Jump to content
neskino

Spider-Man

Recommended Posts

Der Spinnenmann scheint zu funktionieren. Heute in der PRV etwa so viele Besucher, wie am kompletten vergangenen Samstag. Und das trotz vieler Maibaum-Aufstell-Feste und bestem Grill-Wetter. Hoffentlich bleibt´s so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns ebenfalls drei ausverkaufte Previews - großartig! Resonanz der Besucher fast übereinstimmend "Gut"! :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine frage, macht jemand eine pause bei dem netten spiderman-3 und wenn ja, wo setzt er die pause, soll ja nciht einfach bei einem aktübergang sein. mein boss will eine pause machen und wir lieben vorführer sollen die stelle aussuchen - ich denke im 4. akt werden wir die pause setzen und zwar bevor spidermans liebste zum essen bei nem anderen geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wir machen eine nach dem 3 Akt.. ist bei uns mit Werbung und so, gut die hälfte des Filmes.....

Im Übergang der Akte 3 auf 4 ist eine sauber Blende, nach der unmittelbar folgend die Phase beginnt, in der Peter Parker nach den vorangegangenen ultimativen Lobhudeleien des Spider-Man seine dunkle Seite erfährt…

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pause bei einem Film, der von seinen Machern ohne Pause konzipiert wurde? Kein Wunder warten die Leute da lieber auf die DVD... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei 139 resp. 133 Minuten bei 25 B/s eine Pause zu setzen... Alle Achtung :!: :twisted:

 

Bei uns war die 20.00 Preview auch voll, die um 22.45 immerhin dreiviertelt. Hatten leider ein negatives Ereignis mit unserer Kopie, Akt 1 war scheinbar (als einziger) schon mal gespielt und hatt über die ganze Länge böse schwarze, grüne Laufstreifen und Schrammen. Unspielbar...

 

Wie die zweite Kopie aussieht weiß ich dann später...

 

Aber so begeistert war ich von der Qualität eh nicht... :roll:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber so begeistert war ich von der Qualität eh nicht... :roll:

 

 

Technisch? Ich war gestern in der Preview und fand das Bild in Ordnung. Der Ton war sogar absolut Spitze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, in meinem waren gestern bei zwei Vorstellungen 42 Leute...

 

Also jenseits von "voll"...

 

Pause machen? Werbung?

Tschuldigung...

Das ist Kino und kein Fernsehen! Grade dadurch setzen wir uns doch auch ab vom Fernsehen!

 

Sonst würde ich den Vorschlag machen, nach jedem Akt eine Pause einzulegen!!! Verdient man sicherlich mehr daran...

 

Wenn eine Pause technisch notwendig ist, weil die Spule zu klein ist oder so, natürlich. Aber keine künstlich eingefügte...

 

Bei mir scheinen die Akte zwar in Ordnung zu sein, aber "benutzt" waren die auch alle. Einige sogar umgespult, das das Aktende vorne war...

 

Warum eigentlich???

 

Alle Sicherungsaufkleber auf dem Film (nicht der Dose) waren entsprechend gebrochen. Da kann ja sonst wer was vorher mit dem Film gemacht haben....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hmm, in meinem waren gestern bei zwei Vorstellungen 42 Leute...

 

Also jenseits von "voll"...

 

Pause machen? Werbung?

Tschuldigung...

Das ist Kino und kein Fernsehen! Grade dadurch setzen wir uns doch auch ab vom Fernsehen!

 

 

Also ich habe das Posting oben so verstanden , das die Mitte des ganzen Paketes nach dem dritten Akt ist und nicht das nach dem dritten Akt Werbung gemacht wird.

 

Wie auch immer , ich oute mich mal als Pausenhasser .

Selbst bei Karibik 3 werden wir keine Pause machen.

 

cu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Ulli schon sagte:

 

Das ist Kino und kein Fernsehen! Grade dadurch setzen wir uns doch auch ab vom Fernsehen!

 

Genau darum gibt es bei uns auch keine Pause sei der Film auch noch so lang. Es sei den die Pause ist im Film vorgesehen.

Kino bleibt Kino und kein Privatfernsehen.

 

Gruß

HAPAHE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie Ulli schon sagte:

 

Das ist Kino und kein Fernsehen! Grade dadurch setzen wir uns doch auch ab vom Fernsehen!

