Jump to content

Treffen für Filmer & Filmsammler - Anregungen, Vorschläge, Terminfindung


Recommended Posts

Evtl. bleibt der jetztige in Schönefeld als dritter erhalten, für Easyjet und Ryanair.

 

Dritter Flughafen? Der derzeitige Flughafen Schönefeld geht im Jahre 2050 bzw. später oder auch überhaupt nicht in den neuen Flughafen BER über. Aber das soll jetzt hier nicht das Thema sein.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 263
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Irgendwie vermischen sich hier Dinge... Zumindest ich persönlich bin gar nicht so übermäßig am angucken von Kinos interessiert. Ich hab Lust auf Forenten treffen, die ich überwiegend oder nur vom sch

Hallo Filmfreunde,   nachdem im Deidesheim-Fred in den letzten Tagen immer wieder einiges zu diesem Thema geschrieben wurde, sich dort auch mehrere Themen vermischt haben, starte ich mal mit diesem

Grad bauen wir mächtig an der Projektion im alten Osteil Berlins.   35 mm schon drinne, 70 mm als next step. Und dann kommt mit grösster Liebe 16 mm auf die viel zu grosse Leinwand.   Platz gibts

Posted Images

Olaf, du bringst es auf den Punkt... oder eben der Manfred... *smile

 

Ich persönlich habe echt keine grosse Lust, mich in irgend einem Moloch wie Berlin oder Mailand zu treffen, Lärmig, keine Parkplätze, eine Hektik, viele Leute, unter denen man dann die Forenmitglieder suchen muss und so weiter. Ist nicht meine Welt...

 

Ich mags lieber etwas erholsam, Stress ist mir zuwider und Berlin ist für mich weder was besonderes noch sehenswertes...

 

Wenn da schon von Anreise per Flugzeug gesprochen wird, kann es eigentlich auch an einem Ort sein, an dem man dann auch gleich noch ein paar Tage Urlaub dranhängen kann. Korfu im Norden Griechenlands... so als Beispiel...

 

Rudolf

 

Hallo Filmfreunde

 

die Idee von Griechenland ist gar nicht so schlecht. Da wäre ich dabei, da ich eh in den Sommermonaten dort bin. Aber für Filmer wäre statt Korfu der Peloponnes wesentlich interessanter mit Olympia, Archeo Messini, Sparta und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten usw. Zudem kenne ich mich hier in der Region Kalamata-Petalidi-Koroni recht gut aus, kenne einsame oder belebte Sandstrände am Meer, einige Kleinhotels mit günstigen Übernachtungspreisen usw. Hier ist einiges günstiger als in den typischen, bekannten Touristen-Orten !

 

Dazu ist der Flugplatz Kalamata auch sehr nahe, Tui, Air Berlin usw. fliegen dort an und wenn man Glück hat, gibt auch recht günstige Flüge. Anfahrt per PKW ist natürlich auch möglich, aber ziemlich anstrengend: Fahrzeit bei zügiger Fahrt ab Konstanz ca. 12h bis Ancona (I), dort Fähre (ca. 23h) nach Patras (GR) und dann noch 2-3h bis Kalamata. Wer lieber die ganze Strecke fahren will, kann über Trieste (Norditalien) Kroatien, Albanien usw. fahren, ist aber sehr anstrengend und braucht mindestens 1-2 Übernachtungen. Etwas abenteuerlich, ich habs schon gemacht.

 

Herzlichst

Ualy

Link to post
Share on other sites

Also, für ein irgendwie geartetes Treffen (und sei es ein familiäres Regionaltreffen) im Großraum N-Fü-Er (falls überhaupt hieran Interesse bestehen sollte) erkläre ich mich bereit die Organisation zu übernehmen.....

 

Ich würde dran teilnehmen, auch wenn das das Treffen außerhalb des Treffens werden würde.

 

Berlin geht übrigens perfekt mit Kindern. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

 

Ich hab da Bekannte, das lässt sich prima verbinden.

 

Wenn da schon von Anreise per Flugzeug gesprochen wird, kann es eigentlich auch an einem Ort sein, an dem man dann auch gleich noch ein paar Tage Urlaub dranhängen kann. Korfu im Norden Griechenlands... so als Beispiel...

