Jump to content

Deidesheimer Filmbörse 2022


F. Wachsmuth
 Share

Recommended Posts

Ich wünsche Euch allen gute Funde und viel Spaß. Denkt an den legendären Deckel, den gilt es zu knacken. 

genießt vor allem die Pfälzer Teller. Die werde ich vermissen. 

 

Über das eine oder andere Foto würde ich mich freuen. 

 

Gruß

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mich auch über Bilder & Videos von der Filmbörse freuen. Auch die auf der Filmbörse angebotenen bzw. gesichteten Spielfilmkopien auf 16mm und 35mm würden mich sehr interessieren.

Auch ich wünsche allen viel Freude & Spaß in Deidesheim!

In diesem Sinne: "Dein ist dein Deidesheim!"
 

Link to comment
Share on other sites

35 und & 16mm Spielfilme waren leider kaum zu sehen, wenn Langfilme, dann meist die typischen Bildstellen-Titel. 

Ich habe diesmal nur 5 Titel gekauft, bzw. getauscht, dafür aber knapp 850 Filme an den interessierten gebracht. 

Leider ist mir bei der Verkaufsvorführung des P6 m der Motorkondensatot abgeraucht. Aber der wurde trotzdem mitgenommen ☺️

Link to comment
Share on other sites

Was für ein tolles Wochenende!

 

Nach etwas holpriger Bahnfahrt (Danke, vorausfahrender Zug, Danke Taxiservice Hassloch, und danke Hassloch für den passenden Ortsnamen) ging es Freitag Abend lecker los mit einer riesigen Runde, Hefeweizen und den ersten Pfälzerteller. Der erste, dieses Wochenende prägende Eindruck: so viele neue, nette Gesichter! Kaum war man mit dem ersten großen Hallo durch, ging es auch schon ins Museum, wo ein durchbestuhlter bunter Abend begann. Viele Premieren, große Bandbreite, erstmals auch Normal 8 Beiträge, ein herzliches Museumsteam mit neuem Leiter, leckeren Bieren und Nufferschen Überraschungstüten... es wurde nicht langweilig und war ein sehr schöner, einstimmender Abend. 

 

Samstag früh ging's auf die Börse. Die Stadthalle komplett ausgebucht, viel Publikum, unzählige Gespräche, Geschichten und so viele Schnäppchen. Eigentlich wollte ich ja gar nichts kaufen, konnte dann aber doch an einigen Dingen nicht vorbeigehen. Was sich in meinem Notrucksack im Laufe des Tages so ansammelte:

 

- Eine Zeiss Movikon 8B mit Vorsätzen, wie neu, funktionierender Beli

- Eine geniale Victor 5 (das Pendel im Sucher konnte ich einfach nicht liegenlassen)

- Ein Bolex Prisma zum Scharfstellen auf der Filmebene

- 4x Hase und Wolf in Farbe und schicken Dosen

- Filmspalter 16mm 

- Eine Meopta koaxial N8 (die suche ich wirklich seit über 10 Jahren!)

- Ein Nizokabel mit Mikroröhrenstecker

- Ein original verschweißtes 5er Pack E160 (1993)

- Einen Bauer Monitor-Vorsatz

- Einen Film über die 03

-Kleinkram, den ich vergessen habe 🙂 

 

Die Krönung des ganzen war dann aber wieder ein Besuch im Archiv und der anschließende Abend bei den Leberwirten mit ihren Wollschafknödeln. Diesmal Riesling statt Bier (keine Reue!), einen ganzen eigenen Raum (die Runde wurde drei Tische groß) und die nettesten und inspirierendsten Gespräche seit langer Zeit – definitiv unvergesslich!

 

Besonderen Dank von mir an Herrn Ritter und Herrn Hummel nebst Team für die Gastfreundschaft, an Chris für das unermüdliche Projizieren unter sehr schweren Bedingungen und das einzigartige Angebot an seinem Stand, und vor allem an all die "Erstlinge", die alle so viel frischen Wind und Neues beigetragen haben. Mir hat's an nichts gefehlt. Nur heute morgen an Wasser in meiner Flasche, als der Wecker klingelte. 🙂

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

 

- 4x Hase und Wolf in Farbe und schicken Dosen

.....

