Jump to content

Hateful Eight - 70 mm


FP
 Share

Recommended Posts

Lieber Preston, glaubst Du, dass die Hateful 8 auch noch zur KINO2016 Mitte / Ende April im Programm sein werden? Wie wäre es mit einem "Messescreening"? Ich wäre dabei!

 

 

Lieber Olli,

 

ich zitiere mich mal selber aus meinem o.a. posting:

 

"Mi, 20.04.2016 22:00 Uhr The Hateful Eight in 70mm Deutsche Fassung (*)

 

(*) = Wir laden herzlich während des HDF-Kongresses in Karlsruhe zu dieser Vorführung ein. Freier Eintritt für Kongress-Teilnehmer! Ab 21.15 Uhr kleiner Empfang mit Brauspezialitäten der Karlsruher Hoepfner Brauerei und kalt/warmen kleinen Leckereien. Ab 22.00 Uhr dann "Roadshow-Time" mit THE HATEFUL EIGHT in 70mm Ultra-Panavison auf gekrümmter Cinerama Bildwand. Danke an Universum Film, der Georg Fricker Stiftung und Hoepfner Brauerei für die Unterstützung!"

 

Also ... freue mich, Dich zu sehen :-)

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 793
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Entgegen anderslautenden Berichten wird es THE HATEFUL EIGHT doch auch in der 8 Minuten längeren Roadshow Fassung

auf Home-Medien geben.

 

Allerdings nur in der analogen "Vintage-VHS-Edition" im exklusiven Pappcover, die zeitgleich mit Blu-Ray, DVD, Streaming etc. nur in Vidotheken zur Ausleihe erhältlich sein soll:

 

H8FUL VHS.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi,

laut eines Berichts (19.3.16) soll eine BluRay/ Edition (ca. 90,00 Euro) aus Frankreich (Sonderedition als Version Longue) für den 25.5.16 angekündigt sein (die man auf Amazon.fr. bestellen kann, ob diese nun auch die 70mm Roadshow Version enthält wurde noch nicht geklärt , nur angekündigt, laut Aussage einiger Internetseiten).

Link to comment
Share on other sites

Ein VHS-Cover aus dem Kabinett des Dr. Tarantino wäre keine Überraschung!

 

Nach dem Schlachtruf des Regisseurs glaubte der wahre Film-Buff alles aus dem Vokabular „analog ist besser“ (was ja zutreffen könnte, falls man mit Film umzugehen weiss), und dann beglückt das Enfant terrible den Planet of Terror mit ultrapenibler Schärfenspezifik und speziellem, dem amerikanischen Bürgerkrieg angemessenem Lighting appliance?

 

Seit 1992 kam vieles anders als erwartet, wenn man dem 70mm-Film nicht zu allerstenmale begegnete.

 

Aber die Sache ernstnehmend: es haben er und auch cinephile Kinobetreiber (im deutschsprachigen Raum zumindest die Aktivisten aus Karlsruhe und Wien) so wie der Verleih mehr Rummel um den Erhalt des wertvollen 70mm-Films entfacht als viele Kommerz- und Routineeinsätze der glorreichen 60er Jahre, als 70mm noch Standard war und die Formatdiskussion nur in Fachkreisen hinter verschlossenen Türen abgehalten wurden. Aber die Zahlen sind andere.

 

„Things change“:

man ist kein Spielverderber, anhand historischen Materials zu vergleichen, um sich dem enlightment (oder den realen Zahlen) zu nähern und muss noch nicht einmal Buddhist sein.

 

Folgende Pressemitteilung flatterte eben rein - Glückwunsch an die 70mm-Häuser:

Großartiger Erfolg der exklusiven



70mm-Roadshowfassung

Nach dem Oscar®-Gewinn von Ennio Morricone zieht Quentin Tarantinos 8tes Meisterwerk weiterhin die Zuschauer in seinen Bann und sorgt dafür, dass Deutschland nach Umsatz zum erfolgreichsten Land nach den USA avanciert - bereits 1,5 Millionen Besucher verfolgten im deutschsprachigen Raum das Katz-und-Maus-Spiel der HATEFUL 8. Besonders bemerkenswert sind darunter die 80.000 verkauften Kinokarten für die exklusive Roadshowfassung in 70mm, die in nur 5 Kinos in Deutschland und Österreich zu sehen ist und dort für eine hervorragende Auslastung sorgt.