 

Auch das würd ich mitmachen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

 

Wenn da schon von Anreise per Flugzeug gesprochen wird, kann es eigentlich auch an einem Ort sein, an dem man dann auch gleich noch ein paar Tage Urlaub dranhängen kann. Korfu im Norden Griechenlands... so als Beispiel...

 

Rudolf

 

Hallo,

ich war auf Korfu Oktober 2013. Busanfahrt, Halt am Ausblick "auf die Mäuseinsel" dann Weiterfahrt zu einem Kloster das wirklich sehenswert war, dann 2 Stunden Pause in der Hauptstadt der Insel die ich zum Besuch in einer griechisch orthodoxen Kirche nutzte. Ob Du das Achilleion das Kaiserin Elisabeth (Sissi) erbauen ließ sehen mußt - na ja.

Was mir den Spaß an Griechenland Urlauben (Akropolis, Olympia, verschiedenste Inseln mit Rhodos angefangen hab ich alles gesehen) gründlich verhagelt hat war eine Fernsehsendung. Darin äußerte sich eine (griechische) Ärztin zur medizinischen Versorgung auf den Inseln: "Wir haben nicht den Status wie Europa sondern unsere Situation ist vergleichbar mit der in Nordafrika". Untermauert mit Fallbeispielen. Deren Ärzte wandern alle ab.

Ich fühlte mich als Tourist wie ein Schmarotzer.

Manfred

Link to post
Share on other sites

Ich würde sagen, wir stimmen jetzt ab, für Berlin (Kinomuseum) oder Mailand (Jörgs Privatkino). Ich gebe beiden Orten meine Stimme.

Hallo Filmer,

also wie vorgeschlagen stimmen wir ab.

 

Ich stimme für ``Berlin´´

 

Gruß

Joachim :-D

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Berlin.

 

Da wir ja vielleicht, eventuell, möglicherweise dann doch gegebenfalls beschließen, daß Prozedere in 2015 zu wiederholen: ich möchte Joergs Privatkino in Mailand dann doch zu gerne mal erleben.

Link to post
Share on other sites

Habe soeben mit Interesse die Diskussion ueber den Ort des naechsten Filmertreffens gelesen.

 

Aufgrund der astronomisch hohen Immobilienpreise in der Mailaender Innenstadt (Berlin ist uebrigens auch auf bestem Wege dorthin! ) habe ich leider nur mieten und nicht kaufen koennen. Ob mein Kino im Jahr 2015 noch existieren wird, ist deshalb momentan schwer prognostizierbar. Natuerlich hoffe ich es, aber nichts ist bekanntlich unvorhersehbarer als die Zukunft.

 

In einem zurueckliegenden Thread schrieb jemand, daß Großstaedte leichter erreichbar sind, als Doerfer - dem stimme ich voellig zu und moechte diesbezueglich auch auf das finanzielle Ungleichgewicht der verschiedenen Befoerderungsmittel mit einem konkreten Beispiel (Mailand-Deidesheim) hinweisen:

 

Hin- und Rueckflug Mailand-Linate -> Frankfurt: ca. 600km, 55 Minuten Flugzeit, Nonstop, ab 99 Euro Endpreis einschließlich 23kg aufgegebenem Gepaeck plus Handgepaeck (wird nicht gewogen) mit Lufthansa, zwei Monate im voraus gebucht.

 

Hin- und Rueckfahrt Frankfurt-Flughafen -> Deidesheim, nur ca. 120km, 3 STUNDEN, 3X UMSTEIGEN, 2. Klasse, 50 Euro (!!!), Deutsche Bahn.

 

Was ich damit sagen moechte, ist, daß fuer mich 100 Euro Flug + Hotel fuer ein verlaengertes Wochenende, nur um sich mit ein paar anderen Filmern / Sammlern zu treffen, durchaus eine Ausgabe darstellen, ueber die ich mehrmals reflektiere, bevor ich sie taetige.

