Jump to content

Recommended Posts

Solange ich durch die Öffnung auch nur einen Euro weniger Verlust im Monat mache als bei bei weiterer Schließung, warum dann nicht? Klar kann man nichts verdienen, aber 30% weniger Verlust ist auch was. Außerdem kann ich dadurch meinen Personal (hauptsächlich Minijobs) die Chance geben wenigstens etwas zu verdienen.

Und man kann erkennen, dass die Besucherzahlen seit Wiedereröffnung Ende Juni kontinuierlich steigen, wenn auch sehr langsam. Die Leute merken langsam, dass es im Kino doch nicht ganz so gefährlich ist. Das braucht halt Zeit.

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

In Bezugnahme auf die Kritik meiner Forderung nach einem nationalen Kinolockdown kann ich heute etwas neues berichten.   Wir sind jetzt in einer Phase in der die Stimmung in der Bevölkerung

Hier muss ich widersprechen.   Kein Lockdown ist irgendwo sinnlos. Hätte D keinen Lockdown hätte wir das Niveau nicht bei 23k halten können, sondern wären jetzt bei 100k und überfüllten Inte

Posted Images

vor 8 Minuten schrieb Roger Hobbs:

Solange ich durch die Öffnung auch nur einen Euro weniger Verlust im Monat mache als bei bei weiterer Schließung, warum dann nicht? Klar kann man nichts verdienen, aber 30% weniger Verlust ist auch was.

 

Klare und richtige Worte. Und es sind ja nicht nur 30% weniger Verlust. Ich arbeite kostendeckend. Wenn ich geschlossen halten, habe ich dennoch meine laufenden Kosten am Bein. Diese decke ich zumindest ab. Das es besser laufen muss, ist uns alle klar - da brauch man kein Prophet für sein. 

Es kommen ja auch Filme - dumm ist natürlich, dass gleich drei Filme am 29.10. starten. das ist natürlich wieder Müll. Die Verleiher sollten sich mal mehr absprechen. Da hätte jeder mehr vom kleinen Kuchen.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ruessel:

 

Einfach nichts mehr von MausHaus spielen. Aber das gab es schon öfter, erst großes Geschrei "zu hohe Leihmiete das spielen wir nicht" und dann hat jeder brav das Zeug gespielt.

 

Gibt es eigentlich Oscars für Filme die nicht im Kino gespielt wurden / werden ??

Wenn nein und alle nichts mehr von der Maus spielen, gibts auch keine Oscars mehr fürs Mäusehaus.

 

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ruessel:

 

Es isr nur noch peinlich, der HDF sollte doch bitte einmal den Grund hinterfragen, ist es denn nur wegen Disney+ ?.

Auf Grund dieser Situation müsste eigentlich der ganzen Disney Niederlassung in Deutschland das Kurzarbeitergeld vom Staat verweigert werden, da der Disney Konzern eine Art Arbeitsverweigerung in Deutschland betreibt.

Vor allem die Kinderfilme, welche zur Zeit funktionieren, werden zurückgehalten, selbst ein Paw Patrol lief im Sommer besser als sein Vorgänger. Bei Mulan haben "wir" Kinobetreiber noch den Werbetrottel gespielt. Den "SOUL" kennen die wenigsten und dafür holt sich auch keiner Disney+.

 

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Nein. Das bezieht sich auf private Feiern, wo dann üblicherweise keine Maske getragen und kein Abstand eingehalten wird.

 

NRW sagt jetzt max. 250 Personen bzw. 20% der Kapazität. Leider noch keine Verordnung veröffentlicht, weil bisher konnte man mit entsprechendem Konzept diese Grenzen aushebeln. Muss man schauen, wenn die Online ist.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Pläne für die Umstrukturierung wurden laut Chapek durch die Corona-Krise beschleunigt. In einem insgesamt düsteren Geschäftsumfeld war die im November 2019 gestartete Streamingplattform Disney+ für den Konzern ein Lichtblick. Viele Kinos mussten wegen der Pandemie schließen, während die Abonnentenzahlen von Disney+ und anderen Streamingplattformen stiegen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/disney-organisiert-sich-neu-streaming-wichtiger-16999177.html

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb ruessel:

Die zweite Welle der Pandemie ist schon hier. Das bedeutet nicht aber, das wir über alles verzichten müssen. Aber bitte, wenn die Veranstaltungen und Messen abgesagt sind und da wird sehr viel Wert auf Hygiene und Abstand gelegt, dann wie kann ein Sex-Kino immer noch funktionieren. Ich verstehe die Zusammenhänge nicht. Der Gefahr von Infektion ist deutlich höher in diesem Fall, als während eine Veranstaltung. Aber es ist nur meine persönliche Meinung zum Thema.

LG

Link to post
Share on other sites

Der Betreiber dürfe sich auf die derzeit geltende Corona-Verordnung berufen, laut der Zusammenkünfte von bis zu zehn Menschen oder Menschen aus zwei Haushalten ohne Mindestabstand erlaubt sind, entschieden die Richter.

Link to post
Share on other sites

So sieht es aus!

Der Chef ist noch nicht im hier und jetzt angekommen, sobald der Film auf Disney+ verfügbar ist, ist er paar Minuten später frei im Netz in bester Qualität zugänglich, war bei Mulan ebenfalls der Fall.

 

Ganz gravierend unterschätzt er die Werbung, die durch Kinos getätigt wird. Die Hunderttausenden an Kinos betreiben direkt vor Ort Werbung und erreichen dadurch Milliarden an Menschen, was Disney selbst und auch durch ihren Dienst nie erreichen wird. 
 

Wir haben jedenfalls erstmal alle Plakate und Trailer von Disney verbannt. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

„Wir haben viele, viele Jahre von einer enorm guten Beziehung mit den Kinos profitiert. Nun, wo sich der Markt verändert, wollen wir sicherstellen, dass Konsumenten, die ins Kino wollen, das weiterhin tun können.

Gleichzeitig gibt es viele Konsumenten, die einen Film in ihrem sicheren, komfortablen und gewohnten Zuhause sehen möchten. Wir möchten sicherstellen, dass wir die Konsumenten in den Mittelpunkt stellen.

Und die Konsumenten werden die Entscheidung darüber treffen, wie sie unsere Medien konsumieren, im Unterschied zu einer willkürlichen Entscheidung, die wir von einem Distributionsstandpunkt aus treffen."

Link to post
Share on other sites

Habe den Bericht über Disney's neue Ausrichtung auch eben gerade bei BF gelesen. Der globale Konzern denkt an

die Konsumenten - und Aktionäre, das Konsumverhalten hat sich geändert. Schön wenn man dass so sieht. Wenn Netflix, Amazon & Co. ein attraktiveres Angebot bereit hält, als das Kino und man dort auf weiterhin "starre" Verleihbedingungen setzt und unflexibel ist, wurdert mich grundsätzlich das veränderte Konsumverhalten nicht..

Star Wars Avatar & Co. "nur" auf dem Fernseher? Ist für mich eigentlich undenkbar, somit verschwinden die Filme im Nirgendwo.

Ich danke  ausdrücklich Constantin, Warner, Leonine & den Arthouseverleihern, dass Sie uns nicht gänzlich im Stich lassen.

Über Disney und auch UPI bin ich persönlich sehr enttäuscht.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.