Jump to content

70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)


cinerama
 Share

Recommended Posts

Wurde nicht. Ganz im Gegenteil hat "Karlsruhe" darauf hingewiesen, wo in Europa 70-mm-Kopien zum Kinostart laufen.

 

Hier stand's.

 

Gründliches Lesen hilft. (Notfalls Gingko.)

 

Für meinen Dialog-Repetitor @magentacine nur dies:

 

mal rein zur info:

70mm ist flebbe´s persönliches hobby- also ich gehe davon aus das er auch dort in 5/70 ausgespielt wird.

heißt auch für mich....nix wie hin- und auch endlich nach karlsruhe....und 15/70 dürfte dann

die krönung in london werden.

 

sowas ist fast wie ein frühzeitiges weihnachtsgeschenk :smile:

 

Entweder wurde ein späterer Teilsatz mit Verweis auf London nachgetragen oder ich las beim ersten Mal leider nur die erste Hälfte. Denn warum Karlsruhe vor Prag oder London (15-70) oder Kopenhagen, Berlin, London (5-70) eine Extra-Reise lohnt, hatte ich falsch verstanden. Es wurde aber auf die Besonderheit verwiesen.

Was könnte die digitalisierte IMAX-Version besser bringen als 5-70 oder 15-70?

Tatsächlich wäre das in Teilbereichen nicht auszuschliessen.

 

Hypothetisch IMAX-Digital einmal als Nonplusultra gedacht: Die Bewertungen aus der Postproduktion wären entscheidend, weniger aus der Breite des Filmstreifens. Zwar wäre das 70mm-IMAX-Bild grösser wie sonst - vermischt mit 35mm-Drehanteilen (siehe DARK KNIGHT DMR), die meist schlimmer denn je aussehen.

 

Also führt INTERSTELLAR dazu, dass man ihn an 3 verschiedenen Orten (resp. in 3 verschiedenen Formaten) sehen muss. Kann oder muss:

In 5-70 auf Super Curved Screen im Arclight Cinerama Dome in L.A., ganz hoch und superflach im Imax-70mm-Kino mit superscharfen 65mm-Drehanteilen (farblich wieder mangelnd ausgeglichen) und/oder unscharfen 35mm-Sequenzen. "Einheitlich" eventuell auf DCPs (einheitlicher Look ist erstrebenswert - aber warum wurde dann in 35mm und andererseits 65mm Imax gedreht?).

 

Vielleicht ist das auch der beste Film der Welt - und man sieht gnädig über die widersprüchliche Produktion und Postproduktion hinweg.

 

@magentas Kollege schreibt:

 

 

PS. Hier bei Frankfurt wartet immer noch ein CP200 auf Dich. Ist diese Information bei Dir angekommen?

Unser gemeinsamer Bekannter hat auf sein Informationsschreiben an Dich leider keine Antwort erhalten.

Ist auf jeden Fall besser als 70mm mit dem CP500 zu spielen.

 

Hier wird einem wieder was aufgedrängt. Mit anschliessender Belehrung, sofern man nicht darauf anspringt.

 

Es fragte ein Bekannter dennoch an: es kamen Preise für diesen CP200 zum Vorschein, wie ich sie in fast 20 Jahren eBay noch nicht kannte.

Warum bauen Sie diesen CP200 nicht in Frankfurt am Main auf und vermeiden Belehrungen zum CP500 (der nie zur Debatte stand)?

 

Danke.

Link to comment
Share on other sites

cinerama schrieb:

und vermeiden Belehrungen zum CP500 (der nie zur Debatte stand)?

 

Guckst du hier:

 

http://www.filmvorfu...-magnetton-etc/

 

showmanship schrieb:

Guten Morgen,

 

ich hätte ja nie im Leben gedacht, dass ich an diese mies klingende Kiste nochmal einen Gedanken verschwenden muss, aber nun drängt sich doch eine Frage auf:

 

- Was benötigt man um einen sonst komplett bestückten CP-500 auf 70mm-Magnettonfähigkeit "upzugraden?" Verfügbar wären diverse CAT350-Karten..

