Jump to content

Corona und Kino


Jean
 Share

Recommended Posts

Was hatten die noch rumstehen, einen verstaubten Intel 286? 
House of Gucci war trotz 2G+ Mal ganz ok, aber absolut kein Vergleich, was mit 3G gegangen ist. 
 

Man hört einfach von vielen, dass sie keine Lust haben sich trotz Impfung auch noch testen lassen zu müssen. 

Link to comment
Share on other sites

In Bayern kommt auch noch hinzu, dass man mit Freunden eigentlich auch nicht ins Kino gehen kann... Also man dürfte zwar, müßte sich aber als Angehörige unterschiedlicher Haushalte wohl 1,5m auseinandersetzen im Saal. Das macht halt irgendwann auch keinen Spaß mehr.

( 15. BayIfSMV §4 Abs.2 Nr. 3 Buchst.a "Während der gesamten Veranstaltung ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, einzuhalten." )

Bei 2Gplus wohlgemerkt und außer die Leute würden an einem Tisch sitzen. (Buchst. c) 🙄

Link to comment
Share on other sites

Fakt ist, was momentan im Kino (läuft oder nicht) ist grausam. Ein zweites Wochenende hintereinander - Totalausfall, egal was man zeigt -  470.000 Besucher was  ist dass? Vor allem, für diese Jahreszeit? Selbst im Hochsommer, wäre es total schlecht...

Soll es bis zum Frühling jetzt so weiter gehen?Ich muss wirklich sagen, bin aktuell echt deprimiert und hoffnungslos.

Situation hin oder her, Flagge des Kinos hoch halten hin oder her...aber es macht doch gerade keinen Sinn und vor allem keinen Spaß...und es wird zeitnah nicht besser werden....

Aber hey,  Welcome Karl Lauterbach im Gesundheitsministerium 🙂 schlechter als Jensi kannst du es nicht machen 🙂

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb ChrisL:

Man hört einfach von vielen, dass sie keine Lust haben sich trotz Impfung auch noch testen lassen zu müssen. 

 

Na ja, Lust? Bei uns bekommst du diese Woche keinen termin mehr. Alles hoffnungslos überlaufen. 

2G+ ist eine Frechheit - auch den doppelt geimpften gegenüber.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns im Umland haben gerade zwei kleine Kinos erstmal wieder geschlossen. Eines davon wird den regelmäßigen Spielbetrieb wohl dauerhaft einstellen. Dabei haben wir in NRW noch verhältnismäßig erträgliche Auflagen. Das Problem scheint aber, dass viele Leute glauben, auch hier wäre zusätzlich zum Impfnachweis noch ein Test erforderlich. Wie früher schon, die öffentliche Diskussion findet auf Bundesebene statt, die unterschiedlichen Regeln aber auf Landesebene. Das können viele nicht auseinanderhalten.

 

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

@carstenk Ich glaube dass, mit den unterschiedlichen "Landesregeln" könnte ein Grund sein. So richtig (außer wir, die direkt davon betroffen sind) beschäftigt sich ja auch keiner damit. Die haben nur 2G+ irgendwo gehört, und dass war es dann und das Ausschlusskriterium, welches es für mich ebenfalls wäre..

Wir haben in unserem Bundesland aktuell 2G für den Kinobesuch. Bis zum 10.11. war mein November ganz ok, bei uns galt 3G. Die Leute - Familien, sind ganz normal gekommen.

Ab dem 15.11. griff 2G und die Besucherzahl sank rapide ab,der Rückgang liegt  locker bei 80%.

Die geltenden 2G Regeln (Schüler dürfen ja auch weiterhin mit Test kommen) haben wir lang und breit auf Social Media, Website und Aushang erklärt. Trotzdem nehme ich, unter den Leuten, eine starke Verunsicherung war. Selbst langjährige Stammgäste, die zum Teil 2x pro Woche kamen (und geimpft sind), lassen sich nicht mehr blicken...dass ist schon sehr auffällig. Und "nur"  an den Filmen liegt es nicht...

Edited by Kinobetreiber (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Für Kinder- oder Familienfilme über Weihnachten gilt (zumindest in NRW) ja im Übrigen auch, dass die Kinder sich wieder extra testen lassen müssen, weil Ferien. Zwar läuft die derzeitige Verordnung am 21.12. wieder aus, aber anzunehmen, dass es dann extra für Kinder eine Ausnahme davon geben wird wäre mehr als blauäugig. 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

In Bayern ist (ausser die Gastro = 2 G) der ganze Freizeitbereich auf 2G Plus gestellt worden d.h. Schwimmbad, Kino, Freizeitpark, etc. auch die Skigebiete müssen 2G+ beachten und zusätzlich nur noch 25% Auslastung und auch die Skilifte und Seilbahnen betrifft dies. Ungeimpfte 12+3 Monate Jährige können nirgends mehr hingehen. Selbst wenn diese sich jetzt Impfen lassen (6 Wochen), müssen sie bis nach den Ferien warten, bis sie irgendwo hindürfen.

Das bedeutet bei uns im Urlaubsgebiet...Wer den Hintern aus dem Haus bewegt für diese Freizeitbeschäftigungen, der muß zu der Impfung auch einen Test machen und das widerum bedeutet das die Teststationen überlaufen sind, also wieder Wartezeiten entstehen und das auch noch im Freien. 

Die Besucherzahlen in Bayern sind somit extrem zusammen gebrochen und ein wirtschaftlicher Betrieb nicht mehr möglich.