THE HATEFUL 8 ist damit auch der erfolgreichste 70mm-Kinostart seit 50 Jahren, als David Leans „Doktor Schiwago“ über die Kinoleinwände flimmerte und Universum Film freut sich zusammen mit den Kinos über dieses phänomenale Ergebnis!

 

An der Komma-Setzung im Satzgefüge sollte man sich nicht aufhalten. Was aber sollte von den Einspielergebnissen zu erwarten sein? Eine Null zu wenig vom guten, alten Schiwago abgeschrieben?

Vielleicht kommen wir der Sache näher: Auch vor und nach "Doktor Schiwago" gab es m.E. besucherstärkere Starts als "Hateful 8":

z.B. "Krieg der Sterne".

 

[...]... die Vorstellung, die Du besuchen wirst, wird dann die 126. Vorstellung mit dieser 70mm Kopie sein. Auch ein Rekord für uns ...

 

Worauf bezieht sich die Meilensteinsetzung? Lief "Hateful 8" als Rekord besser als "2001: Odyssee im Weltraum" ab August 1968? Es interessiert schon ein gewisser Bezugspunkt in dieser Annahme.

 

Das ist toll, herzlichen Glückwunsch!!! [15.000 Besucher nach 7 Wochen Spielzeit] So etwas gab es sicher schon eine Weile nicht mehr.

 

"Avatar"? (Welcher alleine deswegen sicher nicht gelobt werden sollte).

 

"Ben Hur" lief in der Erstaufführung in Süddeutschland auch nur in einer 70 mm Ultra Panavision Aufführung im Atrium Stuttgart von Dezember 1960 - Juni 1961, im April 61 noch mit 3 Vorstellungen am Tage. Möglicherweise schafft das "The Hateful 8" in Karlsruhe ebenso

 

Das wären 32 W. Spielzeit für "Ben Hur" in Stuttgart? Sind sehr gute Zahlen, Glückwunsch für diese Kinostätte!

 

Nachgefragt: hat "Hateful 8" einen Rekord geschafft? In der medialen Häufigkeit der Erwähnung des 70mm-Formats allemal – darin könnte man zustimmen.

post-75198-0-92474800-1458635577.jpg

post-75198-0-57666300-1458636023.jpg

post-75198-0-40372800-1458636119.jpg

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Entgegen anderslautenden Berichten wird es THE HATEFUL EIGHT doch auch in der 8 Minuten längeren Roadshow Fassung

auf Home-Medien geben.

 

Allerdings nur in der analogen "Vintage-VHS-Edition" im exklusiven Pappcover, die zeitgleich mit Blu-Ray, DVD, Streaming etc. nur in Vidotheken zur Ausleihe erhältlich sein soll:

 

 

Das war doch abzusehen. Somit kommen aus Berlin sicherlich wieder Stimmen, dass die VHS eine viel bessere Farbdarstellung in Richtung "Original-70-mm-Film" besitzt als die 4K-Blu-ray. Was die Bildschärfe angeht, mag das vielleicht dann sogar stimmen...

;-)

Link to comment
Share on other sites

Leider ist bisher noch keine 4k Version angekündigt, ich hoffe sehr das Sie noch erscheint, da die Kinos das 4k DCP als Back up haben, siehe Video Schauburg.

Die normale BRay also 1080p ist bereits in den USA erschienen Laufzeit 167min.

Die erste Kritik lässt aber hoffen !

Quelle: www.avsforum.com

Link to comment
Share on other sites

 

 

Das war doch abzusehen. Somit kommen aus Berlin sicherlich wieder Stimmen, dass die VHS eine viel bessere Farbdarstellung in Richtung "Original-70-mm-Film" besitzt als die 4K-Blu-ray. Was die Bildschärfe angeht, mag das vielleicht dann sogar stimmen...

;-)

War im Spaß gemeint.

Aber was die Heimkinoeditions angeht ist ja der Nachweis oft abweichender Farbgebung gegenüber diesen oder jenen Kinofassungen u.a. im Thread "Ben HUR..." vorgestellt worden. Man liest sich dort ein wenig ein und beginnt dann darueber nachzudenken, was man Filminteressierten seitens der Industrie alles glauben machen moechte. Aufklärung statt Hymnisierung - das waere doch eine Moeglichkeit?

