Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb ruessel:

Wenn dann später, da alle 2020 Filme auf 2021 verschoben wurden, vor allem alle US-UK Filme.

Die Prognose ist folgende...so lange sich die Pandemie nicht ändert, also ein Impfstoff gefunden und verabreicht wird, werden sich die Kapazitäten in den Kinosälen nicht ändern und somit auch keine "großen" Filmproduktionen ins Kino kommen, ob neue "große" Filme gedreht werden, kann ich nicht beurteilen, die müssen auch vorfinanziert werden.

Vor allem werden die Multiplex Kinos Probleme bekommen, da diese die größten Unkosten bzw. Betriebskosten haben. 

Nur ohne die gibt es auch kein Kino mehr für die Masse. Es kommt auf weitere Hilfen an, ob die Kinolandschaft bestehen bleibt.

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe selber entschieden unser Kino zu schließen. Ich bin Unternehmer und kann für mein Unternehmen entscheiden. Bei jeder Entscheidung, die ich treffe möchte ich mir noch morgens im Spiegel in die

Aluhüte - neue Aluhüte ...  Boah ich glaubs echt nicht. Sind alles Wissenschaftler geworden - und dies in so kurzer Zeit.

Posted Images

Zitat

Zeichen setzen für das Kino: Festival Lumière trotz Corona

https://de.euronews.com/2020/10/10/zeichen-setzen-fur-das-kino-festival-lumiere-trotz-corona

 

Zitat

Das Kino wurde schon so oft totgesagt - Und hat jedes Mal überlebt. Natürlich ist es eine große Krise für das Kino, wie für die Luftfahrt, wie für alle Branchen. Aber wir alle werden das überstehen, denken wir an die Zukunft.

 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb ruessel:

Das Kino wurde schon so oft totgesagt - Und hat jedes Mal überlebt. Natürlich ist es eine große Krise für das Kino, wie für die Luftfahrt, wie für alle Branchen. Aber wir alle werden das überstehen, denken wir an die Zukunft.

ja schon, aber dieses Mal haben wir es mit einer unsichtbaren Gefahr zu tun die einem immer wieder suggeriert wird + einem Verbot (Shutdown 3 Monate) ins Kino zu gehen + dem Internet mit dem Streaming. Das sind gleich 3 große gefahren die auf einmal zusammengekommen sind. Wie gesagt, aus eigener Hilfe können wir es nicht schaffen.

Beim Fliegen ist es mehr temporär als im Kino, ohne die Reisewarnung mit Quarantäne würden die Leute auch Fliegen.

Bei Disney können die Leute aber trotzdem den gleichen Film im Streaming anschauen und die jetzige Jugend lebt nur noch im Youtube, da ist der Content schon fast unendlich verfügbar.

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

So langsam nerven mich wieder diese ganzen Todesanzeigen fürs Kino. Bei uns gibt es zwar ein paar Tage mit fast keinen Besuch, aber die Zahlen sind im Vergleichsmonaten im letzten Jahr fast unverändert (es fehlen halt nur die Einnahmen von Mitte März bis Anfang August). Das unser Publikum weg bleibt kann ich nicht behaupten und es kommt sogar neues dazu.
Häng also irgendwie dazwischen vermute ich.

Jörg

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Naja, schau Dir a) die Comscore-Zahlen an und b) das Verhalten der Verleiher.
Es mag ja für einzelne Kinos echt gut laufen, aber die meisten anderen dürften eher größere Probleme haben.

Das Du also tolle Zahlen hast, freut mich echt! Aber statt genervt zu sein, solltest Du vielleicht lieber auch mal an Deine Kollegen denken...

Link to post
Share on other sites

Ja, und anstatt, dass in diesen Meldungen dann irgendwo auftaucht, was es in den nächsten Monaten alles "tolles" zu sehen gibt (ist nämlich durchaus brauchbares dabei), bekommt man immer den Eindruck, dass es sich nicht lohnt in die Kinos zu gehen, weil nichts läuft. Wenn man die Artikel so liest, bekommt man den Eindruck, dass seit der Eröffnung der Kinos immer die gleichen Filme laufen und wirklich überhaupt nichts anläuft, was ja gar nicht stimmt. Es fehlen nur die ganz großen Blockbuster. Aber ansonsten kommen sehr wohl Filme. Und auch ich (bin 2-3x in der Woche im Kino), konnte bei meinen Besuchen in den letzten 2 Monaten nicht feststellen, dass wirklich noch deutlich weniger Leute kommen. Es ist natürlich angepasst an die Filmauswahl, aber die sind dafür überdurchschnittlich gut gefüllt.

