Jump to content

Recommended Posts

Sieht man doch schon am Standbild das es Fake ist.

Diese Lichtblitzer oder so ähnliche allerdings gibt es "in Echt" schon manchmal - Fehler bei der Entwicklung im Lomotank - am ehesten in Bereichen die relativ weit aussen in der Spirale liegen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb ReelToReel:

 

Ich denke auch, das dies kein echter Super 8 Film ist!

1. Der schwarze Rahmen wackelt, nicht das Bild. Normalerweise ist bdas umgekehrt.

2. Die Lichteinfälle habe ich bei Original Super 8 noch nie so gesehen. Auch so häufig und wiederkehrend. Währe wohl eher für Normal 8mm mit offenen Spulen zu erwarten.

 

Nun, wenn nach dem Abscannen eine Bildsstabilisierung eingesetzt worden wäre, würde genau das passieren, das Bild steht und der Rahmen bewegt sich rythmisch.

Edited by Helge (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beschiß. Die Auflösung entspricht etwa einer Reduktion von 35 auf 8, sie ist besser als von 16. Selbst Vision 50 hat in Super-8 nicht diese feine Körnung. Wenn man genau hinschaut, sieht man gar keine Körnigkeit. Zudem ist die Optik zu gut, zu modern. Da müßte schon eine Leicina Spezial mit Summicron her, um diese Schärfe zu bringen, die (ich sehe es an den Kanten der Margritenblütenblätter) eigentlich einem apochromatisch korrigierten Objektiv entspricht. Video.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der erfahrene Filmer mit Schmalfilmbackground dreht digital, lässt einen eigenen Blankfilm scannen, legt den über das Bild und lobt sein Verfahren als günstig und technisch perfekt. Wenn man sowas erkennen muss, hilft nur der direkte Kontakt zum Filmemacher, sonst kann man tatsächlich schnell aufgeschmissen sein … wenn es mal drauf ankommt!

 

Ist mir genau so schonmal untergekommen vor vlt. zwei Jahren. Nur Dank der Ehrlichkeit des Filmemachers wurde der Film im Vorfeld aussortiert aus einem expliziten Schmalfilmprogramm. Sonst wird‘s peinlich 😳

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich finde, die Digital-Fakes machen es genau falsch - Super 8 als simulierte Patina statt als kleines Film-/Sensorformat sowie passende Zoom-Objektive aus den 70er/80er-Jahren, tiefe Farben und Handkamera und manuell gezogene Schärfe. Ich drehe selbst ab und zum im Super 8-Stil-Digital (mit einer gehackten Canon-Kamera, die RAW-Video genau im Super 8-äquivalenten Sensorformat aufzeichnet, mit adaptierten Angenieux- und Schneider- Super 8-Zooms und einem Braun-Nizo-Bruststativ) - aber verzichte dabei völlig auf Fake-Filmpatina.
 

 

 

 

 

 

Edited by fcr (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Super8 Kurzfilm von Spike Lee:

 

 

Pro8mm hat entwickelt und gescannt, sie schreiben dazu:

 

Film Labs are an  essential businesses .  This is why we we're allowed to continue processing and scanning film from Day 1 of the Covid 19 shut down.  This inspiring #Super8Film from #SpikeLee was processed and scanned by #Pro8mm.  I hope you  will inspired to create your own project that will help heal and  lift up those in your community who have been effected by the pandemic.  We need more of this.  Love to all the #fillmakers out there, keeping it real ( or reel , I should say! ). Thank you #SpikeLeeOfficial for creating this wonderful #super8film

Edited by showmanship (see edit history)
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

War aber die neue Kodak Kamera. Bzw. Der aktuelle Prototyp...

Was Du immer alles weißt....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich denke, Kodak baut  hier gar keine Objektive. So schlecht ist die Film Qualität auch m.E. nicht, aber schlecht zu beurteilen, weil der Scan nicht so besonders ist, man sieht  quasi gar kein Korn (von einigen als Tri-X vermuteten Aufnahmen), dafür aber m.E. z.T. ganz ordentliche Komprimierungsartefakte.