 

Genau darum gibt es bei uns auch keine Pause sei der Film auch noch so lang. Es sei den die Pause ist im Film vorgesehen.

Kino bleibt Kino und kein Privatfernsehen.

 

Gruß

HAPAHE

 

Bei uns auch nix Pause. Auch nicht bei Inland Empire mit 172 Min (=25Bilder-Film) bzw 180 Min wenn er auf dem Projektor läuft, der nur 24 Bilder kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komme gerade aus dem Kino. Spider-Man 3 =)

 

Ende Akt 3 ist technisch gesehen eine schlechte Stelle, da der Dialog vom 4. Akt direkt am Anfang beginnt und so zerschnitten wird. Hier müsste man schon etwas größeren Aufwand treiben um die Stelle gut nutzen zu können: Mute am Ende des 3. Aktes um den Anfang vom 4. Akt nicht hören zu können und das Originalstartband am 4. Akt damit am Anfang nichts vom Ton fehlt.

 

Macht das einer von euch?

 

Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kopie die ich sah war nicht die Beste. Farbunterschiede zwischen einzelnen Akten, SDDS wurde erst garnicht eingelegt und der SRD Ton lief zeitweise garnicht.

Die Schärfe war in einzelnen Teilen extrem gut (wie schon beim 2. Teil), im nächsten Akt dann wieder nur mittelmäßig. Bildstand war auch sehr wackelig :(

4k-DI? In einigen Szenen sah die Schärfe sehr danach aus (damit meine ich keine überschärfte Kornstrukur die den Schärfe_eindruck_ steigert, sondern real vorhandene Details). Soweit ich weiß handelt es sich um einen Super 35 Film, oder? Typische, anamorphotische Verzeichnungen beim Ziehen der Schärfe konnte ich keine ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Öhhm - mal dumm gefragt :oops: der Film ist neu und sollte noch nirgendswo gelaufen sein - wieso bekommen dann einige hier anscheindend verkratzte und geöffnete Kopien?

 

:?:

 

 

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns fehlt beim 2. Akt das Endband, dafür waren die letzten zwei Meter Film so stark geknickt und verdreht, dass wir sie rausschneiden mussten.

 

Besucherzahlen sind für uns ganz annehmbar, 40 in der Preview und heute, trotz guten Wetters und 1. Mai einmal gute 50 und einmal 30.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schärfe war in einzelnen Teilen extrem gut (wie schon beim 2. Teil), 4k-DI? In einigen Szenen sah die Schärfe sehr danach aus (damit meine ich keine überschärfte Kornstrukur die den Schärfe_eindruck_ steigert, sondern real vorhandene Details). Soweit ich weiß handelt es sich um einen Super 35 Film, oder? Typische, anamorphotische Verzeichnungen beim Ziehen der Schärfe konnte ich keine ausmachen.

 

Auf jeden Fall ist Schärfe von allen "Sony" -Verleihlogos die ich bis heute im Kino gesehen habe die beste und auch sonst tlw. sehr scharf, auch teils besser wie der letzte Bond - wenn bei Super 35 schon so gute Ergebnisse zu erzielen sind wie gut könnte es mit echtem CS sein?

Leider auch ziemlich viel Staub einkopiert + P-Track im 1. Akt ging nicht - deshalb haben wir auch gleich DTS gespielt, da das so eh nichts mit möglichem 8-Kanal würde :cry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

nabend zusammen. ich bin kein filmvorführer sondern kunde und zuschauer. allerdings habe ich beruflich mit heimkino zu tun.

 

ich bin erstmalig wieder seit einem knappen jahr im kino heute abend gewesen. wir haben uns im uci düsseldorf im kino 1 um 20 uhr den spiderman angeschaut.

 

sorry, aber technisch war das ein dicker flop und leider kein einzelfall.

 

es ging damit los, das der komplette 1. akt den center anscheinend nach rechts verlegt hatte und der ton an den seiten und hinten "tot" war.

das hat niemand in der technik gemerkt. ich bin dann aufgestanden und habe draussen einen ticketabreisser informiert. der wollte dann die technik benachrichtigen. 15 minuten später macht es plötzlich "plopp" und der ton kommt aus allen rohren und richtig "positioniert".

