Jump to content

Filmbörse 5. April 2014 Deidesheim


Recommended Posts

Habe mich sehr zurückgehalten: Powersparen für die. Logmar ist angesagt. Wenigstens einen Biene Maja - Film für die Kleine und das Wissen wo ich einen Hamman Filmspalter bekomme(n könnte).

 

Nächstes Jahr definitiv das ganze Wochenende. Vielleicht kann man dann am Samstag Abend einen zweiten Filmabend veranstalten

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 404
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo aus Deidesheim,   eigentlich hatte ich mir in den letzten Wochen immer vorgenommen, mich in das Forum etwas mehr einzubringen, auch wenn ich schon seit längerer Zeit bemerkt habe, wie polemisc

Hallo und guten Tag aus Deidesheim, dem Standort des Deutschen Film- und Fototechnik Museums und seit 2013 auch neuer Austragungsort für die ehemals in Waghäusel beheimatete FIlmbörse.   Es mir/uns

Fazit Deidesheim: Das war wieder richtig super!   Schon der Freitag Abend ging sehr angenehm los: es waren gut 20 Forenten, die sich im Museum anfanden. Herr Ritter war ein rührender und hervorragen

Posted Images

Letztes Jahr konnte ich leider nicht, daher war meine Vorfreude groß.

Enttäuscht wurde ich nicht - es war toll !!

 

Eine Voranreise ist bei mir ( vmtl. leider auch nächstes Jahr ) rein zeitlich nicht drin - daher bleibt mir nur ein "neidvoller" Gedanke an die Vorabenerblebnisse.

Auch die Zeit vor Ort ist für mich relativ knapp bemessen, obwohl die An-/Abreise mit dem Zug gut möglich ist.

Aber ich konnte mal wieder ein paar alte Bekannte treffen - da fehlt die Zeit dann wirklich, und auch einige neue Kontakte knüpfen.

Hätte gerne auch ein paar Forums-Mitglieder kennen gelernt -- aber das hat irgendwie dann nicht hingehauen.

TK-Chris, glaube ich zumindest :-) , war so umlagert - keine Chance ! -- Und manch anderen habe ich vmtl einfach nicht erkannt.

 

Mein besonderes Highlight : das Museum. Tolle Sammlung, tolles Ambiente, nette Leute. Da muß man einfach Mitglied werden.

 

Meine Ausbeute : ein paare kleine ( aber wichtige ) Ersatzteile und das Programm für mein diesjähriges openair steht jetzt auch --- "Jurrasic Parc" in 16mm von AV

 

Der 21.3.2015 steht schon in meinem Kalender

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hab mir auch ein kleines Spülchen DS8 ScotchChrome gesichert - für preisgeschmeidige 12 €. Für die S8 Meterware (59m/32€) kam ich leider zu spät.

Hat der ScotchChrome Rußgelatine? Nö, oder?

Link to post
Share on other sites

Danke. Werde mal bei Herr Kahl anfragen. Hoffentlich taugt dieser Film etwas.

 

Ich hab mir zwei Dosen à 4 S8 Filme gekauft.Hab mal gegoogelt wenn mich nicht alles täuscht ist er mit RMS 13 nicht der feinkörnigste Vertreter der 100er Diafilme.

 

Der Avichrome liegt bei 12 und Fujis sogar bis zu RMS 8.

 

Aber schauen wir mal verfalldatum soll ja 2005 gewesen sein. Wenn er gekühlt gelagert wurde ist er sicher brauchbar.

 

Gruß

 

Marwan

Link to post
Share on other sites

Nun wieder daheim :smile:

 

Einen Elmo GS1200 (defekt) für 190 € gab es in Deidesheim auch. Leider war mein Koffer schon voll.

Manchmal wünscht man sich doch wieder ein Auto.

 

Im Foyer lagen noch Super8-Kameras zur kostenlosen Mitnahme rum.

Ich habe mir eine Canon 310 XL mit defektem Objektiv mitgenommen ;-)

 

Merkwürdigerweise hat meine DSLR kein Ton aufgezeichnet und das Video läuft geringfügig zu schnell.