 

Stand also wohl doch zur Debatte.

Edited by Jeff Smart (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hier wird einem wieder was aufgedrängt.

 

Dir wird überhaupt nichts aufgedrängt. Es wurde Dir lediglich ein Kontakt zu jemandem vermittelt, der einen CP200 rumstehen hat.

 

 

Es fragte ein Bekannter dennoch an: es kamen Preise für diesen CP200 zum Vorschein, wie ich sie in fast 20 Jahren eBay noch nicht kannte.

 

Die Preise für analoge Kinotechnik sind halt im Keller. Freu Dich!

 

 

Warum bauen Sie diesen CP200 nicht in Frankfurt am Main auf ...

 

Frankfurt ist groß, wo sollte ich den CP200 einbauen und warum? Auch bin ich nicht der Verkäufer, auch wenn Du das vermutlich denkst und das Angebot deshalb nicht annehmen willst. Ist aber Deine Entscheidung.

 

 

... und vermeiden Belehrungen zum CP500 (der nie zur Debatte stand)?

 

Dann muß ein anderer Verein in Berlin in einem ehemaligen Stasi-Gebäude 70mm-Vorführungen planen. Ich bitte die Verwechslung zu entschuldigen.

 

 

Gruß

 

Salvatore

Link to comment
Share on other sites

Also inzwischen habe ich den Film gesehen: Das DCP sah leider sehr matschig aus. Ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster, dass ich behaupte, dass das keine 2K an tatsächlich wiedergegebenen Bildinformationen waren.

Von daher dürfte das schärfemäßig relativ egal sein, ob man den jetzt auf 35mm oder auf 70mm sieht.

 

Bleibt bloß zu hoffen, dass das nur auf das wie auch immer (vielleicht vorläufig?) gemasterte DCP zutrifft. Ansonsten wäre das bildtechnisch echt ein wenig enttäuschend...

Link to comment
Share on other sites

Also inzwischen habe ich den Film gesehen: Das DCP sah leider sehr matschig aus. Ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster, dass ich behaupte, dass das keine 2K an tatsächlich wiedergegebenen Bildinformationen waren.

Von daher dürfte das schärfemäßig relativ egal sein, ob man den jetzt auf 35mm oder auf 70mm sieht.

 

Bleibt bloß zu hoffen, dass das nur auf das wie auch immer (vielleicht vorläufig?) gemasterte DCP zutrifft. Ansonsten wäre das bildtechnisch echt ein wenig enttäuschend...

 

Am Ende mehrerer Umkopierungen wird auch ein 4k Scan nicht mehr für maximale Schärfe sorgen. Meines Erachtens sah man auch schon bei den Blu-rays von Inception und den Dark Knight Filmen, dass da was die Bildschärfe und Details angeht nicht das Optimum geboten wird. Noch ist ja nicht ganz klar über welche Zwischenschritte man geht und auch über die Schärfe der Originalphotographie ist ja nichts bekannt.

 

War es ein 4k DCP auf 4k Projektor und hast Du im gleichen Kino schon deutlich knackigere Filme gesehen?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir die weiter oben in diesem Thread gestellte Frage, wie lange denn "Interstellar" in 70 mm im Zoopalast Berlin kommen wird, auch gestellt, da ich auch unbedingt vorhabe, mir das dort anzugucken. Aber ich muss auch mehrere 100 km nach "Börlinn" erst mal hinfahren und habe so meine Probleme, dafür im November einen freien Tag zu bekommen. Deshalb trug ich mich auch mit dem Gedanken, ob der Film auch im Dezember noch als echter Film in Berlin laufen würde. Daher einfach nochmals den Zoopalast per Mail angefragt. Die Antwortet lautet:

 