 

kurz darauf geht nach einem zu ende gesprochenen satz - nicht mittendrin - der film aus und das saallicht an. es ist 21.22 uhr und für eine pause wohl doch zu früh. wir schauen uns alle verwundert an und so 50 - 60 leute stehen auf und gehen wohl aufs klo. lt. ticketanzeige waren wohl über 400 zuschauer im kino.

 

5 minuten später kommt eine ansage, dass dies keine filmpause sei sondern der film gerissen ist. weitere 5 minuten später fängt der film wieder an und das mit einer erkennbaren grossen inhaltslücke.

 

weiter gehts. die hier erwähnten farb, schärfen und kontrastunterschiede sind auch bei den hier genutzten kopien erkennbar gewesen. allerdings war auch fast immer links im 1/3 ein schöner schwarzer strich von oben nach unten. ich dachte, der film läuft erst seit gestern abend.

 

und der heimliche höhepunkt war dann eine fliege, die regelmässig aber der 2. hälfte auf der scheibe landetete und im bild mal auf der nase, am ohr oder zum schluss fast in den sonnenuntergang flog......

 

sorry, aber so bekommt man doch keine zufriedenen kinofans bei dieser konkurrenz?!! das ist leider kein einzelfall. am schlimmsten finde ich die arroganz der verantwortlichen, wenn man sie denn zu greifen bekommt.

 

für 20 euro plus 15 euro popcorn und softdrink (für 2 leute) erwarte ich eine bessere qualität.

 

mit freundlichen grüssen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ebenfalls sorry, aber "erwarten" sollte man nichts, solange man nichts für die Branche tut.

 

Wer nur 1x im Jahr ins Kino geht, ansonsten aber sich bestens eindeckt mit Silberscheiben und HD-ready-Systemen (und dabei noch Freunde einlädt, die dem Kino abspenstig gemacht werden), stärkt nicht gerade die Kino-Besucherzahlen.

 

Hauptsächlich schuld ist das durch die in den 1990er Jahren "durchgedrehten" Investoren mutwillig herbeigeführte Overscreening, wo man kaum noch ausreichend Service für Technik und Gäste aufzubringen imstande ist, aber auch der "Siegeszug" der Silberscheibe bricht dem Filmtheater das Genick.

 

So bedaure ich, daß auch auf www.beisammen.de pausenlos gegen Kinobesuche Stellung genommen wird, und dabei auf die Herrlichkeiten des Home Cinema verwiesen wird.

 

Mittlerweile arbeiten viele Kinotätige untertariflich, und nicht wenige Betriebe sind seit längerem insolvent und werden nur noch durch Verleihernachsehen am Leben erhalten. Und auch auf den Kopierwerken lastet der Zeit- und Preisdruck brachial.

 

Um aber der berechtigten Beschwerde Rückhalt zu verleihen, ist es erforderlich, eine Aussage zusammen mit der bezeugenden Begleitperson direkt an den Filmverleih zu übersenden und Freikarten für dessen nächste Premiere anzufordern. Im übrigen hatten wir mit einem Haus der selben Betreiberin, die Du erwähntest, in der gestrigen Preview ähnliche Erfahrungen gemacht (leichte Verschrammung). Das gröhlende Publikum und die Theaterleitung interessierte es aber nicht. Die eigentliche Erregung traf aber Kirsten Dunst als zu moderne Frau, die von Teilen des männlichen Nachwuchses des Subproletariats als "Hure" angebrüllt wurde: "Spuck' sie an", pöbelte man dem Spinnenmann entgegen, wobei die komplizierten Beziehungskisten des Films zum massiven Lichten der Reihen führten.

 

Bestimmte Filme, Publika und auch Abspielstellen bilden manchmal ein ganz spezielles Biotop, in dem nicht immer die cinéastischen Feinheiten das Primat darstellen.

 

Man sucht sich seine Filme und Kinos eben besser aus! :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi chappie.

 

Dein Erlebnis finde ich schade.

 

Aber technische Pannen passieren.

In einem Kinocenter gibt es ja nicht für jeden Saal einen Vorführer... Und selbst in einem kleinen Kino, wie dem meinen mit nur einem Saal, passiert sowas. Eines Tages beschwerte sich ein Gast, das "ein Kanal" nicht tut. Ich merkte das ewig nicht. Der Verstärker vom Center war nicht eingeschaltet. Aber die Zeit, die ich den Kopf im Saal hatte, wurde nicht gesprochen...

