Jump to content

Der Endzeitstimmungs-Thread


Recommended Posts

In diesen Thread bitte alle Beiträge schreiben, die sich mit dem (gefühlten) nahenden Ende des Schmalfilms, spezifischer Formate, Kodak im Ganzen, geschlossener Labore oder steigenden Preisen befassen.

 

Möge das helfen, andere Threads von den diesem Dauerthema freizuhalten.

 

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
  • Replies 388
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ruessel: für die Sinnlichkeit. Die Haptik.   Das ist wie Schallplatte vs MP3, wie Holzkohlegtill vs Mikrowelle, wie Sex vs Porno, wie Meer vs Swimmingpool. Irrational, schwer zu beschreiben, aber

ich glaube das ist ein natürlicher instinkt, ein original geschaffen zu haben - eben das ding mit der höchsten qualität. selbst in ein paar hundert jahren wird man die einzelbilder auf einem film, den

In diesen Thread bitte alle Beiträge schreiben, die sich mit dem (gefühlten) nahenden Ende des Schmalfilms, spezifischer Formate, Kodak im Ganzen, geschlossener Labore oder steigenden Preisen befassen

Posted Images

ich glaub nicht, dass schmalfilm je ganz verschwinden wird - es wird halt teurer und wie künstlerbedarf zu betrachten sein. zum blümchen- und spaziergang-filmen zu schade, zu teuer etc. es gibt ja auch nach wie vor fotofilm und chemie - aber eben künstlerbedarf und kein massenmarkt. ölfarben sind mit dem aufkommen von acryl auch nicht ganz verschwunden.

wahrscheinlich wird der schmalfilm der zukunft halt in china hergestellt werden.

wie war das mit der schallplatte? die ist zuerst fast ganz verschwunden und nun gibt es bei jedem saturn eine vinyl-abteilung.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

das stimmt schon, aber was ich damit sagen will ist, dass es eine zeit gab, da hattest du echt zu tun, jemanden zu finden, der noch matrizen schneiden konnte - und jetzt hat sich das total geändert. inklusive neuem equipment.

Link to post
Share on other sites

Jetzt unke ich wieder.

 

Allerdings ist auch festzustellen, dass in den Drittweltstaaten die Digitalisierung faktisch nicht bekannt ist, und wenn, dann nur in größeren Städten, je ein Saal in einem Kino digital ist, da die einheimischen Filmchen zwar Digital gedreht werden, aber großteils Analog projeziert werden. Hat mit der Verschickbarkeit und dem "genügsamen" Projektionsapparat zu tun.

Die Frage ist nur, wie lange noch. China ist Digital, Die Ölscheichstaaten auch.

Afrika nicht, Nordkorea auch nicht. Die Kleinasiaten zur zum Teil.

Aber dann... ich gehe auch davon aus, dass es für 5-10 Jahre reicht. Aber dann wirds wohl eng werden.

In Europa gibt es faktisch kein Kopierwerk mehr, dass Masse macht, ergo keine Nachfrage nach Film und Printmaterial.

Wenn wir nur noch einen Monopolisten in der FIlmbelieferung haben, wirds auch auf Dauer schlecht ausschen was die Bezahlbarkeit angeht...

Link to post
Share on other sites

Ich habe es ja schon ein, zweimal geäußert .-)

 

... aber ich denke, für die allermeisten von uns, bedeutet eine sinnvolle Restlaufzeit für das Hobby und alle sonstigen Dinge zwischen 15 und 30 Jahre. Danach liegen wir in der Kiste.

 

D.h. für diese Zeit wird es aus meiner Sicht keine ernsthaften Probleme geben. Fast jeder hat eine ordentliche Reserve. Und ich setze wirklich auf einen, vielleicht einen weiteren neuen Anbieter. Film gießen ist nicht unmöglich. Nur schwierig.

Link to post
Share on other sites

Was...? ich soll noch 30 Jahre lang filmen...?

 

Dann muss ich aber sehr aufpassen, dass ich gesund bleibe... sonst wird nichts daraus...

Dannzumal wäre ich 93 Jahre alt... mit einer Bolex, die dann auch bereits ein biblisches Alter hat...

 

Na ja, der Bolex traue ich es locker zu, dann noch fit zu sein... mir deutlich weniger... *smile

 

Rudolf

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die Frage ist eher, wie lange es noch Film und Super8-Kassetten von Kodak gibt: Seit Jahren schafft sich Kodak nur noch Manager an, die garantiert nichts von Film und Foto verstehen und die dafür die Aufgabe haben, möglichst viele Geschäftsfelder abseits von Film und Foto zu erschließen. Und Managerinnen wie Kimberly Snyder, die Ahnung von Film und Foto haben sollten, verlassen in Scharen die Firma...

... auf mich wirkt das ganze so, als hätte Kodak am liebsten seine Film-/Foto-Herstellung schon längst geschlossen...

