Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 2.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe selber entschieden unser Kino zu schließen. Ich bin Unternehmer und kann für mein Unternehmen entscheiden. Bei jeder Entscheidung, die ich treffe möchte ich mir noch morgens im Spiegel in die

In eigener Sache:   Wir wollen uns in diesem Thread seriös über die Corona Krise im Zusammenhang mit Kino austauschen und ggfls. Rat und Informationen zu Verfügung stellen.   Ich b

Aluhüte - neue Aluhüte ...  Boah ich glaubs echt nicht. Sind alles Wissenschaftler geworden - und dies in so kurzer Zeit.

Posted Images

Ich hoffe inständig, dass diese Maßnahmen erfolgreich sein werden, der Virus in den 6? Wochen Stillstand seinen Zenit erreicht und sich die Situation entspannen wird.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Comscore_Ollie:

Österreich ab Montag 16.03.2020  Kinos geschlossen. Kann da stimmen?

Das ist korrekt - siehe cineplexx.at

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb DC:

Laut Medienbericht:

 

Schleswig-Holstein: Verbot für alle öffentlichen Veranstaltungen. Clubs, Diskotheken, Fitness-Studios, Schwimmbäder, Kinos, Theater, Museen und Volkshochschulen

 

Beginn: ab Samstag

 

so die Presse

 

mal sehen, ob es eine Zeitungsente ist, oder ob Wahrheit und ob/wann die anderen Bundesländer nachziehen.

Ist keine Ente - der NDR berichtet ebenfalls von der Pressekonferenz des MP
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Coronavirus-Verbot-aller-oeffentlichen-Veranstaltungen,corona718.html

Link to post
Share on other sites

Aber man darf wünschen..... Ich wünsche allen, dass wir das soweit wie möglich unbeschadet überstehen.

 

Ich meine das vorallem gesundheitlich. Für jeden einzelnen und seine Familien, Angehörigen und Freunde, Bekannten und Verwandten.

 

Ist mal eben meine Meinung.

 

LG

 

Ollie

 

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Comscore_Ollie:

Aber man darf wünschen..... Ich wünsche allen, dass wir das soweit wie möglich unbeschadet überstehen.

 

Ich meine das vorallem gesundheitlich. Für jeden einzelnen und seine Familien, Angehörigen und Freunde, Bekannten und Verwandten.

 

Ist mal eben meine Meinung.

 

LG

 

Ollie

 

 

 

Genau, das finde ich auch. So wie es aussieht, werden die Hürden für Finanzhilfen gelockert, sodass es eigentlich nicht zu Insolvenzen kommen muss. Abgewandelt möchte ich sagen: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende". Wünsche allen Kollegen und Foristen erst einmal gute Gesundheit.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Selbst wenn in fünf Wochen das Virus durch Geisterhand verschwunden ist und wir die Kinos wieder aufsperren, was zeigen wir dann für Filme ?

Nach aktuellen Stand ist der erste "Blockbuster" der "Minions 2" am 9. Juli. Das ist in 4 Monaten, oder werden dann ein paar Filme die jetzt verschoben wurden schnell durchgestartet ?

Uns wurde jetzt die Grundlage eines Kinos entzogen und das sind die Filme, wie bei einem Fahrzeug für das es keinen Treibstoff mehr gibt.

Das "Zukunftprogramm Kino" sollte dann nicht zum Investieren verwendet werden, sondern zum Erhalt der Standorte. Wer ist denn in ein paar Monaten noch in der Lage zu investieren ?

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb HAPAHE:

Ist keine Ente - der NDR berichtet ebenfalls von der Pressekonferenz des MP

 

Danke für die Info. Der NDR ist seriös.

 

Dann ist nur die Frage, welche Bundesländer nach und nach nachziehen. -

 

Schade, dass wir in Berlin jetzt nicht jemanden wie Sebastian Kurz haben. Komisch ist, der Shut down ist in Italien, Österreich, Tschechien etc. möglich. Warum denn nicht im wirtschaftlich stärksten Land der EU?

 

Man läßt die Bundesländer allein. Im Zweifelsfall ist dann die Landesregierung Schuld, wenn es schief geht. Klappt es, dann hat man das zentralseitig gut eingestielt. Verantwortung geht aber anders.

 

Ich darf Euch in Schleswig Holstein sagen, Ihr habt neben Bayern echt Mumm.

Respekt! 

 

Während die Länder Berlin und NRW noch darüber diskutieren, ob man denn ueberhaupt die Ringe in Köln (Partymeile) oder Clubs in Berlin noch bis kommende Woche als Virus Übertragungszonen aufrecht erhält. Sehr sehr unverständlich.

 

Heute feiern und infizieren und morgen wird gejammert.

 

Und ich hoffe auch für alle Lichtspielhäuser, dass das Versprechen "es wird nicht gekleckert, sondern geklotzt" auch unbürokratisch umgesetzt wird.