 

Die Berichterstattung muss sich endlich ändern und mehr darauf abzielen, was das Kino derzeit zu bieten hat und den Leuten die Filme abseits des Megablockbusters schmackhaft machen. 

 

Der Oktober hat "Mrs. Taylor's Singing Club", "Der geheime Garten", "Drachenreiter", "Cortex", "Greenland", "Der Hexenclub" und "Hexen hexen" zu bieten.

Im November geht es mit "Resistance", "The Secrets We Keep", "Kaiserscharrndrama", "Freaky", "Superintelligence" etc. weiter.

Im Dezember dann "Monster Hunter", "Wunderschön", "Der Boandlkramer und die ewige Liebe", "Contra", "Lauras Stern" und sehr wahrscheinlich "Free Guy", "Tod auf dem Nil" und evtl. noch "Coming to America 2" und "Wonder Woman 1984".

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja @KarlOtto,  Wie eben schon zu @walze geschrieben, Einzelbetrachtungen von Standorten helfen da kaum weiter. Vergleichen wir mal nur die bundesweiten Vorjahreszahlen 03.10.-06.10.19 mit diesem Jahr 01.10.-04.10.20 so kommen wir auf 1,5 Mio zu 0,5 Mio Besuchern. Beim Umsatz sieht es auch nicht anders aus. Also 13 Mio € zu nun dieses Jahr 4 Mio €.

 

Desinfektionsmittelhersteller sind die klaren Gewinner der Pandemie! Und so mag es auch einzelne Kinos geben, die gut laufen. Irgendwem scheinen aber die eine Million Differenz an Besucher zu fehlen (ganz  zu schweigen von den 9 Mio € Umsatz).

 

Und ganz und gar GARNICHT bin ich bei Dir, wenn es darum geht, z. B. den Norddeutschen den Film "Kaiserschmarrndrama" "schmackhaft zu machen", wenn es dazu nicht einmal eine Synchro-Fassung gibt... (Und das war mit den Vorgängern genauso.)

Oder etwas allgemeiner formuliert: Viele haben zurecht ANGST, sich in geschlossene Räume zu begeben. In meiner näheren Umgebung kenne ich einige, die es sogar maßlos selbst beim Einkaufen übertreiben mit den Schutzmaßnahmen, aber Einkaufen ist (lebens)notwendig. Kino nicht. Und viele gehen schon nicht zu Filmen, die sie gut finden könnten, diese werden erst recht NICHT in Filme gehen, die ihnen unbekannt und "nicht geheuer" sind, so abenteuerlustig sind wir zu Corona eben nicht.  Zudem setzt die "Filmrochade" der Verleiher auch nicht gerade auf einen vertrauensvolle Umgang mit den Ängsten des Publikums. Ganz zu schweigen von den Leuten, denen sich der Start von "Contra" für Januar in's Gehirn gebrannt hat. Die sind ja auch nicht täglich auf der Seite https://www.vdfkino.de/ und verfolgen die Terminveränderungen...

 

Abgesehen davon: Gestern wollte ich einem guten Freund tatsächlich den Film "Contra" der Constantin schmackhaft machen. Nachdem ich den "Teaser" gezeigt habe, bin ich kotzen gegangen und habe mich bei meinem Freund entschuldigt. Das klingt da mehr nach "Fack you Göthe 4" als nach was mit mehr Niveau...

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb UlliTD:

Naja, schau Dir a) die Comscore-Zahlen an und b) das Verhalten der Verleiher.
Es mag ja für einzelne Kinos echt gut laufen, aber die meisten anderen dürften eher größere Probleme haben.

Das Du also tolle Zahlen hast, freut mich echt! Aber statt genervt zu sein, solltest Du vielleicht lieber auch mal an Deine Kollegen denken...

Hallo, natürlich denke ich an meine Kollegen - schon allein weil wenn endlich wieder die BlockbusterFilme laufen nicht alle Programmkinofime in allen Kinos laufen - was für mich auch gut wäre. Ich schrieb ja auch - das es ruhige Tage gibt - aber der Vergleich zu 2018 sieht halt nicht ganz so schlecht aus. Und am meisten bin ich halt dagegen, das überall der Untergang des Kinos als Schlagzeile steht - das hilft nicht - das macht es eher noch schlimmer! Und Karl-Otto hat recht. Es gibt andere Fime.

Edited by walze (see edit history)
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb UlliTD:

 

Und ganz und gar GARNICHT bin ich bei Dir, wenn es darum geht, z. B. den Norddeutschen den Film "Kaiserschmarrndrama" "schmackhaft zu machen", wenn es dazu nicht einmal eine Synchro-Fassung gibt... (Und das war mit den Vorgängern genauso.)