... was passiert wohl, wenn die Verträge mit den Hollywood-Studios bzgl. Filmherstellung zum Ende des Jahres 2015 auslaufen? Hat Kodak überhaupt noch Interesse daran, die Produktion fortzusetzen?

Meine Prognose: 2016 stellt Kodak die Produktion ein - egal, wieviel Geld die Hollywood-Studios bieten, um das zu verhindern. Dann kann olle Perez mal wieder was in die Luft sprengen und bekommt zudem einen dicken Bonus, weil Kodak "Altlasten" losgeworden ist. Und die alaris-Heinis füllen schön Superia in Gold-Packungen um...

... ich sehe schon Tarantino und Co. angekettet im Hungerstreik vor der Fuji-Firmenzentrale, um Fuji zur Wiederaufnahme der Kine-Negativproduktion zu bewegen...

 

(War das depressiv genug? ;-) )

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

das war nicht depressiv genug. Nach den Erfahrungen, die wir mit Kodachrome gemacht haben - wo ja inzwischen klar ist, dass die Produktion rund zehn Jahre vor den letzten Verkäufen beendet wurde und dann die Rollen im Kühllager auf die jeweilige Endfertigung warteten - würde ich vermuten, dass die Fertigung von Filmmaterial bei Kodak schon eingestellt ist oder man gerade dabei ist. Denn man weiß ja genau, welche Mengen man an die Studios bis 2015 liefern muss. Und dann produziert man eben ein paar Tage länger und hat ein bisschen mehr im Lager. Es ist einfach unrentabel, immer mal wieder alle paar Wochen oder Monate die Gießstraße anzuschmeißen und es würde auch ungeheure Mengen an Müll herbeiführen bis der Guss wieder perfekt ist. Und die Leute müssten die ganze Zeit bezahlt werden. Deswegen glaube ich, dass es sich bei Kodak-Filmen heute um Lagerware handelt.

 

Bis zum Beweis des Gegenteils!

Link to post
Share on other sites

Neu gelieferte Kodak Print-Filme haben eine Gussnummer, die auf Ende der 2000er Jahre zurückzuführen ist. (2009)

die letzten Fuji-printmaterialien hatten die Gussnummer aus 2011.

Stand 2013!

Das lag wohl daran, dass kodak, wie es jürgen geschrieben hat, vorproduziert hat. Fuji mit entsprechend kleinerem ausstoß konnte so länger fertigen

Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

Hallo Jörg,

das war nicht depressiv genug. Nach den Erfahrungen, die wir mit Kodachrome gemacht haben - wo ja inzwischen klar ist, dass die Produktion rund zehn Jahre vor den letzten Verkäufen beendet wurde und dann die Rollen im Kühllager auf die jeweige Endfertigung warteten - würde ich vermuten, dass die Fertigung von Filmmaterial bei Kodak schon eingestellt ist oder man gerade dabei ist. Denn man weiß ja genau, welche Mengen man an die Studios bis 2015 liefern muss. Und dann produziert man eben ein paar Tage länger und hat ein bisschen mehr im Lager. Es ist einfach unrentabel, immer mal wieder alle paar Wochen oder Monate die Gießstraße anzuschmeißen und es würde auch ungeheure Mengen an Müll herbeiführen bis der Guss wieder perfekt ist. Und die Leute müssten die ganze Zeit bezahlt werden. Deswegen glaube ich, dass es sich bei Kodak-Filmen heute um Lagerware handelt.

 

Bis zum Beweis des Gegenteils!

 

Hallo,

seh ich schon lange so. Die Frage was passiert wenn Kodak seine Verträge erfüllt hat hab ich erst vor wenigen Tagen hier im Forum gestellt. Aber: Hatte ich das oben geschrieben wären das "die ewig gleichen Gebetsmühlen die nichts an der Situation ändern" (und die keiner hören will). Auch mit der Endzeitstimmung hab ich unrecht (vielmehr ich muß unrecht haben)obwohl mir beim Lesen der Beiträge regelmäßig schlecht wird. Es ist wie bei den Galliern und deren Niederlage bei Alesia (...es gibt kein Alesia, es gibt kein Alesia...). Manches wirkt wie von Kindern geschrieben wie die Hoffnung aus Wiederaufleben von Super-8 im TV wie im Thread über die neue Kamera nebenan.

Übrigens: Beim Anklicken von Filmvorführerforum und runterscrollen stößt man auf "Small Talk". Dort gehört dieser und der Politik Thread hin.

Manfred

Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

Hallo,

damit auch das mal klar ist: Endzeitstimmung, das stimmt schon. Die Situation hier ist nämlich nichts anderes als das "Geschäft mit der Angst". Da ist eine Gruppe die wird von Befürchtungen geplagt. Befürchtungen um ihr Hobby. Denen wird die weitere Ausübung ermöglicht - für gewisse Zeit. Zum höchstmöglichen Preis.

Ist meine Überzeugung (die ich begründen könnte, das mach ich aber nicht im Internet).

Manfred

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.