Es ist schlimmer als Lockdown.

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Skifahren bzw. den Seilbahnen und 2G+ hat sich erledigt. Nachdem sich der Verband der Seilbahnen bei Hubert Aiwanger beschwert hat, wurde jetzt 2G beschlossen. Begründung....Abwanderung ins Ausland. Hat denn die Kultur bzw. die KInos in Deutschland überhaupt keine Lobby ? Selbst die Gaststätten in Bayern haben 2G. Wenn wir Glück haben fällt das Plus beim Boostern weg. Die Ansteckungsgefahr in einer Gaststätte ist sehr viel höher als im Kino. Da wird nicht geredet, alle sitzen in einer Richtung, dazu die Mindestabstäne von 1.5 Metern und sehr gute Belüftungsanlagen.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb kastlmeier:

Begründung.... Abwanderung ins Ausland. 

Das ist doch mal eine epidemiologisch einwandfreie Begründung, wenn das Virus ins Ausland abgewandert ist, kann man die Maßnahmen an den betreffenden Orte getrost deeskalieren.

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb kastlmeier:

Das mit dem Skifahren bzw. den Seilbahnen und 2G+ hat sich erledigt. Nachdem sich der Verband der Seilbahnen bei Hubert Aiwanger beschwert hat, wurde jetzt 2G beschlossen. Begründung....Abwanderung ins Ausland. Hat denn die Kultur bzw. die KInos in Deutschland überhaupt keine Lobby ? Selbst die Gaststätten in Bayern haben 2G. Wenn wir Glück haben fällt das Plus beim Boostern weg. Die Ansteckungsgefahr in einer Gaststätte ist sehr viel höher als im Kino. Da wird nicht geredet, alle sitzen in einer Richtung, dazu die Mindestabstäne von 1.5 Metern und sehr gute Belüftungsanlagen.

Es hilft halt wenn die Chefin des Hotel- und Gaststättenverbandes Spenderin bei der CSU ist, vielleicht sollte der HDF oder die AG Kino auch mal Parteispenden durchführen

Link to comment
Share on other sites

Also in Bayern entfällt jetzt dann auch das "PLUS", wenn der 2x Geimpfte "GEBOOSTERT" ist, allerdings erst nach 15 Tagen nach der Boosterung. Die Schüler ab 12 Jahre benötigen zu der Impfung keinen "Booster" und müssen keinen Test nachweisen.

Für die Schüler ab 12 Jahren und 3 Monaten besteht aber weiterhin die 2G Regel, damit sie in der Freizeit überhaupt etwas unternehmen dürfen. Kein Skifahren, Kino, Schwimmbad etc. überall wo 2G zählt, ausser Gastro. Somit möchte Herr Söder die Schüler ab 12 Jahren zum Impfen zwingen. O-TON Pressekonferenz...."anstatt in den Ferien Party zu machen, sollen sie sich Impfen lassen". Begründet wird es jetzt mit der "Omikron" Variante, die sich jetzt ausbreitet und bald die Delta Variante ablöst. Selbst wenn sie sich heute Impfen lassen, ist die zweite Impfung erst nach 6 Wochen möglich. Diese Zielgruppe geht uns Kinobetreibern jetzt bei "Matrix und Spiderman" komplett ab.

Link to comment
Share on other sites

Update Ü-Hilfe III Plus

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) hat auf seiner Internetseite für den Zeitraum 1.11.2021 bis 31.12.2021 seine Auffassung dahingehend angepasst, dass Unternehmen, die in diesem Zeitraum wegen behördlich angeordneter Corona-bedingter Einschränkungen wie z.B. der 3G- oder 2G-Regel, oder vergleichbarer Maßnahmen (Verbot touristischer Übernachtungen, Sperrstundenregelungen) ihre Öffnungszeiten stark reduzieren oder gar freiwillig schließen, ebenso die Überbrückungshilfe III Plus beantragen können:

 

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/Corona-Ticker/corona-ticker.html?cms_artId=3149048

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Aktualisierte Coronaschutzverordnung für NRW, ab 17.12.

 

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/211216_coronaschvo_ab_17.12.2021_lesefassung_mit_markierungen.pdf

 

Soweit ich das sehe ist lediglich für Kinos relevante Neuerung die Festlegung von schulpflichtigen Kindern als nicht-automatisch getestet vom 27.12. bis 9.1.

In dieser Zeit müssen 6-15jährige also einen individuellen negativen Testnachweis für Kinobesuche vorlegen. Unter 6 keinerlei Nachweis, ab 16 wie gehabt 2G.

 

Immerhin für's Warten auf das Christkind müssen die Kinderchen sich also mal nicht auch noch in der Nase rumpopeln lassen.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Dänemark will neue Kontakteinschränkungen einführen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Möglich seien Theater- und Kinoschließungen, teilt Ministerpräsidentin Mette Frederiksen mit. Omikron sei bereits jetzt für ein Fünftel der Infektionen verantwortlich

Link to comment
Share on other sites

Es wird auch hier einen lockdown geben.

Die nächste Stufe davor wird am Dienstag beschlossen:

Denkbar sei es, dass die Obergrenze für Veranstaltungen in Innenräumen von 50 auf 20 bis 25 Teilnehmer gesenkt werde und für Freiluftveranstaltungen von 200 auf 100 Teilnehmer. Zudem könnten Clubs und Diskotheken geschlossen werden. Laut RND sollen die Beschränkungen voraussichtlich 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.