Wenn sich diese dann noch um weitere 50 Euro, verbunden mit einer extrem umstaendlichen Anreise mit unzaehligem Umsteigen erhoeht, obwohl bei einem derartigen Kurztrip aufgrund der wenigen zur Verfuegung stehenden Zeit ohnehin jede Stunde zaehlt, denke ich mindestens dreimal darueber nach, ob ich den ganzen Streß und die Kosten erneut auf mich nehmen moechte.

 

Aus diesem Grund ist fuer eine derartige Veranstaltung meines Erachtens ein Ort mit Internationalem Verkehrsflughafen in unmittelbarer Reichweite zwingend geboten.

Und dies heißt absolut nicht, daß ich nicht die Romantik nostalgischer Harzer Dampfzuege oder die herausragende Qualitaet der Geraetesammlung des Deidesheimer Film- und Fototechnikmuseums zu schaetzen wueßte - ganz im Gegenteil ! Hier geht es ganz einfach um nuechterne, praktische Fakten. Und diese sind fuer mich folgende:

 

- SCHNELLE und PREISGUENSTIGE Erreichbarkeit

- PREISGUENSTIGE Uebernachtungsmoeglichkeiten

 

Mailand ist mit drei internationalen Verkehrsflughaefen und Europas groeßtem Billigfliegerdrehkreuz (Bergamo-Orio al Serio) sowie guenstigen Hotels in Innenstadtlage (Einzelzimmer 30 Euro, Doppelzimmer 40 Euro) im Vergleich zur Konkurrenz (London und Paris) hervorragend aufgestellt.

Aber auch Berlin muß diesbezueglich meines Erachtens den Vergleich nicht scheuen.

 

Da sich hoechstwahrscheinlich kein fester Ort fuer ein Treffen etablieren wird sondern, wenn ueberhaupt, hoechstens ein Rotationsprinzip, faende ich die Idee, mit einem Treffen in Berlin im Herbst 2014 zu starten insofern nicht schlecht, als daß von Mai bis Oktober naechsten Jahres in Mailand die Weltausstellung Expo 2015 stattfindet. Ein Besuch in dieser Stadt lohnt sich dann also umso mehr (da in dem Zeitraum 20 Millionen Besucher erwartet werden, befuerchte ich jedoch negative Auswirkungen auf die Zimmerpreise der Hotels).

 

 

Mir sind in jedem Fall Berlin und Mailand jederzeit recht und jetzt bin ich mal sehr gespannt auf Eure Reaktionen ;-)

Link to post
Share on other sites

***

 

Liesse sich der Thread nach "Allgemeines Bord" verschieben???

 

***

 

 

Hallo in die Runde,

 

irgendwann im September wollte ich nach Venedig (vom 26. August bis 1. September) zum Fortbildungsseminar der CICAE und zu den Festspielen. Das ist für ein Treffen auch kein schlechter Ort mit Exkursion nach Mailand und Rom. Endlich weg von Berlin...

 

Aber ein Schlenker zurück:

Kollege von mir aus Berlin schrieb schon was dazu, und wir würden vom Verein Kinomuseum dann ernsthaft in 2014 in Berlin etwas anbieten oder mitermöglichen wollen - wenn es irgendwie ins Konzept passt?

 

Wie der Plan mit Filmsichtungen und Filmdrehs, Party und Exkursion oder nur gemütlicher Brunch und individuelle Exkursionen ausfällt, ist ja demokratisch im Forum vorzuschlagen. Keinerlei Vorgaben oder so.

 

Übernachtungen lassen sich auch unterschiedlich, individuell oder kollektiv, organisieren - und Orte für einen Filmdreh gibt es hoffentlich ein brauchbare an jeder Ecke:

 

- vom Moloch (Alexanderplatz, Zentrum Zoo Palast, Film- und Fernsehmuseum Potsd. Platz, Technikmuseum, Untern den Linden, Kudamm, Universitätscampi, Funkturm und Messegelände zur Funkausstellung vom 05.09.2014 - 10.09.2014),

 

- bis zur abgeschiedenen Idylle (Müggelsee, Schloß Glieneke und Nikolskoe, Kreuzberger und Neuköllner Kiez mit Labor, Schönhauser Allee, Teufelsberg, Hotel- oder Szene-Restaurants).