 

Es ist nicht immer jemand im Saal, so daß man manche Pannen nur mit Hilfe der Gäste erkennt.

 

Ein Filmriss passiert leider auch immer mal wieder und unvorhergesehen. Das ihr sogar eine Ansage darüber habt, finde ich sogar sehr nett von dem Kino! Auch ein DVD-Player zu Hause kann mal kaputt gehen. Meiner z.B. hat nicht nachvollziehbare Aussetzer bei manchen DVDs. Dafür ist es im Kino halt ein Film. Vier Kilometer lang...

 

Den Strich kann ich natürlich nicht erklären, einzig, wenn der schon drinn war, daß es eben ein/zwei Tage dauert, bis man einen neuen Akt vom Verleih bekommt, wenn der Fehler schon drinn war. Sollte man deswegen aber die ganze Vorstellung ausfallen lassen?

 

Und die Fliege kann auch vor dem Heimbeamer sitzen. Auch da ist einfach zu sagen, daß ein Vorführer nicht jede Einzelheit im Auge haben kann. Weder bei großen Kinos noch bei kleinen. Und ich bin sicher, das war schon immer so.

 

Du mußt vor allem einen Unterschied machen, zwischen "nur Kinobesucher" und Fachpublikum. Denn das sieht immer mehr als der einfache Besucher. Den Filmriss haben sicher viele am Ende schon wieder vergessen und sich trotzdem über den Film gefreut...

 

Was die Arroganz angeht... Ich will Dir nix unterstellen!!! Ich kann nur über ein Erlebnis von mir reden:

Eine Besucherin kam nach 5 Min der Trailer aus dem Kino und beschimpfte mich ziemlich heftig, daß sie ja nicht Taub sei. Warum ich den Ton denn so laut machen würde. etc.

In diesem Falle habe ich auch nicht ganz so ruhig reagiert, wie ich eigentlich wollte (sollte)...

Wie gesagt: Keine Unterstellung, es gibt sicher auch Mitarbeiter, die immer patzig reagieren... aber versuche vielleicht ein wenig mehr Verständnis zu entwickeln für gewisse technische Begebenheiten....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ebenfalls sorry, aber "erwarten" sollte man nichts, solange man nichts für die Branche tut. Wer nur 1x im Jahr ins Kino geht, ansonsten aber sich bestens eindeckt mit Silberscheiben und HD-ready-Systemen (und dabei noch Freunde einlädt, die dem Kino abspenstig gemacht werden), stärkt nicht gerade die Kino-Besucherzahlen.

 

Leider eine typische Aussage von Cinerama :oops:

Mit dieser Einstellung erschließt man sich keine neuen Besucherschichten sondern treibt sie noch weiter aus dem Kino herraus.

 

 

 

sorry, aber so bekommt man doch keine zufriedenen kinofans bei dieser konkurrenz?!! das ist leider kein einzelfall. am schlimmsten finde ich die arroganz der verantwortlichen, wenn man sie denn zu greifen bekommt.

 

Jeder Besucher egal ob er einmal die Woche oder nur einmal im Jahr kommt hat das Recht sich über eine schlechte Vorstellung zu beschweren und zumindestens von den Verantwortlichen ernst genommen zu werden.

 

Fehler können immer mal passieren und liegen nicht immer im Verantwortungsbereich des Kinos. Das Kino ist aber der direkte Ansprechpartner des Kunden und kann entsprechend reagieren.

 

Gruß

HAPAHE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns steigt bei zwei von drei Kopien der dts Ton im ersten Akt an der gleichen Stelle aus und nach etwa einer Minute gehts weiter....Timecode läuft aber durch...

 

Kopierfehler oder Kopierschutz(markierung) ??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt seit zweieinhalb Jahren Vorführer und hab noch nie einen Filmriss mit Polyester gehabt.

 

@Stand-by

Habt ihr eine deutsche Kopie mit deutschem DTS oder nutzt ihr eine englische Kopie mit deutschem DTS?

 

Ist Spidey nun DTS-ES und DD-EX?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...