Jump to content
Jens-D

Neulich an der Kinokasse...

1.913 Beiträge in diesem Thema

Am 9.1.2018 um 18:23 schrieb preston sturges:

„1 x für den Leonardo Film“

 

(sie hat eine Karte für LOVING VINCENT dann auch genommen)

 

Leonardo van Gogh - kennt doch jeder ! egal was auf den Plakaten steht...

 

 

2x Chicago bitte!“

 

???

 

(Die Kollegin hat dem Kunden regungslos zwei Tickets für DETROIT verkauft.)

 

Also von Berlin aus gesehen lag der Kunde doch schon ganz dicht dran... fast getroffen.

 

Bei uns sind immer die englischspachigen Titel das Problem. Wir hängen dann immer ein Plakat neben die Kasse damit die Kunden dann draufzeigen können.

Freue mich schon riesig auf  Three Billboards Outside Ebbing Missouri. Fängt schon mit tiädsch an und will garnicht aufhören, für Leute die in der Schule russisch gelernt haben und kein englisch - davon haben wir viele hier- ist dass ne echte Aufgabe dafür Karten zu bestellen. Oft hilft ja auch zu sagen: für den Film mit...... aber Frances McDormand ist schon die nächste Hürde. Aber wir helfen ja gern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlimmer sind deutsche Titel, die der Kunde meint, englisch aussprechen zu müssen.

Schönes Beispiel war, auch wenn ewig her, ABBITTE!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb zehkuh:

 

Freue mich schon riesig auf  Three Billboards Outside Ebbing Missouri. Fängt schon mit tiädsch an und will garnicht aufhören, für Leute die in der Schule russisch gelernt haben und kein englisch - davon haben wir viele hier- ist dass ne echte Aufgabe dafür Karten zu bestellen. Oft hilft ja auch zu sagen: für den Film mit...... aber Frances McDormand ist schon die nächste Hürde. Aber wir helfen ja gern.

 

„2 mal der Edding Film!“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitunter ist es ja darauf angelegt, dass ein Titel unaussprechbar ist (siehe: Eyjafjallajökull).

(Anmerk. der Redaktion: Ich hab grad zwei Minuten gebraucht um den Filmtitel richtig schreiben zu können, habe ihn aber NICHT auf Filmstarts gefunden, sonder nach 'Vulkan Flugverkehr' gegooglet und dann bei Wikipedia gefunden)

Wie man aber an meinem Beispiel jetzt schon schön erkennen kann, ist ein unaussprechlicher Titel denkbar ungeeignet. Denn man findet den Film nicht wieder, und kann entsprechend auch nicht nach diesem Schauen. Und Mundpropaganda geht auch schlecht. Selbst wenn ich den Inhalt erzähle und mein Gegenüber diesen unbedingt sehen möchte. Wie kann er den denn überhaupt dann finden!??

 

Also die Verleihe sollten wirklich z.T. besser dafür sorgen, dass ein Filmtitel einprägsam ist und gelungen! Ich glaube, da hängt durchaus was von ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 um 12:26 schrieb UlliTD:

Mitunter ist es ja darauf angelegt, dass ein Titel unaussprechbar ist (siehe: Eyjafjallajökull).

(Anmerk. der Redaktion: Ich hab grad zwei Minuten gebraucht um den Filmtitel richtig schreiben zu können, habe ihn aber NICHT auf Filmstarts gefunden, sonder nach 'Vulkan Flugverkehr' gegooglet und dann bei Wikipedia gefunden)

Wie man aber an meinem Beispiel jetzt schon schön erkennen kann, ist ein unaussprechlicher Titel denkbar ungeeignet. Denn man findet den Film nicht wieder, und kann entsprechend auch nicht nach diesem Schauen. Und Mundpropaganda geht auch schlecht. Selbst wenn ich den Inhalt erzähle und mein Gegenüber diesen unbedingt sehen möchte. Wie kann er den denn überhaupt dann finden!??

 

Also die Verleihe sollten wirklich z.T. besser dafür sorgen, dass ein Filmtitel einprägsam ist und gelungen! Ich glaube, da hängt durchaus was von ab!

 

Zum Thema Filmtitel:

Freue mich schon auf „Nach einer wahren Geschichte“. Den Film zu googeln ist nahezu unmöglich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibts doch den Kurzfilm, indem man gar nix sieht. Stammte der nicht von Monty Python? Nur Schwarzband und eine Stimme aus dem Off, die das immer wiederholt und die Leute aus dem Film schickt.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe nicht, was daran witzig sein soll !? 

 

Das ist doch nur die usbekisch synchronisierte Version von 'Three Billboards Outside Ebbing Missouri'.

Mussten die machen, weil ein usbekischer Filmfonds mitfinanziert hat.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×