Edited by Helge (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist auch mein Eindruck. Diesmal ist der Scan farblich gelungen, es wirkt aber dafür als ob ein Weichzeichner übers Bild gegangen wäre. Das Korn verschwindet fast, aber auch die Details.

 

Die Kamerabewegungen bei 1.50 wären ein Steckenpferd für die Kodak-Kamera. Mit Bildschirm kann man sich besser als mit Blick durch einen Sucher um ein Objekt herumbewegen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist recht lustig, dass das jetzt ein Thema ist. Es zirkulieren etliche Tutorials, wie man am besten den Super 8 Look faked usw. Wer auf Facebook in der Super 8 Gruppe ist, kann bestätigen, dass sich Phil Vigeant (Pro8) an diesem Thema abarbeitet - er muss ja schließlich klar stellen, dass man besser mithilfe von Pro8 produziert anstatt einfach zu faken. 

Die ganzen Insta-Hipster haben wohl eine neue Welle gefunden, die nun geritten wird. Ganz wichtig ist natürlich, dass man immer die Perforation sieht! 

Wenn der Zenit erreicht ist, kann man seine alten Drittkameras (die dann in den Insta Stories nur als Accessoire dienen, da jene Herrschaften wohl mit der Bedienung heillos überfordert wären) wohl so gewinnbringend veräußern wie nie zuvor. Wenn dann die Super 8 Effekte out sind und man zur TV-Röhrenkameraästhetik weitergezogen ist, kann man dann wieder billig zurückkaufen 😉

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kameraseitig ist das hervorragend. Die Macken sind imho digitaler Herkunft. Ein historisches Dokument ist es jetzt schon.

Tief traurig, aber nicht hoffnungslos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 2 Stunden schrieb Ray Van Clay:

Die Macken sind imho digitaler Herkunft.

und das Vorschaubild hochkant und der Film ganz klein in die Hochkant-Ansicht gequetscht mit breiten Balken oben und unten...

Instagramm geht wohl davon aus, daß die meisten Leute hochkant filmen (was sie mit Ihren Handys ja auch leider tun.)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb k.schreier:

Instagramm geht wohl davon aus, daß die meisten Leute hochkant filmen (was sie mit Ihren Handys ja auch leider tun.)

 

… jaja, das furchtbare, seit langem um sich greifende VVS. Viele Menschen leiden daran! Leider konnten auch diese freundlichen Handpuppen nichts daran ändern. Aber sie geben eine klare Handlungsanweisenung, wie man mit Menschen mit VVS umgehen soll – direkt ansprechen (vorsichtig gesagt)!

 

Leicht OT, frei von Perforationslöchern und rein digital produziert, dennoch ein jahrelang weiterempfohlenes „Fundstück“. Und ab und an wirkt es sogar!

 

 

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb filma:

 

… jaja, das furchtbare, seit langem um sich greifende VVS. Viele Menschen leiden daran! Leider konnten auch diese freundlichen Handpuppen nichts daran ändern. Aber sie geben eine klare Handlungsanweisenung, wie man mit Menschen mit VVS umgehen soll – direkt ansprechen (vorsichtig gesagt)!

 

Leicht OT, frei von Perforationslöchern und rein digital produziert, dennoch ein jahrelang weiterempfohlenes „Fundstück“. Und ab und an wirkt es sogar!

 

Ich würde ja gerne 500 x einen Pokal vergeben.Leider geht das nur 1x. Ich dachte wirklich nur mir würde dieses "Hochkantfilmen" auf den Geist gehen.

Früher, ich meine damals, lange her, brauchten die Filmer Handbücher um irgend was aufzunehmen. Heute braucht man das alles nicht mehr und filmt hochkant - ********eis.

Grüße (ich gehe es jetzt wieder locker nehmen) 🙈🙉🙊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...