 

Bei Filmsichtungen und Fachgesprächen wäre ein Besuch in unerem Kinosaal in Berlin-Lichtenberg stressfrei und vor allem unlimitiert - ein vollkommen freies Betätigungsfeld mit Open End, wie schon erwähnt: rund um die Uhr.

 

Neben dem Kinosaal gibt es dort 40 Tsd. qm ungenutzte Fläche, die sich für Drehs, Vorbereitungen oder Materialablagen nutzen lassen, falls einige ihr Equipment nicht extra ins Hotelzimmer mitschleppen möchten.

Aus dem Forum sind auch einige andere Kollegen und Kinotechniker mit dabei, die ja hier durch Beiträge schon behilflich waren.

 

Bei den Exkursionen kann jeder/jede nach Gefühl oder Location für sich selber entscheiden, wohin es geht. Bei Special Interests liessen sich dennoch Führungen arrangieren - den Kontakt würde ich rechtzeitig arrangieren:

 

- Bundesarchiv Filmarchiv Hoppegarten mit Filmkopierwerk

- Technik- und/oder Filmmuseum nebst Digi-Imax am Potsdamer Platz

- Rundgang durch den neuen Zoo Palast mit seinem in der DIskussion liegenden Retro-Look nebst Bikini-Mall

- Open Air-Kino bei freiem Eintritt in der Kulturfabrik Moabit (mit der dort im Filmrauschpalast eingebauten Curved Screen)

- Führung durch das führende Schmalfilmfachlabor und Filmkopierwerk Andec Film in der Hasenheide (mit Abstechern zu den Kinos Off-Neukölln oder Moviemento)

- "Kinosaal-Besetzung" von Kinomuseum Berlin rund um die Uhr (mit vorherigem Frühstück auf dem Fernsehturm am Alexanderplatz - zehn Minuten entfernt - oder direkt frühstücken im Kinofoyer)

- Besuch von Studio Babelsberg oder des Tierparks Friedrichsfelde/Zoologischer Garten

 

***

 

In diesen Tagen und auch noch im Mai befinden wir uns noch in der Installationsphase der Filmprojektoren.

 

Richtig perfekt wird es dann erst im Sommer hoffentlich werden. Der Saal bestitzt etwa 450 Plätze und hinterdran schweben 5 Bildwerferräume: interessant für Scheinwerfertests, Cinerama-Einbauten, Mehrfachprojektion, Dolmetschen usw.

Eine Tonregie umfasst 20 Endstufen und zahllose Steckfelder.

 

Aufgebaut ist bereits FP30D für 35mm, zum festen Plan gehört die Installation einer FP38D (16mm plus 35mm kombiniert) und bei 70mm-Filmwünschen zwei DP70/Norelco AA2 von Philips.

Wir bieten auch noch Lagerfläche an für besondere Archivkopien bei moderaten Temperaturen und bei entsprechender Trockenheit.

 

Erst einmal für diese noch freibleibende Vordiskussion ein paar Saal- und BWR-Bilder. Ist ja möglich, dass es noch nicht gefällt, aber es soll schon noch gemütlicher werden... ;-)

post-75198-0-86482600-1397271611_thumb.jpg

post-75198-0-52329600-1397271777_thumb.jpg

post-75198-0-58607900-1397271846_thumb.jpg

post-75198-0-97780200-1397271954_thumb.jpg

post-75198-0-20026500-1397272057_thumb.jpg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich stimme auch für Berlin und freue mich darauf!

 

Da mein Beitrag bereits abermals feige (ohne mich zu informieren, das nenne ich hinterrücks und feige) gelöscht wurde, wiederhole ich das gesagte:

 

Ich freue mich auch darauf, bei dem Treffen den einen oder anderen Löscher zu treffen und dann festzustellen, wie es mit dem Mut von Angesicht zu Angesicht aussieht.

 

 

Gerne stelle ich meine Beiträge ich Zukunft auf dreimal täglich neu ein.

Link to post
Share on other sites

Irgendwie vermischen sich hier Dinge...

