich es hier rauslese, geht es ja auch nur nicht nur mir so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Wort "Totalausfall" muss man sicher mehr Standortbezogen lesen, als Bundesweit.
Jedoch wären meine Erwartungen auch eher mindestens bei dem Doppelten der 250T gelegen.

 

Meine Hoffnung ist, dass die Weihnachtsstimmung noch nich aufgeschlagen hat, und die Leute sich einen Weihnachtsfilm einfach näher an Weihnachten ansehen möchten.

 

Was Abendvorstellungen auch bei mir angeht... Da trifft das Wort "Totalausfall" bislang auch den Nagel auf den Kopf. Leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir das Wetter heute in ganz Deutschland so anschaue und dazu unsere Reservierungen und Verkäufe, könnten heute sicher noch gut 100-150t Besucher hinzukommen. 

 

Erstaunlich ist der Grindelwald aber schon, der erste Tierwesen Film war nach 2 Wochen quasi durch. 

 

Für die Tabaluga Preview sieht es bei uns heute immer noch sehr katastrophal aus, bin mal gespannt wie viele einfach so vorbeikommen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DER GRINCH ist am heutigen Sonntagnachmittag bisher extrem gut besucht ... solch einen Totalausfall wünsche ich mir jede Woche ... da nehme ich dann sogar im Kauf, dass der kleinste 3D-Saal mit DER GRINCH am Samstagabend nur zu 25% ausgelastet war.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.12.2018 um 10:33 schrieb Pudding:

Beim Grinch ..

 

 

Möcht jetzt hier keinen Vollquote machen, aber zu ALLEM 100%ige Zustimmung

Wir hatten noch das Problem, dass laut Verleihvorgabe ( zumindest uns gegenüber) nun plötzlich galt: 3D zwingend im Vollprogramm und 2D allenfalls zusätzlich. Für das zusätzlich war dann allerdings kein Platz mehr und so läuft er jetzt (nach einer 2D-Preview wohlgemerkt) plötzlich ausschließlich in 3D.  Hätt ich das vorher gewußt, hätte ich ihn wahrscheinlich gar nicht gestartet. Und das ganze Gemaule der Kunden haben jetzt auch wir an der Front wieder abbekommen.... (Und "3D wollen" ist da auch bloß eine Geschichte - 3D vertragen oder gar "können" ist noch eine ganz andere und diese Besucher gehen dem Verleih scheinbar auch sonstwo vorbei)

 

Und um das jetzt mal noch mit der Zuschauerzahlen-Diskussion zu verknüpfen eine vielleicht provokante aber durchaus ernst gemeinte Einschätzung meinerseits:

Solange das Kino nicht endlich eine wirkliche Programmierungshoheit über seine mittlerweile sehr teuren Säle erhält, werden sich die Zahlen nicht mehr so viel bessern!

Im Gegenteil - wir bekommen sie mit tatkräftiger Unterstützung der Verleiher wohl sogar noch schlechter!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×