"Hallo Herr Drosdeck, (...) Die Filmplanung findet wöchentlich statt und richtet sich immer nach den Zahlen der Vorwoche und den dann aktuellen Neustarts. Wir können deshalb keine Aussage darüber treffen, wie lange und zu welchen Zeiten der Film laufen wird. Immer am Montag gegen 18:00 Uhr können Sie das Programm und die Spielzeiten für die kommende Kinowoche von DO-MI einsehen. (...) Mit freundlichen Grüßen Ihr Zoo Palast Team"

 

 

Es ist also nicht jetzt schon vorhersehbar, ob der Film im Dezember noch in 70 mm laufen wird im Zoopalast, ergo bleibt es risikoreich, ihn erst sehr spät sehen zu wollen.

 

 

VG Holger

Link to comment
Share on other sites

Dann muß ein anderer Verein in Berlin in einem ehemaligen Stasi-Gebäude 70mm-Vorführungen planen. Ich bitte die Verwechslung zu entschuldigen.

CP500 testweise an FP30 vor 3/4 Jahr angeschlossen. Seit Monaten nicht mehr vor Ort. Für manische Schnüffler natürlich trotzdem eine "Steilvorlage".

 

Gibt es schon Erkenntnisse, wie lange die 70mm-Kopie von INTERSTELLAR im Zoo Palast im Einsatz sein wird? Ich bin Ende November tradeshowmäßig in Berlin und könnte dann einen Besuch im Zoo Palast anschließen.

 

Auf dem Heimweg vorhin. vorbeigekommen: nach einigen Wochen Vakanz prankt dort ein Aussentransparent. Auch im CinemaxX Potsdamer Platz, aber schon seit 3 Wochen - dort von INTERSTELLAR. Am Zoo Palast indes die Ankündigung SPIELE VON PANEM, ab dem 22. November.

Das erste Mal dass ich einer 70mm-EA begegnete, die zugunsten eines anderen Films nicht an der Frontseite beworben wird. Nirgendwo ein Foto oder Hinweis auf diesen Film.

Früher war so etwas Monate vor Start beworben worden - times changed.

Die Technik ist aber angeschlossen.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich bin grade dabei meinene Terminplan für´s nächste Jahr aufzustellen. Weiß irgendjemand was in Bradford los ist? Das BIFF ist ja wohl für 2015 gestrichen. Kann man also davon ausgehen , das das WSW ebenfalllls, da ja Teil des Festivals, ebenfalls ausfällt? Ich habe weder auf den offiziellen noch auf den inoffiziellen Kanälen etwas genaueres gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Es ist also nicht jetzt schon vorhersehbar, ob der Film im Dezember noch in 70 mm laufen wird im Zoopalast, ergo bleibt es risikoreich, ihn erst sehr spät sehen zu wollen.

Wenn 70mm nur im großen Saal geht (?!?) , dann ist spätestens am 19.11. Schluss, denn ab 20.11. wird im großen Saal 100%ig Panem 3 laufen, das ist doch völlig klar!

Link to comment
Share on other sites

 

CP500 testweise an FP30 vor 3/4 Jahr angeschlossen.

Klar !!! Guckst du hier: http://www.filmvorfuehrer.de/topic/20713-cp-500-und-70mm-magnetton-etc/

 

 

Seit Monaten nicht mehr vor Ort.

Du oder der CP500 ?

 

 

Für manische Schnüffler natürlich trotzdem eine "Steilvorlage".

Steht alles im Forum. Guckst du hier: http://www.filmvorfuehrer.de/topic/20713-cp-500-und-70mm-magnetton-etc/

Link to comment
Share on other sites

Was geht denn hier eigentlich ab?

Sorry, aber einen derartigen Drang nach Schnüffelei finde ich äusserst befremdlich!

 

Außerdem verbitte ich mir, dass Postings von mir so zitiert werden, als handele es sich um solche von "cinerama"! Ich spreche mich nicht mit ihm ab bevor ich in diesem Forum poste - weshalb auch? Ergo war die (mtlw. verworfene) Idee bzgl. CP-500 und Magnetton rein meiner Neugierde entsprungen, da von dieser Sch.... Kiste noch mehrere rumstehen...