Zumindest ich persönlich bin gar nicht so übermäßig am angucken von Kinos interessiert. Ich hab Lust auf Forenten treffen, die ich überwiegend oder nur vom schreiben hier kenne. Plaudern, fachsimpeln, Pils trinken, gut gehen lassen. Abends ein paar Filme gucken.

 

Ganztägige Screenings, riesige Gruppen, Kongresscharakter oder gar vorgenommene Spielfilmprojekte reizen mich nicht so für so ein Treffen.

 

Aber das ist nur meine Meinung. Ich komm wenn's mich anspricht. :)

  • Like 6
Link to post
Share on other sites

Es geht mir wie dir, Friedemann, mich interessiert es igentlich gar nicht, ob da in Berlin irgend ein besonderes Kino ist. Ich will mit Forenfreunden fachsimpeln, entspannt rumhocken und ein Bierchen geniessen, und dann eben abends noch ein bisschen Filchmen guggen und darüber plaudern...

 

Am liebsten Openair, das ist viel spannender als in einem Kino zu hocken... meine kleine Meinung...

 

Ich lese einfach mal mit... entscheiden werde ich dann, wenn ich weiss, ob Berlin definitiv der Treffpunkt wird, was ich persönlich nicht hoffe... *smile

 

Rudolf

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich finde die Idee mit dem Filmen, sofort entwickeln und gemeinsam anschauen eine super Idee.

 

Aber, Leute treffen, sich unterhalten, das sollte im Vordergrund stehen.

 

 

Berlin ist immer eine Reise wert. Wer lange nicht hier war, sollte sich vom positiven Eindruck selbst überzeugen. Der bemühte, hektische "wir sind alle so kreativ und machen was, irgendwas" Hype der späten neunziger ist verflogen. Die Sache hat sich deutlich entspannt. Von Moloch kann wirklich keine Rede sein. Schon gar nicht wenn man im Tiergarten bei einem Bierchen sitzt. Ostberlin muss ja nicht unbedingt sein.

 

Gerne stelle ich meine Beiträge in Zukunft auch dreimal täglich neu ein.

Auch, wenn hier absichtlich nachträglich Fehler eingebaut werden und inhaltliche Veränderungen. Das geht langsam zu weit, wer auch immer das mit seinem kranken Frusthirn hier macht.

Link to post
Share on other sites

Irgendwie vermischen sich hier Dinge...

Zumindest ich persönlich bin gar nicht so übermäßig am angucken von Kinos interessiert.

Ich hab Lust auf Forenten treffen, die ich überwiegend oder nur vom schreiben hier kenne.

Plaudern, fachsimpeln, Pils trinken, gut gehen lassen. Abends ein paar Filme gucken ... :smile:

 

Ich wollte auch schon schreiben ... "was geht denn hier plötzlich ab" ... ;-)

Wo kommen plötzlich all die neuen Schreiber her ... *lol ... auf einmal ist Mailand Trumpf ?

Ich hatte zwar heute Morgen kurz vor dem Aufwachen einen Traum: Ich sah eine Ausgabe der

Zeitschrift "Schmalfilm Retro - Ausgabe #1" - das war schon erstaunlich, aber deshalb gleich so

in die Vollen zu gehen mit Kinosälen und Eurojetting ist wohl ein falsch eingefädelter 35mm Film.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Hin- und Rueckflug Mailand-Linate -> Frankfurt: ca. 600km, 55 Minuten Flugzeit, Nonstop, ab 99 Euro Endpreis einschließlich 23kg aufgegebenem Gepaeck plus Handgepaeck (wird nicht gewogen) mit Lufthansa, zwei Monate im voraus gebucht.

 

Hallo Jörg, ich würde wirklich gerne mal Dein Privatkino sehen und stimme dir zu, dass Fliegen billiger (und schneller) ist, als Bahn fahren. Die oben genannte Rechnung halte ich aber nicht für repräsentativ, da sie davon ausgeht, dass man in einer Stadt mit internationalem Flugplatz startet. Die wenigsten hier werden aber direkt in Frankfurt wohnen. Somit muss man immer noch die Anreise zu einer Flugplatzstadt dazurechnen.

