Jump to content

70mm Event in Karlsruhe


Recommended Posts

Ich als Technikfreak darf sagen, daß ich damals diesen Film als grandios empfand. Es wurde sofort deutlich, daß es eigentlich Mist war, die Projektionsgeschwindigkeit für alle Zeiten auf 24 Bilder / sek festzulegen. Der Zugewinn an Qualität ist frappierend. Er ist sogar so frappierend, daß - so wie wir DAMALS diskutierten - der subjektiv empfundene Qualitätsgewinn der hohen Geschwindigkeit größer ist, als der 70 mm - Formats. Sollte DAMALS heißen: Es würde der Qualität der Filmbandoriginalwiedergabe sehr viel nutzen, wenn diese endlich mit einer geeigneten Geschwindkeit vonstatten ginge, als die Diskussion um die Wiedereinführung von 70 mm. Wenn man mit aktuellem Filmmaterial qualitativ hochwertige Kopien mit 30 B / s ziehen würde (also keine Massenkopien), wäre der Qualitätsgewinn deutlicher, als im Vergelich mit den alten 70 mm - Schinken, da die Auflösung von dem "alten" Filmmaterial bei weitem schlechter war, als bei modernem. Wir haben es mehrfach beim Festival in Karlsruhe erleben können......

 

Was sagt unser Kopierexperte Cinerama zu dem Auflösungsvermögen von Filmmaterialien im Jahr 1960 im Vergleich mit 2010? Bitte Angabe von lp / mm oder etwas ähnlich gebräuchlichem. Ich schätze (!!!) mal grob 75 zu 120 lp / mm?

 

Ich darf noch auf die Digitalisierungsdiskussion kurz eingehen: Wie Salvatore schon schrieb, wird eine höhere Framerate (hoffentlich) kommen. Und zwar eben aus dem oben genannten Gründen!

 

Gruß

Martin

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Als wenn es nicht schon schlimm genug gewesen wäre, dass ich beim diesen jährigen Festival absolut nicht abkömmlich bin. Jetzt auch noch dieser Hammer. Habe mir gerade mehrere Bisswunden im Allerwer

BERICHT VOM 70mm-FESTIVAL Das 70mm-Festival in Karlsruhe war wieder einmal gelungen. Für Daheimgebliebene sei gesagt: Nicht nach Karlsruhe fahren ist auch keine Lösung!   Statt eines fälligen Url

OFF-Topic ... aber irgendwie doch hier passend:   Vergangenen Donnerstag 10. Oktober ... Kinoprogrammpreis 2013 - Preis-Verleihung in der Schauburg, Karlsruhe       Zu Beginn der feierlichen V

Posted Images

Hallo Martin,

 

du hast vollkommen Recht. Ich hatte das Glück fast alle Trumbull SHOWSCAN Kurzfilme zusehen,

die ja 65/70 in 60fps liefen. Der Effekt war verblüffend im Sinne von Flimmerfreiheit (wie digitale Beamer ha, ha, ha),

Bildstand, Bewegungsauflösung und auch - zumindest subjektiv - Schärfe.

 

Klaus

Link to post
Share on other sites

Ich habe nur nach wie vor Zweifel, dass sich der positive Effekt auch auf klassisches narratives Material wird übertragen lassen. Das ganze Showscan Zeugs waren ja 'nur' Demos mit speziell dafür ausgesuchten Sujets, im weitesten Sinne Actionshots. Bei 2D habe ich noch gehörige Skepsis was HFR angeht. Da aber niemand HFR machen muss, wird man sehen, wie sich das entwickelt.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Hallo Carsten,

 

da gebe ich Dir 100% Recht. Gutes narratives Kino ist weder auf HFR noch auf S3D oder ähnlichen Oberflächen-Schnickschnack

angewiesen. Trumbull nannte seine Erfindung ja auch ehrlicherweise showscan mit Zielrichtung Themenparks.Und selbst dort

sehen 99% der Besucher den Effekt nicht. Nur wir Freaks freuen uns über die Gelegenheit etwas Augensex erfahren zu können.

