Jump to content

Corona und Kino


Jean

Recommended Posts

  

vor 27 Minuten schrieb carstenk:

Dann möchte ich auch Alkohol, Teilnahme am Straßenverkehr, Handwerken, Fenster putzen, und wenn ich's könnte, auch Snowboarden verboten bekommen. Natürlich alles in meinem eigenen Interesse.

 

Und ich möchte vor mir selbst geschützt werden, am meisten vor meinen Unfähigkeiten.

Edited by B12 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb carstenk:

Der GGG Nachweis ist gegenwärtig schon in vielen Länderverordnungen bei mittleren und hohen Inzidenzen drin. Das reicht meiner Meinung nach.

 

An sich richtig - aber da verschiebt sich (auch wenn weiter von 3G die Rede) ist in zweierlei Hinsicht etwas:

Einerseits werden Tests bald nicht mehr kostenlos sein, zumindest nicht für die, die sich impfen lassen könnten.

Und andererseits werden vermutlich Antigen-Tests bald nicht mehr anerkannt werden, sondern nur noch PCR.

 

Das Feld ist weit und vermint. Die Einschätzungen aus der Ärzteschaft kann ich als Argument im Sinne des größtmöglichen Bevölkerungsschutzes vollkommen nachvollziehen (und als zuverlässiger Schutz gegen Aluhüte wäre 1G tatsächlich vorteilhaft). Aber es gibt parallel halt andere, ebenso valide Argumentationen, die auf der politischen Ebene dazu führen werden, dass 1G vermutlich nicht kommen wird. Und noch mal parallel dazu gibts die ganzen un-validen, aber dennoch wirkmächtigen Argumentationen, die im Rahmen des Wahlkampf stattfinden.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb HdGehres:

Die Vize-Präsidentin der Bundesärztekammer, Ellen Lundershausen, hält einen Ausschluss von nicht gegen Covid-19 geimpften Erwachsenen etwa von Kino- oder Restaurantbesuchen für gerechtfertigt – in deren eigenem Interesse.

 

Da steht sie stramm Seite an Seite mit ihrem Vorgänger Montgomery, bei dessen totalitären Ausfällen es mir jedesmal eiskalt den Rücken runterläuft.

Link to comment
Share on other sites

Wir haben uns (NRW) für die 3Gs entschieden. Mitbewerber im Umfeld haben fast alle auf Schachbrett gesetzt. Ich habe zunächst gedacht, dass uns das einige Besucher kosten würden. Aber gefühlt glaube ich, dass sich das die Waage hält. Denn mehr Kunden als erwartet fühlen sich so sicherer. Sie sagen, dass sie genau wegen der 3Gs zu UNS gekommen sind. Ja, die Kontrolle der Nachweise ist lästig. Wir konnten einen nahes Testzentrum überzeugen, die Öffnungszeiten zu verlängern, falls ein Kunde abends noch spontan ins Kino möchte und keinen Test mitbringt.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Cremers Claus:

In den Nachrichten war die Rede nur von Grossveranstaltungen also Konzerte und der Gastronomie. Absolut nicht von Kinos.

 

 

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-deutschland-gesundheitsministerium-ungeimpfte-1.5372832

Zitat

Das soll sich dem Willen des Ministeriums nach schon bald ändern: Von Anfang oder Mitte September an solle in ganz Deutschland die "3G"-Regel gelten. Zutritt haben dann nur noch Geimpfte, Genesene und Getestete - und zwar in folgenden Bereichen: "Innengastronomie, Hotelübernachtungen, körpernahe Dienstleistungen, Sport im Innenbereich, Veranstaltungen im Innenraum sowie Großveranstaltungen drinnen und draußen".

 

Zitat

Werden die künftigen Grenzwerte dann überschritten, sollen insbesondere die Ungeimpften wieder "weitergehende Einschränkungen" erfahren. "Dazu zählen insbesondere Kontaktbeschränkungen sowie die Begrenzung der Teilnahme beziehungsweise den Ausschluss von der Teilnahme nicht geimpfter Personen an Veranstaltungen und in der Gastronomie." Es gelte der Grundsatz "2G statt 3G".

 

Kino ist Veranstaltung im Innenraum. Wir wären komplett betroffen. 