In meinem Fall siehts noch kurioser aus. Nürnberg hat zwar einen Flugplatz, aber kein einziger Flug geht direkt nach Mailand. Die Flüge gehen alle über Düsseldorf (!), dauern 6 Stunden und kosten 160 € aufwärts.

In meinem Fall sieht es auch so aus, dass ich jede Menge Zeit investieren könnte, jede Menge Kilometer fahren oder fliegen könnte, lediglich das Budget ist begrenzt. Und 160 € ist ein Betrag, der für mich schon schwer wiegt - zumal ich mit dem Auto (bei unter 5 l Diesel auf 100 km) für 160 € locker von Nürnberg bis Belgrad und zurück käme.

Link to post
Share on other sites

Ich brauche auch keine Kinobesichtigungen, etc.

 

Motto: Palavern und Pils - Deidesheim-Freitag-Abend mäßig. Wenn sich dann daraus irgendetwas ergibt bitte sehr - aber ein zwangloses Forenten-Treffen ist meine absolute Intension an der Sache.

 

Da es ja offensichtlich in Richtung Berlin geht erlaube ich mir das Angebot meines Kumpels (Photograph mit Studio/Duka in Kreuzberg) zu wiederholen, daß wir das Studio abends nutzen können um uns dort zu treffen. Kost nix, liegt unmitelbar an der U-Bahn - einzige Auflage: Wenn wir das Labor benutzen, bringt irgendjemand die Altchemie weg.

 

Das ganze ist im Prinzip ein großer langgestreckter Raum mit weißer Hohlkehle hinten (Studio halt). Ein paar Bilder gibt es hier:

http://www.sucksdorff.de/blog/?cat=20

 

Mit 10 Leuten ist es übersichtlich, 20 perfekt und bei 30 wird es gemütlich voll.

 

Aber ich lebe auch bestens mit irgendeiner Kneipe mit passenden Räumlichkeiten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich brauche auch keine Kinobesichtigungen, etc.

Motto: Palavern und Pils - Wenn sich dann daraus irgendetwas ergibt bitte sehr,

aber ein zwangloses Forenten-Treffen ist meine absolute Intension an der Sache.

 

Ist die schlanke hüpsche Dame inbegriffen ... ;-)

 

Sieht sehr gepflegt aus das Studio, was ist mit Übernachtungen ?

Link to post
Share on other sites

Damen und Übernachtungen muss sich dann doch jeder selbst suchen ;-)

 

Also Unterkünfte können wir teilen - Damen lieber nicht ...

 

Ich finde es nicht gut wenn wir weit vom Veranstaltungsort unterkommen,

wohl möglich noch jeder wo anders, deshalb fand ich einen Gasthof so gut !

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Zumindest ich persönlich bin gar nicht so übermäßig am angucken von Kinos interessiert. Ich hab Lust auf Forenten treffen, die ich überwiegend oder nur vom schreiben hier kenne. Plaudern, fachsimpeln, Pils trinken, gut gehen lassen. Abends ein paar Filme gucken.

 

Ganztägige Screenings, riesige Gruppen, Kongresscharakter oder gar vorgenommene Spielfilmprojekte reizen mich nicht so für so ein Treffen.

 

Da geht es mir auch so wie Dir, Friedemann, Rudolf & Co.

Ich bevorzuge auch die Gemütlichkeit.

 

Zur Zeit bin ich in Rüdesheim auf einer Grammophon & Schellackbörse, hier halten wir es ähnlich: Bekannte treffen, fachsimpeln, (zuviel) Bier trinken, Sachen tauschen - kaufen - verkaufen.

 

Mal schauen, in welche Richtung sich diese Diskussion entwickelt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Nach Abwägung der bisherigen Angebote wäre ich auch für Berlin. Aber auf keinen Fall den 2. September! Da feier ich mit meiner Freundin das nächste Jahr.

 

Auf Fachsimpeleien, insbesondere auch mi JPG freue ich mich sehr. Ich könnte ihm bestimmt noch bei projektionsspezifischen Fragen mit meiner Erfahrung und Fachwissen weiterhelfen.

 

Liebe Grüße

Martin

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.