- Ein original verschweißtes 5er Pack E160 (1993)

@F. Wachsmuth

-Die "Hase&Wolf" haben klasse Farben!

Diese DDR-Farbkopien sind erstaunlich farbstabil

- Regelmässig machst Du in Deidesheim so tolle Funde an abgelaufenem Material.

Mit gerade 29 Jahren Überlagerung ist der E160 doch grad mal richtig abgehangen...

 

Vielen Dank für Deinen Bericht!

Wenn man schon des öfteren dabei war, kann man " es sich so richtig vorstellen" !

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Deidesheim war wieder klasse, wobei dieses Jahr der soziale Kontakt mehr im Vordergrund stand, man

ich war mehr am Quatschen ,auch auf der Börse, viele neue Leute ,sowie welche mit denen man nur

über Jahre nur telefoniert hatte getroffen, Freitag war super ( Essen in kleiner Runde ) , eine Empfehlung kann

ich und meine Frau geben, der Gasthof gegen über vom Museum "Zum Schwanen" (rustikal und sehr gutes Essen)

durchgehend warme Küche ,dies war unser Abschluss Essen vor der Heimfahrt.

Der Filmabend war echt toll, danke an Chris für die Vorführung, Eberhards Frau für die Knappereien und einigen Teilnehmern

für die spannende und lustigen Beiträgen!

Die Börse selber war voll, auch, wenn auf der Tribühne keine Tische waren, 16mm und 35mm waren recht mau, aber egal,

man war froh, dass es dieses Jahr sowas überhaupt gab!

 

Meine Ausbeute war:

5 x 16mm Spielfilme ( 4 waren ok bzw. wie erwartet, 1 war ne Enttäuschung! Kopierfehler! Ohne Mitteilung;-(( 

1 x Ersatzrollen für meinen Elmo CL bei Harbusch gekauft

1 x Tonkoppler bei Arne

evtl. da es nicht mit dem P8 geklappt hat, bekomme ich zu einen späteren Zeitpunkt doch noch einen

(Chris weiß bescheid!)

 

 

Super 8 war in unterschiedlicher Form vorhanden, von gut und günstig bis hin zum Mond;-))

z.b. Super8" Tanz der Teufel- Umkehrkopie für 600 Euro.

 

Positiv waren auch 2 neue Beitritte in meine "Hobby Zelluloid" WhattsApp Gruppe!

 

In diesem Sinne, hoffe man sieht sich gesund und munter 2023 wieder,

Viele Sammler Grüße,

Michael Götz

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

- Eine Meopta koaxial N8 (die suche ich wirklich seit über 10 Jahren!


Meopta N8-Kamera mit koaxialer Spulenanordnung? Hab ich noch nie gesehen.
 

vor einer Stunde schrieb F. Wachsmuth:

91E9AAE9-F6BD-4D3C-B60E-BA69F7D14401.thumb.jpeg.9cfe68664d7e101869ade20b8d439c12.jpegB2DE5A13-93F4-4CBB-B589-97559113C7B4.thumb.jpeg.00acee6e7c58c078317ba0a82c222d0f.jpeg


Eine Meopta Admira Doppel8-Kamera mit 3-fach-Objektivrevolver?
Hab ich so auch nocht nicht gesehen inklusive der seltsamen, runden Anbauten am Sucher.

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Martin Rowek:

Hab ich so auch nocht nicht gesehen inklusive der seltsamen, runden Anbauten am Sucher.


Im Museum fragten sie ebenfalls, ob zu dieser Kamera etwas bekannt sei. Bislang tappt man größtenteils im Dunkeln. Offenbar ein sehr ambitionierter Umbau!

 

Der eine runde Anbau ist der Sucherrahmen-Einsteller. Es gibt Rahmen bis 80mm! Wirklich! Achtzig mm! Man muss bei dieser „Suchereinstellumg“ peinlichs auf Sauberkeit achten. Bereits ein Staubkorn würd die Hälfte des Sucherfeldes verdecken 😉 Es ist WINZIGST. Zum Filmen mit 80mm absolut unbrauchbar! Eher ein Experiment? So, wie die ganze Kamera?

