Jump to content

Belegausgabepflicht ab 01.01.2020


Recommended Posts

 

Zitat

Er verlangte NACH dem Besuch einen Bon

 

Entweder die arbeiten mit einem Kreditsystem, dann muss ja sowieso jeder Vorgang gebucht werden, denn die wollen ja dann beim Verlassen das Geld haben oder aber es wird Vorkasse gemacht z.B. also beim Einlass oder wenn ich einen Sekt bestelle. Dann kann ich dann einen Bon verlangen.

Und wenn ich dann erst einen Bon verlange.... pech gehabt.

 

Schließlich kann ich beim Bäcker auch nicht morgen wiederkommen und einen Bon von gestern verlangen!!

 

 

Ich geh mal davon aus, dass das ganze nicht so abgelaufen ist, wie es der Artikel suggeriert. Der Grund für den Rausschmiss könnte durchaus ein anderer gewesen sein, könnte ich mir vorstellen.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 173
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Frankreich schafft diesen Schwachsinn gerade wieder ab: Frankreich schafft Bonpflicht ab

Für das Kino wird das wohl langfristig zu englischen Verhältnissen führen, dass der Kassenzettel (gab es diesen schon in der Metadiskussion?) zugleich die Eintrittskarte ist.  Dann sind alle Angaben a

Im Infofax der AG Kino gibts am Donnerstag einen konkreten Textvorschlag fürs Finanzamt. (Will den Text nicht posten, da ich nicht sicher bin, ob ich die finale Version habe.)   Lasst u

Posted Images

52 minutes ago, UlliTD said:

 

 

Entweder die arbeiten mit einem Kreditsystem, dann muss ja sowieso jeder Vorgang gebucht werden, denn die wollen ja dann beim Verlassen das Geld haben oder aber es wird Vorkasse gemacht z.B. also beim Einlass oder wenn ich einen Sekt bestelle. Dann kann ich dann einen Bon verlangen.

Und wenn ich dann erst einen Bon verlange.... pech gehabt.

 

Schließlich kann ich beim Bäcker auch nicht morgen wiederkommen und einen Bon von gestern verlangen!!

 

 

Ich geh mal davon aus, dass das ganze nicht so abgelaufen ist, wie es der Artikel suggeriert. Der Grund für den Rausschmiss könnte durchaus ein anderer gewesen sein, könnte ich mir vorstellen.

Hier der Bericht der Hessenschau:

 

https://www.hessenschau.de/panorama/bonpflicht-streit-in-saunaclub---polizei-muss-schlichten,kurz-bonpflicht-saunaclub-100.html?fbclid=IwAR2HGXU0Fe3qOaUnpMr1IRdV_8KxzQiAHfOqvJX2mM6PQ-bZ5_eFPyk4ADY

Link to post
Share on other sites
Zitat

... Die alarmierten Beamten klärten vor Ort dann über die neue Kassenversicherungs-Verordnung auf und verhalfen dem Gast zu einer handschriftlichen Quittung.

Den Artikel hat wohl der Praktikant geschrieben.
Muss man seine Kasse per Verordnung jetzt auch noch gesondert versichern?

Link to post
Share on other sites

aber selbst so ist mir das nicht eindeutig genug... und... irgendwas müssen die ja über eine kasse buchen (falls sie überhaupt schon so eine haben) denn 0 umsatz glaubt ja auch kein finanzamt....

also ich glaube, da steckt noch was anderes dahinter...

 

Link to post
Share on other sites
29 minutes ago, UlliTD said:

aber selbst so ist mir das nicht eindeutig genug... und... irgendwas müssen die ja über eine kasse buchen (falls sie überhaupt schon so eine haben) denn 0 umsatz glaubt ja auch kein finanzamt....

also ich glaube, da steckt noch was anderes dahinter...

 

 

Es sagt ja keiner das die 0,00 € Umsatz angeben, aber halt viel weniger als sie eingenommen haben. Ich bin gelernter Buchhalter und du willst gar nicht wissen was ich an "Kassenunterlagen" schon alles gesehen habe, ich sag nur haarsträubend.

Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, preston sturges said:


das schließt Du woraus?

Das war jetzt nicht auf den speziellen Fall bezogen, sondern wie es oft bei einigen Geschäften läuft, das haben manche Mandanten sogar ganz offen zugegeben. Einer schaffte davon mal kurz paar Millionen nach Liechtenstein.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb clematt1000:

... das haben manche Mandanten sogar ganz offen zugegeben. Einer schaffte davon mal kurz paar Millionen nach Liechtenstein.


nun ... als „gelernter Buchhalter“ wirst Du wissen: „Wer wissentlich eine kriminelle Handlung durchführt oder unterstützt, macht sich mitschuldig.„

Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, preston sturges said:


nun ... als „gelernter Buchhalter“ wirst Du wissen: „Wer wissentlich eine kriminelle Handlung durchführt oder unterstützt, macht sich mitschuldig.„

Deswegen habe ich ja dann dort 2011 aufgehört als das aufflog und hab die Firma gewechselt

Link to post
Share on other sites

Wie wäre es denn, wenn wir dann die gesammelten Bons den steurhinterziehenden Saunaclubs vor die Tür stellen? Gibt ein prima Brennmaterial und ist außerdem mit hormonaktiven Substanzen beschichtet. Nachhaltig hoch zwei.

Link to post
Share on other sites

Kurz mal wieder zum eigentlichen Thema, nämlich der Bonpflicht bei uns.

 

Bei Andre Rieu hatten wir volle Bude...das funktioniert nicht wenn es voll ist, zumindest nicht bei uns. 