 

Ein künstlerisch und auch kommerziell erfolgreicher Film, vor allem langfristig gesehen, braucht vor allem die berühmten drei Zutaten :

1. ein gutes Buch, 2. ein gutes Buch und 3. eingutes Buch ! Wenn sich dann noch in allen Drehgewerken gute "Filmhanderker" zusammenfinden,

ist der Erfolg schon greifbar.

 

 

Klaus

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Die Festivalbroschüren aller bisherigen 70mm Todd-AO Festivals im Schauburg-Cinerama, Karlsruhe

sind jetzt auch online archiviert und ab sofort kostenfrei im Internet abrufbar.

 

Zusammengenommen insgesamt 428 Seiten Informationen und Essays über 70mm Filme,

Breitfilm-Verfahren, Restaurierungen, Breitfilm-Pioniere u.v.m.

 

Printausgaben aller Broschüren können bei mir auch per PN bestellt werden

(Euro 10,00/Stück inkl. Versand)

 

 

festival2005.jpg

1. 70mm Todd-AO Festival 2005

 

32 Seiten - Inhalt u.a.:

"Size Does Matter" eine Betrachtung von Grant Lobban

Festival-Programm

 

 

-----------------

 

 

festival2006.jpg

2. 70mm Todd-AO Festival 2006

 

56 Seiten - Inhalt u.a.:

"Tribute to Robert Gaffney"

"Südseetraum im Farbfilm-Rausch" Eine Todd-AO Farbfilmbetrachtung von Christian Appelt

"Cleopatra - Hintergründe, Legenden und ein bißchen Kritik" Eine Todd-AO Breitfilmbetrachtung von Hans Helf

"Die Geschichte der Schauburg 1906 - 2006"

Festival-Programm

 

 

-----------------

 

 

 

festival2007.jpg

3. 70mm Todd-AO Festival 2007

 

84 Seiten - Inhalt u.a.:

"CS 55" (CinemaScope 55) von Christian Appelt

"Eine 'Kleine Nichtmusik' oder Kino zum hören?" von Thomas Rübenacker

"Grants Blow-Up-Blog" von Grant Lobban

"Die Restaurierung von PLAYTIME" von Jean-Rene Faillot

Festival-Programm

 

 

-----------------

 

 

festival2008.jpg

4. 70mm Todd-AO Festival 2008

 

76 Seiten - Inhalt u.a.:

"Modern Cinema Systems - Traumreise auf breitem Filmband" von Christian Appelt

"Die M.C.S. 70 Field Kamera" Vorstellung in Bild und Text

"Das vergessene Tal - The Last Valley" von Udo Heimansberg

"Die Restaurierung von Lawrence von Arabien"

"Leben und Werk von Walter Sigmund"

Festival-Programm

 

 

------------------

 

 

festival2009.jpg

5. 70mm Todd-AO Festival 2009

 

60 Seiten - Inhalt u.a.:

"Vorhang auf für Technirama" von Christian Appelt

"Samuel Bronston: Der Untergang des Römischen Reiches" von Rainer Hauptmann

Festival-Programm

 

 

-----------------

 

 

 

festival2010.jpg

6. 70mm Todd-AO Festival 2010

 

64 Seiten - Inhalt u.a.:

"Die Reisen des Mr. Cardiff - Porträt eines Kameramannes" von Christian Appelt

Festival-Programm

 

 

-----------------

 

 

festival2011.jpg

7. 70mm Todd-AO Festival 2011

 

56 Seiten - Inhalt u.a.:

"Die Kino-Revolution fand nicht statt: Breitfilm und Breitwand um 1930" von Christian Appelt

"Wenn Arbeit das reinste Vergnügen ist" Kevin Brownlow im Interview

Festival-Programm

 

 

Happy reading ....