 

 

 

Die Eberhofer-Filme liefen auch in der ARD gut und sind damit deutschlandweit auch gut einsetzbar - weil als Serie schon eine Marke. Passt bei uns im Programkino/Filmkunstsegment aber nicht richtig hinein. Für große Häuser aber auf jeden Fall was. Meiner Meinung nach.

Link to post
Share on other sites

@UlliTD, ich hab nicht gemeint, dass es insgesamt gut läuft, sondern ich meinte, gemessen am Filmangebot der Verleiher kommen für diese überdurchschnittlich viele. Das ohne die Blockbuster ein Teil der Besucher fehlt, ist klar.

 

Und man kann als Kinobetreiber natürlich ewig jammern und nix tun und darauf warten, dass die Verleiher in einem Jahr die Megablockbuster wieder an den Start bringen. Bis dahin muss man dann den Staat anbetteln, dass er vielleicht etwas Geld springen lässt. Oder man zieht den Kopf aus dem Sand und versucht den Zuschauern zu vermitteln, dass, wenn sie etwas über ihren Tellerrand schauen, es durchaus sehenswerte Filme aktuell im Kino gibt. Ist sicherlich nicht einfach und bedarf etwas lokaler Werbung. Aber ich wollte auch nur sagen, dass man mit dem nun gebotenen Programm eben arbeiten muss und das das durchaus Besucher anziehen kann, wenn man sich etwas anstrengt und nicht darauf wartet, dass andere für einen etwas tun. Denn dann macht man sich wirklich total abhängig von den großen Verleihern. Dann darf man sich auch nicht mehr beschweren, wenn dann die nächste Leihmietenerhöhung kommt. Denn man will ja keine Alternative und muss das dann auch schlucken.

Gerade jetzt könnte man das Publikum dazu erziehen, sich auch mal anderes Material anzugucken. Man findet so teilweise auch ein neues Publikum. Und vielleicht kommt das dann auch häufiger.

 

Ich wollte jedenfalls nur sagen, dass wir im Gegensatz zu Mai/Juni/Juli nun nicht mehr nur Arthouse Schinken auf der Startliste haben, sondern nun endlich auch Filme für ein breites Publikum. Jetzt muss man ihnen nur sagen, dass die Filme auch laufen. Und ich glaube schon, dass dann auch einige kommen werden.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb magentacine:

Der Trailer zu CONTRA ist in der Tat nicht berauschend...aber ich vermute doch, daß Sönke Wortmann nicht vergessen hat, wie man eine Komödie dreht.

Den Ausschnitt, den wir schon gesehen haben in (welcher Tradeshow auch immer) läßt mich ja auf einen sehr sehr sehr hochwertig amüsanten Film schließen!!! Aber es ist mitte Oktober und zu Weihnachten soll der nun schon ins Kino kommen... Da wären ein paar mehr und vor allem beschreibende Trailer wohl längst angebracht, finde ich. Nur alle Schimpfwortesekunden rauszuschneiden finde ich doch eher wenig gut.

Link to post
Share on other sites

Bei all den löblichen Versuchen hier: Der Kinomarkt liegt am Boden. Wir haben rund 30 Millionen Kinobesucher in D aktuell. Das ist ein Viertel eines durchschnittlich schlechten Jahres wie 2017/18

 

Da kann man nicht von Kopf in den Sand stecken sprechen. Ihr könnt euch da soviel Hoffnungen machen und mit deutscher Ware rumexperimentieren und rumprobieren wie ihr wollt. 

Der Kinomarkt existiert faktisch nicht mehr. Wenn es einzelne gibt die noch einigermaßen Besucher haben, dann herzlichen Glückwunsch.

Die Realität sieht aber so aus, dass 90% der Kollegen kein Geld verdienen können derzeit. Ausser ich kann plötzlich nicht mehr rechnen.

 

Auch wird Constantin mit ziemlicher Sicherheit ihre Starts zu Weihnachten wieder absagen, wir sind nur wenige Tage vor flächendeckenden Einschränkungen entfernt.

 

Es ist schlicht sinnlos noch Kino zu machen in diesem Jahr. 

 

Edited by Jean (see edit history)
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

An die Absage vom Kaiserschmarrn habe ich auch schon gedacht. 
Schaue ich mir in Bayern aber die Maßnahmen an, die getroffen werden, wenn Landkreise über die 50er Marke kommen, so gibt es absolut gar keine für Wirtschaftsbetriebe. 
Die sehen derzeit eher Masken für Schüler, Beschränkungen für private Feiern und Alkoholverbote ab 22/23 Uhr vor. 
 