 

Diese Kamera war auf jeden Fall eine von diversen Kuriositäten an diesem ganz wunderbaren Wochenende 🙂

Edited by filma (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb filma:

Diese Kamera war auf jeden Fall eine von diversen Kuriositäten an diesem ganz wunderbaren Wochenende 🙂


Die Meopta Admira 8IIa gehört zu den wenigen D8-Kameras mit 7,5m-Fassungsvermögen, die eine Zahntrommel aufweisen. Der Grund wird wohl das Design und der damit einhergehenden Anordnung der Filmspulen sein.

Im großen, dicken und runden Anbau werden wohl die Mechanik und die Sucherrahmen und entsprechende Mechanik für den Wechsel enthalten sein.

Wurde diese kuriose Kamera auf der Börse erworben?

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Martin Rowek:

Die Meopta Admira 8IIa gehört zu den wenigen D8-Kameras mit 7,5m-Fassungsvermögen, die eine Zahntrommel aufweisen.

Ja, leider. Die Emel hat auch noch eine. 
Leider macht das aber auch einen DS8 Umbau schwieriger. 

Link to comment
Share on other sites

Die Somet 8 schreit aber geradezu nach einem Umbau auf Super8. Sie war bestimmt der Vorreiter für die Entwicklung der Kodak Super8-Kassette 😉 Der Greifer ist zumindest sehr interessant, leider sieht man nicht die gesamte Greiferkonstruktion. Ich frage mich, wie der Greifer hinter der Filmbühne aufgebaut ist, da der Antrieb vom Greifer um 90 Grad verdreht ist.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Moinmoin :3
War echt mal wieder dufte nach 2 Jahren Zwangspause.
Gab auch bei mir wieder ordentlich Schlepperei.
Meine Ausbeute soweit:
-diverse FWU-Filme (10 an der Zahl)
-ne handvoll 600m-Leerspulen - die sind irgendwie Mangelware, vorallem wenn man Spielfilmkopien in der Bucht vermehrt nurnoch auf Bobbys kriegt 😕

-ne frische 30m-Rolle Fomapan DS8. Wird demnächst noch umgerollt, damit die kleine Quarz mal wieder was zu tun hat ^^
-ein Meoclub 16 automatic H, nach eingehender Inspektion heute früh leider ein wenig vernachlässigt/ramponiert und nicht betriebsfähig - der 5-polige Stromanschluss ist auf Projektor- und Trafoseite hinüber (Rost und Schmor!). Ein paar Füßchen fehlen ihm leider auch...
Hat jemand noch sowas auf Lager oder zumindest ne Bezugsquelle?

Gruß, Kabelsalat. :3

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Die Somet 8. 

Wie ausgesprochen geil! 

Die Victor hab ich mir auch angesehen, aber solange dir Baustelle zu Hause nicht rum ist, gibt's nix 😂 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

@TK-Chris
Ich glaube nicht, da hat er wohl die Blessuren erst her x)
Das scheint wohl die 24V-Masse zu sein, an der es geschmort hat. Bei dem Strom kein Kunststück... der Kontaktstift war bereits lose und völlig korrodiert, vielleicht ist der Kunststoff beim Test erst weggebrochen.
schlaffe Kontakte und Rost tun dann ihr übriges.
Ich versuche irgendwie ne neue Kupplung und Gerätedose aufzutreiben.
Zur Not wird ein Schlachtgerät beschafft oder er wird selbst zum Teilespender.  😉

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Kabelsalat:

Moinmoin :3
War echt mal wieder dufte nach 2 Jahren Zwangspause.
Gab auch bei mir wieder ordentlich Schlepperei.
Meine Ausbeute soweit:
-diverse FWU-Filme (10 an der Zahl)
-ne handvoll 600m-Leerspulen - die sind irgendwie Mangelware, vorallem wenn man Spielfilmkopien in der Bucht vermehrt nurnoch auf Bobbys kriegt 😕