Zu wenig Zeit für zuviele Leute. Dann sind die Leute teilweise schon weg wenn ich den Bon aus dem Drucker hole (er steht unter der Theke, anderer Platz derzeit schwierig).

 

Allerdings steht im Gesetz nicht der Bon muss jedem in die Hand gedrückt werden, sondern zur Verfügung stellen. Dies bedeutet für mich, ein Angebot zur Annahme reicht aus. Kommt zu 95 % eh...ne brauche ich nicht. Wichtig ist trotzdem, dass der Bon ausgedruckt wird. Das jeder Vorgang also ausgedruckt wird, da kommen wir nicht drumherum. Außer es gibt eine Ausnahme von der Bonpflicht. Nach der ersten Antwort des Finanzamtes sehe ich aber wenig Chancen........

 

Wie sieht es denn bei euch mit etwaigen Anträgen zur Befreiung aus?

Link to post
Share on other sites

Mein Antrag auf Befreiung liegt jetzt 4 Wochen zurück, bisher noch keine Antwort, vermutlich auch, weil sich der Gesetzgeber in der Regierung nach  wie vor nicht einig ist...

Nach Rücksprache mit meinem Steuerberater,  (Dipl. Finanzwirt) der Anfang Dezember in einer Schulung zu diesem Thema gesessen hat, wird von Seiten der Finanzämter erst einmal gar nix passieren, wenn man keine Bons ausgibt bzw. ausgeben kann, da gibt es nach wie vor Übergangszeiten, für "alte Kassensysteme" siehe dem Zeitungsartikel, der hier vor einigen Seiten von jemanden gepostet wurde...dennoch sollte man das Thema, langfristig nicht auf die lange Bank schieben....

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb chrisdae:

Bei Andre Rieu hatten wir volle Bude...das funktioniert nicht wenn es voll ist, zumindest nicht bei uns. 

Zu wenig Zeit für zuviele Leute. Dann sind die Leute teilweise schon weg wenn ich den Bon aus dem Drucker hole (er steht unter der Theke, anderer Platz derzeit schwierig).

 

Stellt den Drucker auf den Tresen, egal ob Platz ist oder nicht und zwar genau dahin wo man dem Kunden normalerweise Wechselgeld und Tickets reichen würde, dazu nicht fragen, sondern einfach in die Hand drücken. Das passiert dann quasi in der Handbewegung, die Leute stecken den zu 90% einfach ein. Wenn es wirklich voll ist, hat sich das bei uns bisher als gut machbar erwiesen - es nervt trotzdem. 

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, Jensg said:

Daran ist schon Friedrich März vor vielen Jahren gescheitert. Und wo ist der dann hingegangen?.....

Jens

 

Und erzählt den selben Unfug mit der Steuererklärung auf dem Bierdeckel immer noch.

Link to post
Share on other sites
Am 16.1.2020 um 22:50 schrieb clematt1000:

Und erzählt den selben Unfug mit der Steuererklärung auf dem Bierdeckel immer noch.

 

Das ist kein Unfug, sogar ein Prof. Kirchhof, seinerzeit designierter Finanz-Minister-Kandidat im 1. Kabinett der Frau Merkel (von Schröder übrigens dumpf und dumm in den Ruin diffamiert), hatte selbst eine radikale Vision einer simplen Steuer-Erklärung. Aber wie heute Scholz (oder dieser unselige SPD-Hehler Walter-Borjans) wird lieber auf dem Bürger herumgetrampelt statt mutig und weitsichtig den deutschen Steuer-Regel-Moloch zu bekämpfen.

 

20 % für alles und jeden, das wäre doch was... Ich hab´s mal hochgerechnet und erstaunliches rausgefunden, wer mehr wissen will, PN genügt und meine PdF kommt !

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ohne hier die (schlafenden) Finanzbeamten zu wecken... wie macht ihr das denn in der Eispause? Wo kein Kläger... oder mit Eiskorb in der einen und Pocket-PC mit Bondrucker in der anderen Hand durch die Reihen schleichen?

Davon unabhängig habe ich eben in einem Artikel gelesen:

Zitat

Statt den Kassenbon auszudrucken, wird auf einem Display nach dem Kauf ein QR-Code angezeigt. Jeder Kunde kann die Kamera seines Smartphones darauf richten und bezieht auf diese Weise eine digitale Ausgabe seiner Quittung. Der Clou dabei: Selbst wenn der Kunde den Code nicht abscannt, ist der Bäcker nicht mehr verpflichtet, den Bon auszudrucken.

Quelle: https://app.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/mittelstand-die-bonpflicht-sorgt-fuer-einen-innovationsschub-im-handel/25470034.html?utm_source=pocket-newtab&ticket=ST-4657766-y1YGq1NVmhbrkC0VNKlz-ap5


Ist das wirklich so? Dann könnten Compeso und Co. ja nachbessern - sofern sich das irgendwann rechnet. Und vorausgesetzt natürlich, dass man einen extra Kundenmonitor hat.

Link to post
Share on other sites
Am 29.1.2020 um 21:53 schrieb Billett:

 Wo kein Kläger... oder mit Eiskorb in der einen und Pocket-PC mit Bondrucker in der anderen Hand durch die Reihen schleichen?
 

 

Nee, würde ich spaßeshalber durchziehen, nach jedem verkauften Eis zurück zur Kasse, Bon ausdrucken, zurück in den Saal zum Kunden, laut sehr freundlich fragen 'Möchten Sie ihren Bon?', ab zum Mülleimer, 'Der Nächste?!', und weiter...

 

Du könntest auch Nummernkärtchen für jeden Bon ausgeben, die Kunden können sich den Bon dann am Ausgang nach Nummer abholen.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.