Unabhängig davon erschließt sich mir nicht, was das alles noch mit dem Thema dieses Threads zu tun hat.

 

Link to comment
Share on other sites

Was geht denn hier eigentlich ab?

Sorry, aber einen derartigen Drang nach Schnüffelei finde ich äusserst befremdlich!

Des Forum is öffentlich un deshalb isses keine Schnüffelei !

 

 

Außerdem verbitte ich mir, dass Postings von mir so zitiert werden, als handele es sich um solche von "cinerama"!

Hat doch niemand gemacht !

 

 

Ich spreche mich nicht mit ihm ab bevor ich in diesem Forum poste - weshalb auch? Ergo war die (mtlw. verworfene) Idee bzgl. CP-500 und Magnetton rein meiner Neugierde entsprungen, da von dieser Sch.... Kiste noch mehrere rumstehen...

Wenn du den CP500 net willst und cinerama den CP200 net, mit was wollt ihr denn 70mm spiele ?

 

 

Unabhängig davon erschließt sich mir nicht, was das alles noch mit dem Thema dieses Threads zu tun hat.

Cinerama hat doch gesacht ihr spielt den neuen Tarantino sobald verfügbar. Da sind Frage nach de Technik doch wohl erlaubt !

Link to comment
Share on other sites

Eines ist jetzt sicher: "Interstellar" läuft keine zwei Wochen im Zoo-Palast. Ab 19. November ist Saal 1, wie schon in einem anderen Post erwartet, definitiv von "Panem - Mockingsjay 1" belegt:

 

http://www.zoopalast-berlin.de/programm/film/movie/die-tribute-von-panem-mockingjay-1/

 

Und der 12. November kann irgendwie auch nicht gebucht werden. - Was ich mich frage - jetzt mal die Nachspieloption von "Interstellar" im Astor außer Betracht gelassen: Bei einem Preis von US$ 20.000 für die 70mm-Kopie ist das Ganze doch in jedem Falle ein Zuschussgeschäft. Wer will denn da wem was beweisen? Sollte die Geschichte von vornherein auf Misserfolg programmiert sein?

Link to comment
Share on other sites

Während moderne Kinos Filme mittlerweile überwiegend digital ausstrahlen, reaktiviert der Zoo Palast seinen Uralt-Projektor für Christopher Nolans neues Science-Fiction-Werk Interstellar.

 

Das ist die Quelle, von der jetzt die Berliner Tageszeitungen abschreiben - offenbar, weil es keine bessere Kommunikation gibt. Hallo Warner? Hallo Zoo-Palast? Zwei Worte finde ich so besonders schön: "uralt" - klar, da kann man der analogen Technik noch mal so richtig einen Tritt versetzen. Und "ausstrahlen". Huhuhu!!! Erinnert mich irgendwie an den Strahlenmann, der vor urlangen Zeiten mit einem warnenden Transparent den Kurfürstendamm auf und ab lief: Überall Strahlen! Ja, wir leben wirklich gefährlich ... :-(

 

http://www.golem.de/news/interstellar-im-70-mm-format-berliner-zoo-palast-schiebt-die-digitalprojektoren-beiseite-1411-110271.html

Link to comment
Share on other sites

Irgendwann im Laufe des heutigen Vormittags muss sich der Zoo-Palast entschieden haben, täglich auch eine dritte Vorstellung um 12:00 Uhr anzubieten. (Vielleicht haben sie ja ihr Vorführer-Team verstärkt? ;-)) Und der 12. November ist nunmehr ebenfalls buchbar, wenn auch nur in einer Vorstellung.

 

Die Originalfassung gibt es auch, aber nur digital.

 

http://www.zoopalast-berlin.de/programm/subsites/interstellar/

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.