Mit dem Smartphone wäre das nicht passiert ;-)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Merkwürdigerweise hat meine DSLR kein Ton aufgezeichnet und das Video läuft geringfügig zu schnell.

 

Hat sich vermutlich aus Respekt zum analogen Filmambiente auf 18 B/s und stumm geschaltet. :D

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Familienzusammenführung in Deidesheim:

 

Nach langer Zeit der Trennung fanden die zwei zweieiigen Zwillinge M55 und M55LM wieder zusammen. Während das eine sich in unermüdlichem Einsatz blank geschuftet hat, konnte der Bruder sich für lange Zeit im Museum ausruhen. Ein Funktionstest wird zeigen, in wieweit dieser Müßiggang schwerwiegende Folgen hatte.

 

post-79219-0-17628000-1396781466.jpg

post-79219-0-83319300-1396781466.jpg

 

Auch ich habe diverse Schätze von Deidesheim wieder mit nach Hause genommen. Das Beste war allerdings die Bekanntschaft mit den Teilnehmern der diversen Aktivitäten auf und rund um die Börse.

Auch von mir ein herzliches Dankeschön an Herrn Ritter für die Organisation auch um die Börse. Das Museum war auch wieder dieses Jahr echt sehenswert. Besonders der Event: "Nachts im Museum" hat mir gefallen. Dadurch hatte man auf der Börse bereits Gesichter gekannt und konnte sich familiär aufgehoben fühlen.

Auch die Projektionen im "Börsenkino" haben mir gefallen. Ich schaue mir eben gerne die Kunstwerke der Mitfilmer an.

Die Logmar ist sicher der Knaller auf der Börse gewesen. Endlich einmal etwas Neues; etwas, dass man lieben oder hassen kann. Aber eben Leben auf dem totgesagten Markt. Noch besser haben mir die beiden Dänen gefallen, die mit Ihrem Enthusiasmus und der Präzision dieses Highlight erst haben entstehen lassen. Sie sind zwei besonders prächtige Kerle.

 

Alles in Allem:

Das war.....Spitze!

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Ein Plattenteller und ein Umrollerarm sind der Steenbeck des kleinen Mannes, Klaus. ;)

 

 

Also - da mein 16mm-Umroller (die Arme eines Moviskkop-Betrachters) die 300m-Spulen leider nicht ganz aufnehmen können habe ich mir heute anders beholfen - einen Film habe ich so schon auf Spule bekommen:

 

Ich hatte noch eine 240m-Super8-Plastikdose - und zwar eine runde mit so dreieckig angeformten Standfüssen.

Zwischen die beiden Hälften dieser runden Dose passt der Charlie-Brown-Filmwickel schön rein.

Also: Loch in die Mitte der beiden Dosenhälften gebohrt und knapp daneben noch eins.

Den Filmwickel dazwischen "geklatscht" (ein bischen so wie Pfannkuchen wenden) und durch das leicht azentrische Loch das "Sandwich" mit einer Schraube arretiert. Durch den umlaufenden Rand der Dosenhälften waren die Plastikteile stabil genug um

den Filmwickel sicher zu halten.

Durch das zentrische Loch einen Schraubenzieher als Achse - das Filmende (bzw. den Anfang) auf den P8 aufgespult - die Sandwich-Spule auf der Schraubenzieher-Achse gehalten und dann "ON" - so ein 16mm-Spulenarmmotor zieht ganz schön, auch mit 18 B/s.

Aber hat geklappt - dann nochmal "normal" umspulen....fertig.

 

 

Apropos -

vergessen hatte ich folgende Einkäufe zu erwähnen:

5 Stück 120m-Spulen mit Dosen für 16mm - für meine eigenen kleinen 16er-Filmchen

Ego - ein Zeichentrick von Bruno Bozetto (Herr Rossi sucht das Glück) - leicht rotsitchig aber noch ok, Lichtton. Nur 10 Euro

 

Und bei den 5x ca. 150m handelt es sich in der Tat um eine S8-Kopie von Orphee von Cocteau mit deutschem Ton.

