Jump to content

In eigener Sache...


carstenk
 Share

Recommended Posts

Gerade mitbekommen, dass Frechen ja ein direkter Stadtteil von Köln ist.

Na da würde ich mich nicht wundern, wenn dann ein potenzieller Investor lieber alles abreissen und ein paar schöne Luxusappartements für die "gestressten Kölner" bauen würde. Und diejenigen, die dort einziehen würden, sind dann auch die, die sich darüber beschweren, dass es kaum noch schnuckelige Geschäfte und Einrichtungen in ihrer unmittelbaren Umgebung gebe. Ist doch so schön nostalgisch...

Kranke Welt. 

Link to comment
Share on other sites

Was ist denn los bei Euch in Köln??

Erst noch vom "Cinenova" gelesen, dass hier Sorge besteht, dass der Pachtvertrag nicht verlängert wird. Jetzt das bei Euch.........

Natürlich unterzeichnet!

Ich drück Euch die Daumen, dass es weitergehen kann!

Link to comment
Share on other sites

...gerade unterschrieben...

 

Leider werden in Köln Lichtspielhäuser, auch die vor dem 1. und 2. Weltkrieg gerne abgerissen. Dann weden Arbeitsgruppen gebildet um über die Historie von Kölner Kinos in Büchern und ähnliches zu berichten, anstatt sich für die Kinos einzusetzen, eben Kölner Kulturpolitik :-((

 

michael

Edited by Clesibra (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Majorsmith:

Und der Gipfel der Perversion, es wird dann der Neubau nach dem abgerissenen Kino benannt.

Nichts neues bei uns. Google mal "Blaue Königin" 77815 Bühl. 

War früher mein Kino. Wird jetzt zur Wohnanlage!

Link to comment
Share on other sites

Ist eben die blöde Situation, wenn der Kinobetreiber nicht gleichzeitig der Eigentümer ist. Wenn es um das große Geld geht, dann ist Tradition, Nostalgie oder Kultur nur zweitrangig. War leider immer so und wird auch immer so bleiben. Dafür werden andernorts sogar Mensch und Natur geopfert. Das müssen wir so hinnehmen oder eben wie beim Ausgangspost Widerstand leisten. Ich drücke die Daumen, dass sich eine für das Kino positive Wendung ergibt. 

Link to comment
Share on other sites

Geschätztes Forum

 

Ich zitiere aus meinem eigenen Film-Gesetz (ich glaub, ich geh´ in die Politik ! ?) :

 

3. Kino

 

-       Kino-Förderungen sind nur in Form von zinslosen und persönlichen Förder-Darlehen erlaubt und nur für Kino-Gebäude zulässig, die mindestens 5 Jahre alt sind.

-       Kino-Neubauten sind vom Anspruch der zinslosen Kino-Förderung ausgeschlossen, was eine private Initiative allerdings nicht ausschließt.

-       Kino-Betriebe sind einem technischen Mindest-Standard verpflichtet. Wer die nicht erfüllt, wird nicht beliefert. Die Kontrolle obliegt (unverbindlich) den Verbänden und

      (verbindlich) den Behörden.

-       Für Kino-Betriebe wird der Schutz der Leinwand wieder eingeführt

-       Kino-Betriebe werden ausschließlich von den Behörden zugelassen und kontrolliert

-       Kino´s, die länger als 25 Jahren bestehen, genießen eine kulturelle Sonder-Stellung und stehen unter Denkmal-Schutz.

-       Bauliche Verordnungen (Brandschutz, Hygiene etc.) im Kino sind moderat anzumahnen

-       Regeln, Gesetze und Verordnungen sind unverrückbar. Nachträgliche Veränderungen sind den wirtschaftlichen Verhältnissen der Anbieter anzupassen. Auf keinen

      Fall darf ein Kino aus aktuellen und/oder hysterischem Aktionismus heraus geschlossen oder behindert werden.

Edited by Rabust (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

"Scala Adieu" ist da geade der richtige Film. Sollte mal gezeigt werden. Wenn Orte die vom Träumen erzählen, zu Orten werden an denen verkauft/gekauft wird - oder so. Scheint gerade der richtige Film, zur richtigen Zeit zu sein.

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb walze:

"Scala Adieu" ist da geade der richtige Film. Sollte mal gezeigt werden. Wenn Orte die vom Träumen erzählen, zu Orten werden an denen verkauft/gekauft wird - oder so. Scheint gerade der richtige Film, zur richtigen Zeit zu sein.

 

Jörg

 

 

Dazu passt auch noch: https://mindjazz-pictures.de/filme/push-fuer-das-grundrecht-auf-wohnen/

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.