Link to post
Share on other sites

Prima :-)

 

Gibt es denn schon Infos, was dieses Jahr gespielt wird? Bei Meister Hauerslev steht etwas von "Westside Story"? Und ein Foto vom Banner über dem Eingang - vermutlich aus der Zeitmaschine - habe ich auch schon gesehen ;-)

Link to post
Share on other sites

Gibt es denn schon Infos, was dieses Jahr gespielt wird? Bei Meister Hauerslev steht etwas von "Westside Story"?

 

WEST SIDE STORY steht als ein "Tent-pole" des diesjährigen 70mm Festivals bereits fest. Eine neue 70mm Kopie mit dem vollen 6-Kanal-Stereoton, also 5 Frontkanäle und nicht nur 3 Frontkanäle.

 

Und ein Foto vom Banner über dem Eingang - vermutlich aus der Zeitmaschine - habe ich auch schon gesehen ;-)

 

Hhhmmmm ... es wird "gezukunftet". Dieses Hobby scheint immer mehr Liebhaber zu finden ... :-)

 

 

Ab wann und wo gibt es denn die offiziellen Infos zu Programm, Tickets und Hotel ?

 

Ab ca. Ende Juni/Anfang Juli, bevor wir unser Open Air Kino starten, wollen wir das Programm und die weiteren Details veröffentlichen. Noch etwas Geduld bitte ... ich glaube, es wird dieses Jahr ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm.

Link to post
Share on other sites

West side Story: Dieser Film interessierte mich schon seit meiner Jugend, aber ich hatte sehr lange Zeit nicht die Gelegenheit ihn zu sehen, nicht einmal im Fernsehen.

Dann hatte ich in einem nicht allzu großem Abstand die Möglichkeit den Film in 35mm (bei einem Sammler Kollegen) und dann auch in 70mm (in der Astor Filmlounge) zu sehen. Beide Kopien waren farblich fantastisch. Die 35mm Kopie, obwohl nicht Technicolor, hatte brillante Farben. Das habe ich schon öffters bei einigen LPP Kopien festgestellt und ich muss zugeben, dass einige LPP Kopien schöner sind als manche Technicolor Kopien. Zumindest hat die 35mm Westside Story Kopie meine Technicolor Sturheit etwas aufgeweicht.

Vor nicht allzulanger Zeit, zeigte mir ein Sammler Freund und Forum Kollege in seinem Kino die ersten Minuten des Films auf Blueray auf einer großen Leinwand.

Die Blueray ist zwar von der Schärfe her sehr gut, aber dennoch wirkt das Bild kalt, matt und flach. Im Vergleich zu vielen anderen Bluerays wirklich nicht schlecht, aber kein Vergleich zu 35mm und schon gar nicht zu 70mm.

 

Ich dachte für diesen Film reicht eine 35mm Fassung vollkommen aus, aber einige Szenen sind doch erst in 70mm traumhaft. Z.B. gleich zu beginn, die Aufnahmen aus der Vogelperspektive über Manhatten, wie bei Google Earth. Ist wirklich schön in 70mm, sollte man sich wirklich mal ansehen oder auch noch einmal sehen.

Link to post
Share on other sites

Ab ca. Ende Juni/Anfang Juli, bevor wir unser Open Air Kino starten, wollen wir das Programm und die weiteren Details veröffentlichen. Noch etwas Geduld bitte ... ich glaube, es wird dieses Jahr ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm.