Nur die bei der Meterzahl resultierende Laufzeit macht mich etwas stutzig..das wären ja über 2,5 Stunden...der läuft doch aber ganz normal so bischen über 90 Minuten oder?

Na mal sehen, wann ich Zeit habe, mich durch die 5 Spulen zu kucken...wär mal was für ein Sommer-Open-Air...einen französischen Abend....

Link to post
Share on other sites

.......seufz, wenn ich Euch so höre und Eure Einkaufslisten lese....das nennt man verpasste Gelegenheiten

 

Vielleicht haben ja ein paar Händler Lust, ein paar Sachen nachträglich hier im Forum anzubieten?

 

Dann können wir "Daheimgebliebenen" wenigstens auch noch unser Geld loswerden.

 

Ich werde mein Geld am liebsten für 16mm Filme los.... :dance1:

Link to post
Share on other sites

ok....du hast natürlich Recht...das wären dann 5x ca. 25min = 125 Minuten.

War gedanklich bei den 18 Bildern mit denen ich zu 98% drehe....

Aber immer noch deutlich länger als die Angaben zu den Laufzeiten im Netz.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht hast du den vergessenen und als verschollen geltenden Director's Cut gefunden, Klaus!

 

650km ist ganz schön weit, wir sind immer noch nicht in Hamburg. Aber die 1250km die die Dänen heut fahren sind schon etwas absurd...

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Auch ich möchte mich natürlich ganz herzlich bei Herrn Ritter für die Gastfreundschaft und rundum gelungene Organisation bedanken.

Das Filmmuseum in Deidesheim ist ein Paradies, wo man noch mehrere Stunden verweilen möchte.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das Filmmuseum in Deidesheim ist ein Paradies, wo man noch mehrere Stunden verweilen möchte.

 

Dieses Paradies ... ist zum Glück ... öfters zu besuchen ... ;-)

 

Bin ganz froh nicht gefahren zu sein - ohne Geld - ist das nur frustrierend ...

 

Wie sah es denn mit Hardware aus, Kameras und Projektoren und verwandtes ?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich schließe mich dem Mitglied "Silas Leachman" an (da ich auch zu Hause bleiben müßte, leider!)

wenn ein Händler od. Privatmann noch was von seinen nicht verkauften (bevorzuge auch 16mm ) Filmen hier anbieten würde, fände ich das toll (vielleicht ist ja was dabei?)

somit käme ich auch in den Genuss (Schade das die Börse nicht wie Waghäusel auch im Herbst statt findet)

 

Gruß

CSFan

Link to post
Share on other sites

Ein Beaulieu 708 ist schon eine helle Sache, muss man neidlos anerkennen.

Und sein Bildstand ist wohl der beste, den ich je gesehen habe ...

 

Um welches 708er Modell handelte es sich denn ...

Normal hat der doch auch nur eine 150 Watt Lampe

 

Ich hatte einmal den 708 EL Capstan Drive - Stereo

Den hatte ich "neu" gekauft und war gar nicht zufrieden

Das sehr feine Regulieren der Bildschärfe war aber sehr gut

Beim vertonen hat er mir aber stark die Perforation beschädigt !

 

Beim einfachen Filme vorführen war der aber ganz überzeugend,

nur extrem überteuert im Vergleich zu anderen guten Projektoren.

Link to post
Share on other sites

Deidesheim war toll, habe keinen einzigen der 1150 km bereut. Besonders gemütlich war der Museumsabend am Freitag, hat mir sehr gefallen. Auch von mir vielen Dank an Herrn Ritter für die gute Organisation und das Engagement. Die Logmar ist ein Quantensprung - mein Respekt gilt den beiden Dänen. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann diese Kamera und dazu den 100D. Die Börse hat sich gelohnt, habe mir ein paar Dinge für die Bolex zugelegt und die Super 8-Komplettfassung "Einer kam durch". Bin schon gespannt auf den Filmabend mit Hardy Krüger.

Viele Grüße Guido

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.