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hi,

laut eines Berichts (19.3.16) soll eine BluRay/ Edition (ca. 90,00 Euro) aus Frankreich (Sonderedition als Version Longue) für den 25.5.16 angekündigt sein (die man auf Amazon.fr. bestellen kann, ob diese nun auch die 70mm Roadshow Version enthält wurde noch nicht geklärt , nur angekündigt, laut Aussage einiger Internetseiten).

Das ist inzwischen schon zurückgezogen, die Franzosen wollten das machen, Tarantino hat das aber untersagt, es gibt auf Blu-ray nur die "normale" Fassung nicht die Langfassung.

Link to comment
Share on other sites

Ist jemandem eigentlich mal aufgefallen, wo denn diese paar zusätzlichen Minuten im Film auftauchen? Ich meinte, die Kutschfahrtszenen, also die Außenaufnahmen, etc. seien etwas ausführlicher gewesen, aber sonst nahm ich da nichts wahr. Dialogszenen haben jedenfalls nicht gefehlt, oder trügt mein Schein?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe Gerüchte gehört, das der Kollege Offergeld ("Ich bin die Nr. 1 in Europa") in Berlin eine 45m Roadshow Version in Ultrapanavision Super-8 (Glasbox!!!) auflegen wuerde. Man überlegt gerade, wie man das einzelne Korn der 70mm Fassung auf das Large Super-8 Format uebertraegt. Aktuell wohl Korn fuer Korn mittels Pinzette.

 

Echte Kritiker haben sich wohl am Potsdamer Platz zusammengefunden und eine Nuller Super-8 Kopie gesichtet.

 

Ein Berliner Kritiker stellte wohl fest, das die Super-8 Projektion auf der IMAX Leinwand besser sei als jede bisherige aufgelegte 70mm Kopie.

 

Ich freue mich dann mal auf das Release.

Gibt es dann sicher in jedem Photo Porst Geschaeft,

 

Oder ist an dem Gerücht nichts dran? Das Gerücht kaeme dann ja ein paar Tage zu frueh.

Link to comment
Share on other sites

Da bist du leider falsch informiert! Die spezielle "Rotshow"-Kopie für Berlin wird als flammneue Normal-8-Direktkopie mit anamorphotischen Faktor 1,75 hergestellt (Ostmann-Kaltgewürzprozeß ohne Schleudergang). Quentin Tarantino hat das 65-mm-Originalnegativ vor einigen Tagen persönlich in die Hände eines bewährten und bekannten Kopierwerksfachmanns gegeben, der auf hohem Niveau eine individuelle Lichtverstimmung improvisieren wird. Für die zahlreichen mitlesenden Tonfachleute interessant sein wird die erstmalige Verwendung eines NuOptix-Moduls für N8mm-Lichtton, die Matrixcodierung erfolgt über einen 8-Track-Kassettenzuspieler, wobei zwei Spuren die TC- und Pilottonsignale (rückwärts aufgezeichnet) tragen.

Edited by magentacine (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Entschuldige magentacine,

 

Ich hatte die Info von einem Mitglied eines "inner circle" Kontaktmanns,des Kritikers.

 

Was aber richtig zu sein scheint, das besonders auf Lichtverschmierungen geachtet wurde. Der Kritiker hat dabei wohl hoechstpersoenlich darauf geachtet, das es schoen schmierig war.

 

Eben schrieb mir ein Kollege, das es auch eine "Pop" Fassung (7o m Länge!!! Als Kritiker Cut, bestehend aus allen Start- und Endbaendern incl. Alongen,gekoppelt kopiert) geben soll. Das waere der Hammer! Bin gespannt, ob man den "piep" im Startband drin laesst.

 

Die Kritiker Gilde dort hat den Lichtbestimmer beauftragt, das die Kopien in Area 51,1 bei Tageslicht belichtet werden. Q.T. haette ihm den Ratschlag persönlich in einer Bar in Supiror AZ gegeben.

 

 

Bin mir sicher: Qualität und Preis werden stimmen, und Kunden werden sofort "her damit" schreien.