 

Klingt gut! War 2011 schon ein sehr abwechslungsreiches Programm mit einigen schönen und selten gezeigten Entdeckungen. Nachdem STOSSTRUPP GOLD nach meiner Beobachtung sehr gut ankam, besteht ja vielleicht auch die Hoffnung, dass man vielleicht in Sachen Blow-Ups auch mal einen ALIENS - DIE RÜCKKEHR oder STIRB LANGSAM im Rahmen des Festivals zu sehen bekommt? Schließlich dürften die wenigsten Festivalbesucher die Gelegenheit gehabt haben, diese Filme bei der Action-Reihe vor einigen Jahren zu sehen, und sich daher bestimmt darüber freuen, sie doch noch mal auf großer Leinwand zu erleben. Würde das Programm sicher noch vielfältiger machen. OUTLAND, WOLFEN, MAD MAX 2, BLADE RUNNER, THE ENTITY oder THE THING wären auch tolle und visuell eindrucksvolle Kandidaten in dieser Hinsicht, sofern überhaupt noch irgendwie greifbar (einige sind wohl nur im Ausland, aber nicht hierzulande auf 70mm erschienen), wobei das kein Blow-Up-Plädoyer sein soll, sondern diese Filme natürlich wie bisher einfach eine (nicht zuletzt auch inhaltlich) würzende und für Abwechslung sorgende Ergänzung sein sollten.

Link to post
Share on other sites

Preston Sturges

 

70mm TODD-AO Festival Programmvorschlag:

 

Freitag ---- The Abyss - Le Grand Bleu - Far and Away ---- German Sound

Samstag ---- Jimmy Hoffa - Die Hard - Die Harder ---- German Sound

Sonntag ---- Black Rain - Indiana Jones and the Last Crussade - Terminator 2 ---- Englisch Sound

 

Das wären Filme wobei der 70mm 6 Kanalton seine wahre Stärke präsentiert.

Sehen Sie das bitte nicht als Kritik sondern nur als Vorschlag.

 

Mit freundlichem Gruss

 

 

Link to post
Share on other sites

Vor nicht allzulanger Zeit, zeigte mir ein Sammler Freund und Forum Kollege in seinem Kino die ersten Minuten des Films auf Blu-Ray auf einer großen Leinwand.

Die Blu-Ray ist zwar von der Schärfe her sehr gut, aber dennoch wirkt das Bild kalt, matt und flach.

 

Wie breit war denn diese sogenannte grosse Bildwand des Freundes?

Das dieser Film auf einer Beamerbildwand im Gegensatz zu einer gebogenen Kinobildwand matt und flach wirkt ist doch wohl klar.

Blu-Ray bietet nie und nimmer die lebendige Bildqualität einer 35mm oder 70mm Kopie.

Man merkt direkt das es ein Digital überarbeitetes Bild ist.

Link to post
Share on other sites

Preston Sturges

 

70mm TODD-AO Festival Programmvorschlag:

 

Freitag ---- The Abyss - Le Grand Bleu - Far and Away ---- German Sound

Samstag ---- Jimmy Hoffa - Die Hard - Die Harder ---- German Sound

Sonntag ---- Black Rain - Indiana Jones and the Last Crussade - Terminator 2 ---- Englisch Sound

 

Das wären Filme wobei der 70mm 6 Kanalton seine wahre Stärke präsentiert.

Sehen Sie das bitte nicht als Kritik sondern nur als Vorschlag.

 

Mit freundlichem Gruss

 

 

 

Nichts für ungut aber da ist nicht ein Film dabei bei dem man ein richtig gutes Bild und die dazugehörige Cinematographie hat.

 

Zumindest Far and Away und Terminator 2 liefen auch bereits auf dem Festival.

Link to post
Share on other sites

Nichts für ungut aber da ist nicht ein Film dabei bei dem man ein richtig gutes Bild und die dazugehörige Cinematographie hat.

 

Sorry das müssen aber auch nicht immer nur historische Bibelfilme sein.

Das 70mm Filmformat sollte ruhig mal ein wenig moderner präsentiert werden.

Link to post
Share on other sites

Man sollte das rebel(l)ische Herzchen nicht ganz so ernst nehmen, auch wenn es als Wohnsitz nun "California" angibt.

 

Wäre er in den letzten Jahren regelmäßiger Gast in der Schauburg gewesen, hätte er viele der vorgeschlagenen Filme schon gesehen.

Link to post
Share on other sites

Sorry das müssen aber auch nicht immer nur historische Biebelfilme sein.