-ne frische 30m-Rolle Fomapan DS8. Wird demnächst noch umgerollt, damit die kleine Quarz mal wieder was zu tun hat ^^
-ein Meoclub 16 automatic H, nach eingehender Inspektion heute früh leider ein wenig vernachlässigt/ramponiert und nicht betriebsfähig - der 5-polige Stromanschluss ist auf Projektor- und Trafoseite hinüber (Rost und Schmor!). Ein paar Füßchen fehlen ihm leider auch...
Hat jemand noch sowas auf Lager oder zumindest ne Bezugsquelle?

Gruß, Kabelsalat. :3


Hallo Kabelsalat,

wenn man es rein mathematisch betrachtet, waren es 3 Jahre Zwangspause.

Ich habe für Meoclub automatic noch Greiferschaltwerke inklusive Filmbühne, Objektivhalter und Umlaufblende sowie die Tesla-Motoren 😉

Von den Meoclub automatic H gab es m. W. eine Version mit vertikaler 400W-Stifsockelhalogenlampe und eine Version mit horizontaler 250W-Stiftsockelhalogenlampe.

Der externe Trafo für die 400W-Version ist übrigens ein 1000W-Trafo. Den kann man auch zu einem Schaltgerät für die TK35 umbauen.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hier meine 2 cent:

Ich möchte möglichst wenig von dem wiederholen, was schon gesagt wurde.

Endlich wieder Deidesheim! Es hat mir gefehlt und Deidesheim 2022 hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt.

Die gebuchten Tische zum Freitag Abend in den Deidesheimer Stuben waren mehr als augelastet, es kamen deutlich mehr als angemeldet, was einfach toll war (wir hatten auch schon das Gegenteil).

Es war toll, sich wieder persönlich und nicht nur hier im Forum zu treffen und auszutauschen.

Der Filmabend war voll, vielleicht nicht so mit Beiträgen angefüllt wie in der Vergangenheit, aber dennoch viele interessante Filme, experimentell, Experimente und Erinnerungen an Deidesheim wechselten sich auf der Leinwand ab, auch von mir vielen Dank an Chris und all' die anderen, die bei der Präsentation halfen, dem Museum und besonders Herrn Ritter für die Zurverfügungstellung der Räume und den Nuffers für die Knabbereien.

Die Börse war bis auf die Bühne fast ausverkauft und es gab durchaus interessantes, auch wenn ich nicht unbedingt das fand, was ich suchte (was aber eher an meinen vollen Schränken, als am Angebot am Samstag).

Ausbeute daher vor allem eine nahezu (wenn überhaupt)unbenutzte Eumig Nautica in wirklich ausgezeichnetem und vollständigen Zustand (für zukünftige Badeausflüge mit dem Hund 😉)

Und zum wie immer krönenden Abschluß der Besuch bei den Ledermännern mit vielen Neuerwerbungen, noch produktiveren Gesprächen und den besten Leberknödeln ever, auch dieser Abend so gut besucht wie lange nicht.

Viele neue Gesichter und auch der jüngere Nachwuchs hat nicht gefehlt.

 

Freue mich auf weitere Events, hoffentlich ist mein Film vom Event etwas geworden und wir sehen den schon das nächste Mal 🤨

 

Hier meine Bilder vom Abend:

 

Edited by Helge (see edit history)
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Deidesheim war wie immer top. Freitag abend fing schon gut an, einige neue Gesichter mit interessanten Foto- und Filmkameras, darunter eine wunderschöne, flache Agfa mit ausklappbarem Objektiv (Isolette glaube ich)

Die Filmvorführung im Museum war gewohnt gesellig und die Börse wie immer sehr interessant ..  schön zu sehen, wie viele gute Geräte es auch heute noch gibt. Am Stand von Jürgen Lossau gab es ein aktuelles Filmangebot mit „Messepreisen“.

Habe mich leicht ruiniert und mir vorgenommen, die Sache nächstes Jahr entspannter angehen zu lassen.

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.