Vermutlich wissen sie schon sehr genau, wo die Hotspots liegen und die sind sicher nicht in Kinos, Theatern, Museen oder bei Einzelhändlern zu finden. 
 

Eine Beschränkung auf 50 Personen pro Vorstellung mag vielleicht noch kommen, aber wer ehrlich zu sich selbst ist und dabei auch rechnen kann, der weiß wie viele Besucher im Schnitt pro Vorstellung übers Jahr verteilt sitzen. In keinen Dorfkino wie es fast alle hier von uns betreiben liegt der Schnitt über 50.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Jean:

Es ist schlicht sinnlos noch Kino zu machen in diesem Jahr. 

 

In Bayern schon mit Kaiserschmarrndrama, Kinderfilmen und Boandlkramer. Es wird keinen "gewerblichen" Shutdown mehr geben evtl. noch mehr Auflagen mit Maske im Kino, da wir sonst schon das Hygienekonzept ausgereizt haben. Es werden in Bayern mehrere Säle für "KAIER..." geöffnet und das freiwillig, Kinderfilme und das wars. Was machen wir aber im Januar usw....so lange die Pandemie nicht geregelt werden kann bzw. Impfstoff etc. stellt sich dei Frage wann kommen diese "US bzw. Blockbuster" Filme ins Kino nach Deutschland oder Europa oder die Welt. ?

 

 

Edited by kastlmeier (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jean:

Bei all den löblichen Versuchen hier: Der Kinomarkt liegt am Boden. Wir haben rund 30 Millionen Kinobesucher in D aktuell. Das ist ein Viertel eines durchschnittlich schlechten Jahres wie 2017/18

 

Da kann man nicht von Kopf in den Sand stecken sprechen. Ihr könnt euch da soviel Hoffnungen machen und mit deutscher Ware rumexperimentieren und rumprobieren wie ihr wollt. 

Der Kinomarkt existiert faktisch nicht mehr. Wenn es einzelne gibt die noch einigermaßen Besucher haben, dann herzlichen Glückwunsch.

Die Realität sieht aber so aus, dass 90% der Kollegen kein Geld verdienen können derzeit. Ausser ich kann plötzlich nicht mehr rechnen.

 

Auch wird Constantin mit ziemlicher Sicherheit ihre Starts zu Weihnachten wieder absagen, wir sind nur wenige Tage vor flächendeckenden Einschränkungen entfernt.

 

Es ist schlicht sinnlos noch Kino zu machen in diesem Jahr. 

 


Da kann ich Dir nicht ganz beipflichten. Natürlich macht kaum jemand, der spielt, Gewinn aber solange die Einnahmen abzüglich der Unkosten höher sind als die Kosten die alleine durch den Spielbetrieb entstehen, minimiere ich meine Verluste. Außerdem zeige ich meinem Publikum auch noch das ich da bin. Ich persönlich finde es unfair dem Publikum gegenüber im Frühjahr zu beginn der Pandemie haufenweise Gutscheine zu verkaufen und dann den Rest des Jahres geschlossen zu bleiben. Die Leute haben wirklich Lust aufs Kino - Das merkt man aktuell gerade wieder bei Jim Knopf, der aktuell bei uns in der zweiten Woche höhere Zahlen schreibt als 2018 der erste Teil.


Schlussendlich muss jeder für sich selbst entscheiden ob ein öffnen Sinn macht oder nicht.

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb HAPAHE:


...Außerdem zeige ich meinem Publikum auch noch das ich da bin. Ich persönlich finde es unfair dem Publikum gegenüber im Frühjahr zu beginn der Pandemie haufenweise Gutscheine zu verkaufen und dann den Rest des Jahres geschlossen zu bleiben. Die Leute haben wirklich Lust aufs Kino - Das merkt man aktuell gerade wieder bei Jim Knopf, der aktuell bei uns in der zweiten Woche höhere Zahlen schreibt als 2018 der erste Teil.


Schlussendlich muss jeder für sich selbst entscheiden ob ein öffnen Sinn macht oder nicht.

 

 

Unfair empfinde ich als das falsche Wort. Selbstverständlich wird die Gültigkeit der Gutscheine um die Zeit der Schließung verlängert. 

Ich mache regelmäßig Storys auf Social Media und halte meine Kunden mit Updates informiert. Hier erhalte ich ausschließlich Verständnis für die Situation. Genauso bei der Anrufweiterleitung auf mein Privattelefon. Bei hunderten Telefonaten in den letzten Monaten mit Kunden die sich kurz erkundigen wollten, kam ausschließlich Verständnis. Ich habe das Gefühl ihr schätzt eure Kunden zu nachtragend und verbindlich ein. Kino ist ja nicht das einzige, was es derzeit nicht mehr gibt innerhalb der Gesellschaft.