 

Wenn dieses Versprechen nicht eingehalten wird, dann sehe ich eine wirtschaftliche Katastrophe, neben der jetzt anstehenden menschenlichen Katastrophe.

 

Und die anstehende Bundestagswahl würde dann die Dritte Katastrophe bedeuten.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Erstaunlich, hatten heute immerhin 130 Besucher! Unsere Gastronomie war wie Freitags üblich, voll!

 

Bitte lieber Staat rette uns uns mit einer Schließungsverfügung! Die sind doch alle nicht normal!

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kastlmeier:

Selbst wenn in fünf Wochen das Virus durch Geisterhand verschwunden ist und wir die Kinos wieder aufsperren, was zeigen wir dann für Filme ?

 

Das Virus ist weder in 5 Wochen noch in 5 Monaten verschwunden. Ich würde davon ausgehen, dass z.B. die Kinos nach einigen Wochen unter Auflagen wieder öffnen dürfen, und wir diese über etliche Monate hinweg aufrecht erhalten müssen. Da darf man sich schonmal überlegen, wie die aussehen können und wie man das einstielt, wir haben die letzten Tage solche Sachen am Start. 

Im Grunde geht es gegenwärtig darum, zum einen den Kranken- und Pflegeeinrichtungen noch etwas Anlauf für Restrukturierung von Prozessen, Personalplänen und Beschaffung zu gewähren, und die Bevölkerung in großen Anteilen aufmerksam auf das Problem der Risikopersonen zu machen. Gibt ja immer noch genug, die das alles für einen Fake halten. Entspannen wird sich das erst dann, wenn ein nennenswerter Anteil der Bevölkerung krank/infiziert war, gesundet und damit immun geworden ist. Die Chinesen haben in den betroffenen Regionen dafür so ca. 2-1/2 Monate gebraucht, hatten gleichzeitig den Nachteil und den Vorteil, dass das sehr schnell ging. Daher relativ schnelle Erholung, aber auch viele Tote durch überfordertes Gesundheitswesen. Die sind aber damit keineswegs insgesamt über den Berg. Die Milliarde 'andere Chinesen' im Land sind weder immun, noch gibt es vorläufig einen Impfstoff. Die Chinesen müssen also weiter den Deckel auf den betroffenen Regionen halten, damit sich das Virus nicht in andere Gegenden ausbreitet. Das ist nur jetzt eben komfortabler, in einer Millionenmetrople in Quarantäne zu leben, in der das öffentliche Leben sich wieder entwickeln darf.

 

Ich denke im Übrigen, dass wir zusammen mit Korea insgesamt mit am Besten von allen Ländern aufgestellt sind. Daher wird das hier wohl deutlich sanfter laufen, aber länger dauern. Ich glaube, wir werden schon bald neidisch auf die Italiener schauen und dann schnell vergessen haben, welche Opfer die bringen mussten.

 

Zitat

Das ist in 4 Monaten, oder werden dann ein paar Filme die jetzt verschoben wurden schnell durchgestartet ?

 

Wenn die Kinos erst wieder öffnen, werden die Leute zunächst mal ausgehungert in alles reingehen, da mache ich mir erstmal keine Sorgen. Nur, vermutlich werden wir uns dann trotzdem gleich mit Biergarten und EM oder Olympiade um die Kundschaft kloppen müssen.

 

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

In Berlin oder Frankfurt Main spielen sie munter weiter. (Auf Seite 18 dieses Threads wurden schon exklusiv die Tagesprogramme gepostet, der Glaube an berührungsfreie Karten-Scanner kultiviert.)

 

Andererseits lassen sich durch das IfSG (Infektions-Seuchengesetz) die bürgerlichen und individuellen Rechte einschränken, die Unverletzlichkeit der Wohnung und des Postgeheimnisses aufheben, Personen absondern oder Berufsverbote aussprechen.

Zugleich wird den Verschwörungstheorien zu SARS-CoV-2 (oder sind es sträflicherweise unbeantwortete Fragen?) nichts entgegengesetzt, zumal auf "Research Gate" von zwei chinesischen Biologen darauf hingewiesen wurde (mittlerweile gelöschter Beitrag), dass 300 Meter entfernt vom chinesischen Fischmarkt in Wuhan, dem angenommenen Ausbruchsort, ein  Forschungslabor, genannt "Zentrum für Seuchenbekämpfung und Prävention", mit Corona-Viren experimentierte. 

Hier könnte man der Gefahr unterliegen, zu politisieren oder zu ideologisieren, aus einer naturgegebenen Seuche Zündstoff zu schmieden, nachdem bereits das HIV1-Virus gentechnischen US-Laboren (Fort Derrick, Maryland) in die Schuhe geschoben worden war.

 

In Wuhan wurde der Ausbruch der Epidemie zumindest vertuscht, geheim gehalten und damit beflügelt.

Da inzwischen auch doppelte SARS-CoV-2-Ansteckungen aufgetreten sein sollen, fragt sich, wie nachhaltig es den chinesischen Behörden gelungen ist, das Virus einzudämmen? 