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten gestern Abend mal ein etwas volleres Haus, und ich habe mich mal vor die Leute gestellt und im Hinblick auf den bevorstehenden GGG Nachweis bei uns um Handzeichen gebeten, wer schon geimpft ist. Das waren schon Richtung 90%, die da die Hand gehoben haben. Ich finde es aber trotzdem schade um die anderen 10%.

 

Ich habe selbst erst gestern meine zweite Spritze bekommen (den ersten Termin vor 6 Wochen nur mit VitaminB, aktuell wäre es ja kein Problem mehr). Ich dürfte also selbst nächste Woche noch nicht ohne Schnelltest bei uns im Saal sitzen. Wenn der zweite Termin nicht erstaunlicherweise schon nach 6 Wochen terminiert worden wäre, müsste ich nochmal so lange warten. 'Impfangebot' reicht halt nicht, für viele bedeutet das weitere 14 Wochen, das sind dreieinhalb Monate, bis man seinen Nachweis hat.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Blickpunkt Film: "Wir kämpfen erneut mit Unsicherheit und Intransparenz"

 

Aus der aktuellen Blickpunkt Film:

Zitat

KOMMENTAR: Kino nur noch für Geimpfte?

... Nun schwillt der Chor der Politikerstimmen an, die den Zutritt zu Veranstaltungen in Innenräumen nur noch Geimpften und Genesenen erlauben wollen. Nicht nur "3G" soll bundesweit gelten, aus "3G" soll auch noch "2G" werden. Dass schon "3G" heftige Auswirkungen hat, zeigt der Rückgang der Kinozahlen in Frankreich seit Einführung der Regel.

 

Das hat mit Sicherheit Auswirkungen - vor allem wenn die Tests dann auch noch kostenpflichtig werden.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Billett:

Wir haben uns (NRW) für die 3Gs entschieden. 

 

Hast Du ne grobe Einschätzung, welcher Anteil eurer Besucher mit einem Impfnachweis kommt, und wieviele mit Schnelltest oder Genesen-Nachweis? ich würde ja beim üblicherweise jüngeren Multiplex/Blockbusterpublikum davon ausgehen, dass viele von denen nicht geimpft sind, da ist die Testerei doch eher abtörnend, oder? Es sei denn, die wollen als Gruppe ins Kino, dann gibts vielleicht ein bißchen sozialen Druck, das mit zu machen, um dabei zu sein.

 

Ich fürchte, die Tendenz geht klar zur Nachweispflicht. In anderen Ländern mit steigenden Zahlen hat man das schon faktisch umgesetzt.

Die Politik schiebt einen Horror über steigende Zahlen, den Schulbeginn nach den Ferien, die Reiseheimkehrer, und außer der Impfung hat sie gegenwärtig keine Mittel. Mit zunehmender Durchimpfung der Bevölkerung sinkt auch der Widerstand dagegen.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90602142/beschluesse-beim-coronagipfel-das-ist-der-corona-plan-fuer-den-herbst-.html

 

Hmm. Also wenn ich das mal für NRW interpretiere, dann hat sich damit garnichts geändert, außer dass Tests irgendwann im Herbst kostenpflichtig werden sollen. GGG Nachweispflicht gibt es doch ohnehin fast überall, und unter 35 fällt sie dann mit den neuen Verordnungen auch fast überall weg (weil vermutlich nicht verfassungskonform). Schnelltests weiterhin zulässig.

 

Inzidenzzahlen sind weiterhin die einzige offizielle Richtschnur auf Verordnungsebene.

 

Mir scheint, diese MPK sollte nur ein bißchen als Drohballon herhalten. Vermutlich hatte auch niemand den Mut, vor der Wahl noch mal was Unbequemes zu vertreten.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb carstenk:

(...) . Also wenn ich das mal für NRW interpretiere, dann hat sich damit garnichts geändert, außer dass Tests irgendwann im Herbst kostenpflichtig werden sollen. weiterhin die einzige offizielle Richtschnur auf Verordnungsebene.

(...)

 

Gar nichts geändert?

 

Bliebe die Zurückhaltung gegenüber der Impfung konstant, dann sinkt vermutlich die Gesamtbesucherzahl, da Ungeimpfte vor jedem Kinobesuch erst einen Test ab 20 € bezahlen müssen und sich jeden weiteren Kinobesuch gut überlegen.