 

Deinem Schlusssatz stimme ich voll zu.

Link to post
Share on other sites
Zitat

Ich habe das Gefühl ihr schätzt eure Kunden zu nachtragend und verbindlich ein

Nö das sind sie definitiv nicht - Die lösen zum größten Teil absichtlich Ihre Gutscheine nicht ein 😉

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb HAPAHE:

Nö das sind sie definitiv nicht - Die lösen zum größten Teil absichtlich Ihre Gutscheine nicht ein 😉

 

Ja ... das muss ich auch immer mehr feststellen. Viele lösen nur zum Teil ein (z.B. Gutschein war 15 Euro, Ticket aber nur 9,50 Euro) und verzichten auf den Rest/Wechselgeld. 

 

Ich würde es mir nicht trauen, immer noch geschlossen zu haben. Wenn auch nur langsam, das betreffende Kino gerät in Vergessenheit. 

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb sir.tommes:

 

 

Top! Kommt genau zur richtigen Zeit. Hab ich auch schon geteilt. Dominik macht da einen super Influencerjob. Ich kann nur jedem Kinobetreiber empfehlen, das über die Social Media Kanäle zu teilen. Persönlich sage ich das (und andere relevante Themen) bei JEDER Vorführung bei meinen Begrüßungen im Saal vor den Vorstellungen. Mehr denn je, sind wir Betreiber aufgefordert uns in der Öffentlichkeit zu zeigen und zu positionieren! Weiter so!

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Gute Sache so kommt positive Werbung für unsere Kinos auf Social Media.

 

Dennoch bin ich Realist, es gibt keine Filme ausser Mittelware. Damit funktioniert das klassische Kino nicht das ist Fakt. Eine Änderung auf alternative Abspielkonzepte und das Schmackhaft machen der Mittelware dauert länger als jetzt in der Pandemie Zeit war. 
 

Ich bin weiterhin nicht bereit ein High End Kino ausnahmslos Mittelware zur Verfügung zu stellen. Die Planung innerhalb der Branche lief Jahrzehntelang auf große Säle und Blockbuster. Jetzt umzustellen kann man gerne versuchen, ich prognostiziere aber dass ihr damit untergehen werdet, weil ihr schlicht nicht gegen den massigen Content in dieser digitalisierten Welt ankommt, wenn ihr nicht mit dem Marketingwums eines Blockbusters das Kino aufschließt.

Hätten wir Struckturen und Förderungen wie in Frankreich wäre das was anderes. Hier ist der deutsche Film leider oft nur Beiware den die meisten nicht sehen wollen. Dem ist einfach so. Hätte es auch gerne anders.

 

Jeder wie er Böcke hat seinen Laden zu führen. Und auch klar dass sowas niemals öffentlich gesagt wird, aber das ist hier alles Augenwischerei. Kinos ohne Blockbuster sind wie Autos mit Rasenmähermotor. Übertriebene Eventstätten für Filmware die die Masse nicht begeistert.

Gehe doch auch nicht in die Lanxess um dort den Sänger ausm örtlichen Vereinsheim zu erleben.

 

Ihr verkauft euch und eure Veranstaltungsstätte unter Wert. Ihr klarscht dankend für ein paar Filmchen. Eure Kritik richtet sich an Kollegen die anders spielen als es der Verleih euch verboten hat.

Das ist mir alles zu kurz gedacht.

 

Wir können aber auch schlicht einfach mal abwarten und dann im Januar weiter vergleichen. Meine Prognosen sind zu nahezu 100Prozent eingetroffen und es wird noch schlimmer.


Edit:

Das ihr nicht maximal wütend seid dass euch die DCI bestehend aus den Majors, schweineteure Veranstaltungsbeamer zum Preis einer Oberklasse anschaffen lässt und euch dann in einer Krise keinen zugkräftige Filmeware mehr liefert. Ich bin gelinde gesagt Sprachlos ob solcher Kollegen.

 

Wenn ich mit Mittelware Kino machen soll, dann kauf ich mir demnächst einen 4K Beamer für 5000€ vom Media Markt. Reicht ja dann die Blu Ray auszuwerten. Dann kanns mir auch egal sein ob der Markt nur noch einViertel der Besucher macht. Meine Investitionskosten sinken massiv.

 

Lächerlich...

 

 

Edited by Jean (see edit history)
  • Confused 2
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.