Das 70mm Filmformat sollte ruhig mal ein wenig moderner präsentiert werden.

 

Deine Vorschläge in Ehren, aber ich muss @Ultra Panavision 70 beipflichten: beim Todd-AO-Festival sollte insbesondere auf die Bildqualität Wert gelegt werden. Filme, die mit 65mm-Negativ aufgenommen wurden, sollten daher Priorität haben. Und WEST SIDE STORY ist nur einer davon.

 

Auch exzellente Blow-Ups weisen speziell in den Totalen immer wieder Unschärfen auf, die bei auf Large Format gedrehten Filmen nicht vorhanden sind.

 

Übrigens: BIBEL schreibt man auch nach der Rechtschreibreform nur mit einem einzigen "e" <_<

Link to post
Share on other sites

 

Wäre er in den letzten Jahren regelmäßiger Gast in der Schauburg gewesen, hätte er viele der vorgeschlagenen Filme schon gesehen.

 

Mit dieser Zusammenstellung meinte ich das komplette TODD-AO Festival und nicht getrennt von einnander gezeigte Filme.

Das wäre ein TODD-AO Festival welches mal richtigen 70mm Soundschwung in die Schauburg bringen würde.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Sorry das müssen aber auch nicht immer nur historische Bibelfilme sein.

Das 70mm Filmformat sollte ruhig mal ein wenig moderner präsentiert werden.

 

Wenn Du Dir mal die Mühe gemacht hättest ie einzelnen Festivalprogramme anzusehen (kleiner Tip: Jetzt auch online, ein paar Posts weiter oben) dann wäre Dir aufgefallen, dass es auf keinem Festival mehr als einen "Bibelfilm" gegeben hat.

Und wenn Du Dich dann noch etwas mehr mit der Materie beschäftigen würdest hättest Du auch gemerkt, dass es ohnehin nur sehr wenige Bibelfilme gibt die large format, also in 65mm oder 35mm mit 8 Perforationen, gedreht wurden. Die würden vermutlich nicht einmal ausreichen um ein Festival zu bestreiten.

 

Das 70mm-Format muss auch nicht wie Du es ausdrückst "modern" präsentiert werden sondern vor allem so, dass die Leute mal sehen worum es ging: Sehr gutes Bild UND sehr guter Ton. Beim 35mm Blow-Up wird das nichts mit dem sehr guten Bild und daher gibt es auf den Festivals glücklicherweise nicht zu viele Blow-Ups, das fand ich in den letzten Jahren eigentlich perfekt gelöst mit einem verdienten Übergewicht für die großformatigen Produktionen, wo wenn nicht bei so einem Festival?

Link to post
Share on other sites

 

Das 70mm-Format muss auch nicht wie Du es ausdrückst "modern" präsentiert werden sondern vor allem so, dass die Leute mal sehen worum es ging: Sehr gutes Bild UND sehr guter Ton.

Beim 35mm Blow-Up wird das nichts mit dem sehr guten Bild und daher gibt es auf den Festivals glücklicherweise nicht zu viele Blow-Ups.

 

Ich habe vollstes Verständniss für euch Nostalgiker.

Den 70mm Film kenne ich aus seiner Anfangszeit bis heute.

Das ein 65mm Original vom Bild besser als ein Blow-Up ist weiss doch jeder 70mm Liebhaber.

Die Soundmischungen der älteren 70mm Generation sind meistens auf Kofferradio Niveau stereophonisch aufgenommen worden.

Die in meinem Programmvorschlag erwähnten 70mm Filme beweisen die Strärke und Rasanz dieses Filmformates.

Der 70mm Film muss in Bild und Ton spürbar sein ohne das man vom Rotstich Schwindelanfälle bekommt oder sogar dabei einschläft.

Ich wette mit Dir wenn Du Le Grand Bleu im Cinedom Kino 4 gesehen hättest würdest Du mir Recht geben und verstehen was ich meine.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.