(Es sei denn, der Hype um einen James Bond egalisiert und verzerrt temporär die Gesamtzahlen ins Positive.)

Link to comment
Share on other sites

Stand so bei Blickpunkt Film:

 

Zitat:Demnach soll künftig (das exakte Datum ist noch offen, wird aber aller Voraussicht nach noch im August liegen) ab einer Inzidenz von 35 bundesweit eine grundsätzliche Testpflicht für Veranstaltungen in Innenräume gelten, also unter anderem für den Besuch von Kinos oder Restaurants. Ausgenommen sind Geimpfte bzw. Genesene, die einen entsprechenden Nachweis vorlegen müssten. Und ausgenommen sollen per se Gottesdienste sein - obwohl sich entsprechende Veranstaltungen bereits des Öfteren als veritable Spreader-Events erwiesen haben. Bei niedrigeren Inzidenzen sollen die Länder eigene Regelungen treffen können - was allerdings auch bedeutet: Dort, wo schon heute Tests auch bei Inzidenzen unter 35 verlangt werden, ist mit einer Abkehr von dieser Praxis eher nicht zu rechnen.

https://beta.blickpunktfilm.de/details/462854

 

Soll aber wohl Kreisweit gelten.

Link to comment
Share on other sites

Damit ist nicht die Bundesweite Inzidenz gemeint sondern nur das Bundesweit ab einer örtlichen Inzidenz von 35 das gleiche gilt 😉

 

Damit ändert sich auch bei uns in Niedersachsen erstmal wenig, da auch bei uns schon jetzt ab einer Inzidenz von 35 die 3G Regel gilt.

Edited by HAPAHE (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube ja eher, dass sich durch die neuen Bestimmung Alles ändert und zwar ab dem 11.10.2021.

 

Bis dahin liegt die Insidenz überall deutlich über 35 und 1/3 der potentiellen nicht geimpften Kundschaft müsste für den erforderlichen Test zahlen. Diese Menschen werden diesem System dann womöglich den Stinkefinger zeigen.

 

Das wars dann mit der Wirtschaftlichkeit für viele Kinos (und andere Gastro/Event-Betriebe) auf unabsehbare Zeit...

Link to comment
Share on other sites

Naja, mal gucken wie es kommt. In Richtung Herbst wird sich die Inzidenz noch oben bewegen, keine Frage.

Ich rechne  damit, dass, bis Oktober ggf. schon 60-65 Mio Menschen geimpft sind (Aktuell stehen wir bei 52 Mio).

Dies ist dann schon mal ne Hausnummer, womit sich grundsätzlich arbeiten lässt. Außerdem muss man  ja auch die Kinder unter 12 Jahren etc. rausrechnen, die aktuell  noch nicht geimpft werden  dürfen, dass sind laut Statistik etwas 12 Mio. Ich weiß nicht, ob für diese die Testpflicht in Innenräumen  auch gilt? Habe mich mit dem neuen Entwurf des Bundes noch nicht näher befasst. 

Es bleibt festzuhalten, alles ist mir lieber, als ein erneuter 8 monatiger Lockdown, ohne Einnahmen...

Dennoch bin ich der Meinung, dass wir, als Gesellschaft bzw. die Politik,  langsam mal lernen müssen, mit dem Virus zu leben, ohne dass man sich ständig von Verordnung zu Verordnung  hangelt.

Link to comment
Share on other sites

Für die Jugendlichen wird es Ausnahmen geben müssen, da es für die ja auch keine Zulassung oder Stiko-Empfehlung gibt. Im Moment ist das aber schon ein Problem für die Kinos, die auf jüngeres Publikum angewiesen sind, in NRW z.B. sind noch Ferien und die kriegen noch keine regelmäßigen Schultestungen. Mit den verpflichtenden 3G Nachweisen im Alltag wird das eh lustig, weil die Schulen bisher garnicht darauf eingerichtet sind, allen Schülern individuelle Testnachweise auszustellen. Die müssen ja alle individuell mit Namen ausgedruckt und unterschrieben werden, was schnell mal 4stellige Belegzahlen pro Woche sind in üblichen Schulgrößen. Eine digitale Lösung haben die Schulen ja noch nicht.

 

Fürs Schulkino ginge das ggfs. auch klassenweise mit den Pool-Tests.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.