Link to comment
Share on other sites

Ist jemandem eigentlich mal aufgefallen, wo denn diese paar zusätzlichen Minuten im Film auftauchen? Ich meinte, die Kutschfahrtszenen, also die Außenaufnahmen, etc. seien etwas ausführlicher gewesen, aber sonst nahm ich da nichts wahr. Dialogszenen haben jedenfalls nicht gefehlt, oder trügt mein Schein?

Länger war in jedem Fall die Szene mit dem Hühnerrupfen bzw war das in der Normalfassung kaum zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, dass die Szene, in der der Kutscher die Waffen ins WC-Häuschen wirft und anschließend fast erfroren wieder in die Hütte zurückkehrt, nur in der 70mm-Fassung zu sehen war. Kann mich aber auch täuschen, da ich die kürzere Version nur ein einziges Mal gesehen habe.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine, dass die Szene, in der der Kutscher die Waffen ins WC-Häuschen wirft und anschließend fast erfroren wieder in die Hütte zurückkehrt, nur in der 70mm-Fassung zu sehen war. Kann mich aber auch täuschen, da ich die kürzere Version nur ein einziges Mal gesehen habe.

 

 

Ja das kann gut sein. Was mir gefehlt hat in der Digitalfassung, war die Hühnchen-rupf Szene...

(da wo mit dem Mexikaner über das unfertig gerupfte Huhn diskutiert wird)

Fehlt sonst noch was?

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Kommende Woche findet der Filmtheaterkongress KINO 2016 (19.-21. April 2016) in Karlsruhe statt. Am Mittwoch 20.4. laden wir alle Kongressteilnehmer zu einem 70mm Screening von THE HATEFUL EIGHT in die Schauburg ein.

 

Würde mich freuen, auch einige Forumsmitglieder dazu begrüßen zu können.

 

HDF2016.jpg

 

Kommt jemand von Euch?

Link to comment
Share on other sites

Ich komme nochmal, schon alleine um Laufstreifen zu zählen.

 

Das war leider ein totaler Reinfall gestern Abend in der Schauburg.

 

Die Kopie sah aus wie am ersten Tag. Laut Preston der 147. Durchlauf oder so...

 

 

Als Ausgleich für die herbe Enttäuschung gab's bei ihm lecker zu trinken und zu essen und nette Gespräche.

 

 

Und der 'langweilige Quasselfilm' machte auch zum dritten Mal noch Spaß.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

 

 

Das war leider ein totaler Reinfall gestern Abend in der Schauburg.

 

Die Kopie sah aus wie am ersten Tag. Laut Preston der 147. Durchlauf oder so...

 

 

Als Ausgleich für die herbe Enttäuschung gab's bei ihm lecker zu trinken und zu essen und nette Gespräche.

 

 

Und der 'langweilige Quasselfilm' machte auch zum dritten Mal noch Spaß.

 

- Carsten

 

Da war doch links in den ersten 10 Minuten oder so jener Böse Abdruck einer Laufrolle 10 cm ins Bild hinein. So geht das wirklich nicht! Da kommt man aus dem Zählen nicht heraus.

Na ja, wie am ersten Tag nicht ganz, etwas Staub zeigt die Laufzeit an, aber eine gute Vorstellung, die, wären wir nicht so müde gewesen, auch gerne bis zum Ende genossen würde.

Die gekrümmt montierte Wand zeigt schön das Potential der Bildwirkung, aber auch die leider überwiegende Problematik solcher Installationen auf. Querreflexionen, verminderter Kontrast und doch ziemlicher Bildbeschnitt lassen die heutige Normung zu Recht von derartigen Wandkonstruktionen Abstand nehmen.

Von den 3 in D von mir gesehenen Vorstellungen war dieses mit weitem Abstand die beste und schönste. Dafür wirklich besten Dank an die Veranstalter. Der Ton war in der Front großartig, und zeigte das Potential des Mixes.

 

In derkurzen Diskussion unter Fachleuten am Folgetag, war man aber einig, dass Film heute vom Multiplexpublikum so heute trotzdem nicht mehr akzeptiert würde. Das Flimmern, Flackern und die mechanische Unruhe, alles System bedingte Fehler bei Film, ist dort nicht mehr akzeptiert. Den Aufwand wird daher niemand mehr treiben, um so mehr nochmal der Dank an das Schauburg Team für einen gelungenen Abend in KA.

 

-St

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.