 

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien versprach den Kreativ-Betrieben ein Sofortprogramm in Milliardenhöhe. Kultur als Stabilisations-Faktor des Gemeinwesens und sozialen Friedens sei nicht nur Schönwetter-Luxus. 

In anderen Fällen wird die Verstaatlichung von Betrieben angeboten, aber ist etwa die Vue Entertainment-Kinogruppe unzureichend liquide und von Insolvenz bedroht? Werden dann wiederum Konzerne gerettet wie bereits zur Bankenkrise?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb svdo:

Erstaunlich, hatten heute immerhin 130 Besucher! Unsere Gastronomie war wie Freitags üblich, voll!

 

Bitte lieber Staat rette uns uns mit einer Schließungsverfügung! Die sind doch alle nicht normal!

 

Der Mensch ist einfach zu blöd. Wit hatten das gleiche Problem, bis nicht alles behördlich geschlossen wurde machten die Leute munter weiter wie immer.

In diesem Fall muss man einfach einsehen dass es wichtig ist die Infektion zu verlangsamen oder zu unterbrechen. Alles dicht machen ist die einzige richtige Lösung, desto früher desto besser. 

Link to post
Share on other sites
8 hours ago, cinerama said:

In Berlin oder Frankfurt Main spielen sie munter weiter. (Auf Seite 18 dieses Threads wurden schon exklusiv die Tagesprogramme gepostet, der Glaube an berührungsfreie Karten-Scanner kultiviert.)

 

 

Du vergisst hierbei aber vollkommen das wir dank BVG, die wohl ab Anfang der Woche die U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen nur noch im 30 MInuten Takt fahren lassen will, dann absolutes Gruppenkuscheln haben, weil wir ja alle weiterhin zur Arbeit müssen, was wesentlich schlimmer ist als mit ausreichend Abstand zum Nachbarn im Kino zu sitzen

Link to post
Share on other sites

Es gibt übrigens auch ausserordentlich optimistische Verleiher, wie den Verleiher von "Der letzte Mieter" der gestern auf Facebook doch ernsthaft postete wo der Film ab 26.03.2020 laufen werde, ist übrigens ein toller Thriller, gestern Abend in der Sneak gesehen

Link to post
Share on other sites
17 hours ago, xyxyxyxy said:

UCI hat jetzt Deutschlandweit neue Saal Pläne für alle Kinos freigeschaltet, die die Kapazität auf 99 Plätze oder weniger begrenzt. Preis auf allen Plätzen der selbe und freie platzwahl. Bisher aber alle Spielzeiten wie bisher. 

Funktioniert auch ganz gut, gestern Abend im Colosseum erlebt

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb cinerama:

In Berlin oder Frankfurt Main spielen sie munter weiter. (Auf Seite 18 dieses Threads wurden schon exklusiv die Tagesprogramme gepostet, der Glaube an berührungsfreie Karten-Scanner kultiviert.)

 

@Cinerama: Könntest Du bitte Deine Wahrheitsverdrehungen und Suggestions-Postings gegen Dir unliebsame Personen und Institutionen nicht wenigstens in dieser schwierigen Situation (Corona) unterlassen.

 

Danke!

 

 

vor 9 Stunden schrieb cinerama:

Zugleich wird den Verschwörungstheorien zu SARS-CoV-2 (oder sind es sträflicherweise unbeantwortete Fragen?) nichts entgegengesetzt, zumal auf "Research Gate" von zwei chinesischen Biologen darauf hingewiesen wurde (mittlerweile gelöschter Beitrag), dass 300 Meter entfernt vom chinesischen Fischmarkt in Wuhan, dem angenommenen Ausbruchsort, ein  Forschungslabor, genannt "Zentrum für Seuchenbekämpfung und Prävention", mit Corona-Viren experimentierte. 

Hier könnte man der Gefahr unterliegen, zu politisieren oder zu ideologisieren, aus einer naturgegebenen Seuche Zündstoff zu schmieden, nachdem bereits das HIV1-Virus gentechnischen US-Laboren (Fort Derrick, Maryland) in die Schuhe geschoben worden war.

 

Bitte politisiere und ideologisiere in einem anderen Thread, mit dem Thema dieses Threads "Corona und Kino" hat das nichts zu tun.

 

Danke!

  • Thanks 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, Salvatore Di Vita said:

 

@Cinerama: Könntest Du bitte Deine Wahrheitsverdrehungen und Suggestions-Postings gegen Dir unliebsame Personen und Institutionen nicht wenigstens in dieser schwierigen Situation (Corona) unterlassen.

Bitte politisiere und ideologisiere in einem anderen Thread, mit dem Thema dieses Threads "Corona und Kino" hat das nichts zu tun.

 

Es gibt hier ja leide scheinbar keine aktiven Admins und es wird nichts gegen den Unfug hier unternommen

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.