Jump to content

Corona und Kino


Jean
 Share

Recommended Posts

Naja, er hat nur gesagt, dass es vor Weihnachten keinen mehr geben wird und man die Empfehlung des Expertenrats abwarten muss. Und der hat nun Kontaktbeschränkungen noch vor Weihnachten empfohlen. Die sollen jetzt am Di. in einer MPK beschlossen werden. Angeblich soll es sich "nur" um die Schließung von Diskotheken und Clubs handeln und die Halbierung der Personenzahl bei privaten Feiern. Aber mal sehen, ob nicht einige Ministerpräsidenten mehr wollen.

Link to comment
Share on other sites

Vor Weihnachten kann ein Lockdown gar nicht mehr greifen, da muss erst noch beschlossen und neue Verordnungen geschrieben werden. Aber ab nächste Woche oder allerspätestens nach Sylvester rechne ich jetzt damit. Ich kaufe jedenfalls keine Concession-Artikel mehr ein. Vielleicht wird's auch ein Soft-Lockdown für die Kinos mit harten Personenbegrenzungen. Wäre mir auch wurscht, mehr als 20 Leute haben wir gegenwärtig eh in keiner Vorstellung.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist krass, seit Spider-Man haben wir in jeder Vorstellung die maximale Corona Auslastung erreicht. In Bayern liegt sie zwar nur bei 25%, aber im großen Saal sind das trotzdem 91 Leute. 
Irgendwie schon pervers, was sich die Leute trotz 2G+ alles antun um zu uns zu kommen. 😦

Link to comment
Share on other sites

Uns gehts da ähnlich.

Haben Spider Man (noch) nicht im Programm und ich sehe den Film auch nicht als „Heilsbringer“ für mein Kino, weil nicht meine Zielgruppe. Schon auffällig wie schlecht es dieses Jahr / durch Corona läuft, 20 Besucher bei uns pro Vorstellung wären schon fast gut. Ich bin stand heute bei etwas über 20% meiner sonst üblichen Besucherzahlen im Dezember. Ab Morgen gibts nahezu   wieder keine Reservierung mehr, für die nächsten Tage in der Woche und dass, trotz Ferien..wo dass alles noch hinführen soll..

Freue mich aber für diejenigen die mit Spider Man Erfolg haben..

Ich werde im Januar zum „Notbetrieb“ wechseln und mich auf den Zeitraum Fr-So ggf. auch Montag konzentrieren. Alles andere macht irgendwie keinen Sinn.

Link to comment
Share on other sites

Diesen „notbetrieb“ haben wir auch. 
Die letzten Wochen gab es nur Freitag Abend bis Sonntag Vorabend Vorstellungen, an allen anderen Tagen war zu.

Diese Woche hatten wir Donnerstag Abend bis Sonntag Abend auf und am Mittwoch machen wir nur für Matrix und Spider-Man auf, ansonsten brauchen wir auch nichts zeigen, da kommt quasi keiner. 

Link to comment
Share on other sites

Das 2G Plus und die 25 % Auslastung bricht uns in Bayern das Genick, zudem das die ungeimpften 12+ Jährigen auch nicht ins Kino dürfen. Mich würden die Besucherzahlen nur in Bayern interessieren. Ich verstehe auch nicht warum der neue Spiderman viel besser läuft als der letzte, aus Mangel an Alternativen ? Der hat 10 x mehr Besucher als Gucci...Faktor ZEHN...der Wahnsinn. 

Link to comment
Share on other sites

Das ist schon wirklich krass. Betrachtet man die Zahlen der Topp 20, fällt auf, dass Platz 2-20 zusammen etwas über 300.000 Besucher gemacht haben, also nochmal um einiges weniger, als am letzten Wochenende. 

Spider Man mit 800.000 Besuchern, ist natürlich eine Ansage! Ich persönlich, frage mich aber auch, wie das zu Stande kommt?Wie wir wissen, ist das Besucherverhalten manchmal nicht erklärbar. 

Aber, ich meine, an der Story, ist doch 0,0 Innovatives, sondern, der Junge wird von einer "Spinne" gebissen...also mich würde da nix motivieren, mir den Film anzugucken.  Vielleicht  bin ich mit meinen Mitte dreißig aber auch schon zu alt dafür........ 🙂

Edited by Kinobetreiber (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Das wir ab 28.12. zusperren müssen glaube ich jetzt noch nicht, aber bei nur 5-10% erlaubter Auslastung pro Saal oder 10 Besuchern, braucht man eben nicht mehr öffnen.

 

Clubs und Bars müssen wohl deutschlandweit ab 28.12. komplett schließen, denen wird die Entscheidung wenigstens leicht gemacht. 😄

Link to comment
Share on other sites

Neue Verordnung NRW ist raus (ab 28.12.). Soweit ich das sehe, Maskenpflicht durchgängig im Kino, auch am Platz, außer für Verzehr.

 

Außerdem eine Kapazitätsbeschränkung, die aber recht milde ausfällt:

 

'Bei Veranstaltungen nach den Absätzen 2 und 3 darf oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Perso- nen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Zu- schauende, gleichzeitig anwesende Besucherinnen und Besucher oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden.'

 

Sieht jemand sonst noch was?

 

- Carsten

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb carstenk:

Warum kein Abstand die Maskenpflicht ersetzt, mal wieder nicht nachvollziehbar. Vermutlich die Omikron-Panik. Dafür darf in den Kölner Brauhäusern weiter gezecht werden. Ich glaube ich verkaufe ab jetzt auch Frikadellen.

 

Oh, ganz einfach: Die Virusteilchen bilden ein lustiges Aerosol, welches bei ungünstigen Verhältnissen längere Zeit im Raum verbleibt. Je nach Gegebenheiten des Saals, der Heizung, der Lüftung und des Virus kann sich dieses verteilen.

Und je ansteckender das Virus wird (so wie jetzt bei Omikron), desto geringere Viruskonzentrationen reichen aus um sich zu infizieren.
Setzt euch halt mal in den Saal, zündet euch eine Zigarette oder ein Räucherstäbchen an und beobachtet wie der Rauch und der Geruch sich verteilen.


Aber was ich nicht verstehe, warum haben sich die Freizeitbetriebe (Kinos, Diskos) noch nicht zusammengeschlossen und mal bei einer Firma wie Saargummi (die haben schon Gasmasken für die Bundeswehr hergestellt) angerufen haben...
Man kann durchaus für einen erträglichen Preis Halbmasken fertigen lassen, welche durch Einlegefilter P2 und höhere Filterstufen erreichen können und zudem mit einem Trinkanschluss versehen werden können und mehrfach verwendet werden können. (Klar, Popcornverkauf fällt dann flach, aber wer braucht Popcorn, wenn er Riesling haben kann ?!).

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb carstenk:

Neue Verordnung NRW ist raus (ab 28.12.). Soweit ich das sehe, Maskenpflicht durchgängig im Kino, auch am Platz, außer für Verzehr.

 

Außerdem eine Kapazitätsbeschränkung, die aber recht milde ausfällt:

 

'Bei Veranstaltungen nach den Absätzen 2 und 3 darf oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Perso- nen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Zu- schauende, gleichzeitig anwesende Besucherinnen und Besucher oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden.'

 

Sieht jemand sonst noch was?

 

- Carsten

 

 

Bleibt denn das "Schachbrettmuster"?

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.