Jump to content

Neustarts


sir.tommes

Recommended Posts

Wir müssen stark sein am kommenden Kinowochenende - und vlt. darüber hinaus?

Die Prognose von BF sieht gruselig aus....

Aber was will man von Filmen wie "Trauzeugen" erwarten?

Innovativ ist anders....wundert mich nicht, dass der floppt...Barbie hat jetzt auch fertig, liegt vlt. auch am kaufbaren  Streamingangebot?

Link to comment
Share on other sites

Here we go again ... Do - Sa (3 Tage) 

 

1. EQUALIZER 3

2. A HAUNTING IN VENICE

3. BARBIE

4. OPPENHEIMER

5. REHRAGOUT-RENDEZVOUS

6. MEG 2

7. RETRIBUTION

8. ENKEL FÜR FORTGESCHRITTENE

9. TRAUZEUGEN

10. FALLENDE BLÄTTER

 

Sehr schön, dass FALLENDE BLÄTTER es in die Top 10 geschafft hat. Publikum ist mehr als sehr angetan von dem Film.

 

Bisher knappe 500.000 Besucher, Wochenende könnte bei 700.000 Besuchern abschließen

  • Like 1
  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

Wie machen sich denn die Filme bei euch übers WE ?

 

- TRAUZEUGEN

- ENKEL FÜR FORTGESCHRITTENE

- A Haunting in Venice

- Retribution

 

Nächste Woche dann  neu mit The Nun II & The Expendables 4  ob die alten Haudegen noch was bewegen können gute Frage ...

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb preston sturges:

Sehr schön, dass FALLENDE BLÄTTER es in die Top 10 geschafft hat. Publikum ist mehr als sehr angetan von dem Film.

 

Ja!

In der Sneak hat sich jemand über zu wenig Action beschwert und bemängelt, die würden "wie Laiendarsteller" spielen. Nun ja ...

Link to comment
Share on other sites

"Haunting" ist fürs Maushaus komplett uninteressant, da es sich noch um Rechte aus einer alten Fox-Produktion handelt. Jeder Verlust kann da noch steuerlich als Abschreibung bei der Kaufsumme für Fox geltend gemacht werden. Daher wird nur auf minimalster vertraglich vereinbarter Flamme gekocht.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Professor Fate:

"Haunting" ist fürs Maushaus komplett uninteressant, da es sich noch um Rechte aus einer alten Fox-Produktion handelt. Jeder Verlust kann da noch steuerlich als Abschreibung bei der Kaufsumme für Fox geltend gemacht werden. Daher wird nur auf minimalster vertraglich vereinbarter Flamme gekocht.

Ist das wirklich so? Die Produktion wurde doch erst deutlich nach dem Aufkauf von Fox begonnen. Das würde ja heißen, dass Disney Milliarden in die Tochterfirma 20th Century Studios pumpt, ohne einen Gewinn zu erwarten. Das kann ich mir schwer vorstellen. 

Link to comment
Share on other sites

Am 17.9.2023 um 22:57 schrieb Professor Fate:

"Haunting" ist fürs Maushaus komplett uninteressant, da es sich noch um Rechte aus einer alten Fox-Produktion handelt. Jeder Verlust kann da noch steuerlich als Abschreibung bei der Kaufsumme für Fox geltend gemacht werden. Daher wird nur auf minimalster vertraglich vereinbarter Flamme gekocht.

 

Danke @Professor Fate! - Es gab in der Vergangenheit viele Fälle, in denen auf der Studio-Managementebene Leute entlassen oder abgefunden wurden, deren Nachfolger dann kein Interesse daran hatten, die Projekte ihrer Vorgänger gut aussehen zu lassen. Man hielt sie bewußt mit etatgebremster Auswertung klein und nahm die Verluste (oder entgangenen Gewinne) in Kauf, um den eigenen persönlichen Marktwert zu erhöhen. Ob das hier vielleicht ähnlich war, weiß ich nicht.

 

Aber warum man nicht einen attraktiven deutschen Titel findet, verstehe ich trotzdem nicht. Es muß ja kein Krawalltitel sein, sondern einfach etwas, das die Stimmung des Films trifft und neugierig macht. (Natürlich nicht "Die tolldreisten Kerle in ihren affenscharfen Gondeln" oder "Poirot hat den Kanal voll"  🙂 )

Edited by magentacine (see edit history)
  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

Das machte es auch nicht besser.

 

Es ist eine jener neumodischen Unhöflichkeiten, nationale Märkte mit ausländischen Titeln und Begriffen vor den Kopf zu stoßen. Abgesehen von der Unfähigkeit mancher potentiellen Kinoänger den englischen Titel überhaupt übersetzen zu können, ist es auch ein deutliches Zeichen von Geringschätzung gegenüber einem ganzen Markt, dessen Sprache als unwichtig zu beleidigen.

 

Das nationale Geld nehmen sie aber trotzdem gerne, oder !?

 

Ich könnte "haunting" zwar noch übersetzen, aber eine Ahnung um was es geht brächte mir das auch nicht. Rein vom Titel hätte ich nicht die geringste Idee, was mich erwartet, und auf einen "altmodischen" Hercule Poirot, der weder rappt, noch im Superheldenkostüm Venedig vor Dr. Gondola rettet, wäre ich im Leben nicht gekommen.

 

Wie wär's mit "Fluch in Venedig" ? Oder in Anlehnung an einen recht bekannten Poirot Titel "Das Böse in Venedig" ?

Edited by Lichtspieler (see edit history)
  • Thumsbup 1
Link to comment
Share on other sites

Das Titeldilemma stammt ja von der Unart der Uebersprechung auslaendischer Filme, anstatt sie einfach mit Untertitel zu versehen.

Warum speziell Deutschland beim uebersetzen von Filmen immer mit den allerduemmsten Titel daher kommt, waere eine wissenachaftliche Studie wert.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.