Jump to content

Der E100D kommt wieder :)


Friedemann Wachsmuth

Recommended Posts

vor 35 Minuten schrieb Filmtechniker:

Ich weiß, was Perfopeter meint, Unschärfen. Das ist mir auch aufgefallen. Das alte leide Lied von Super-8, der in der Tiefe ungenügend geführte Film

Auch der Bildstand ist ausgerechnet bei der LOGMAR nicht so gut.

Danke für deinen Beitrag. Ja, die Schneider-Teleobjektive sind nicht so scharf wie die anderen, aber mal ehrlich, deshalb gibt es ja den Test mit zwei verschiedenen Objektiven. Das 10er Kern ist wunderbar scharf. Mir ist auch aufgefallen, dass beim Logmar-Segment, das größtenteils wesentlich stabiler ist als alle anderen getesteten Kameras, der Teil am Anfang wackelig ist. Ich vermute mal, dass das mit dem Mechanismus des Filmeinlegens zu tun hat. Ich habe die Kassette ja immer in unterschiedlichen Kameras benutzt und dann bei der Logmar mit der Schlaufentechnik eingelegt. Der Film wird ja aus der Kameras herausgeführt und dann schnell wieder eingeführt. Vermutlich hat sich da am Anfang etwas minimal gestaut, bis es sich eingespielt hat. Wer weiß. Die restlichen (Schneider-)Szenen sind jedenfalls absolut stabil, wenn da etwas minimal in der digitalen Abtastung wackelt, ist das normal. Diesen Samstag bringe ich den Film zum Forentreffen in Berlin mit, da können wir ihn in Projektion erleben. Das ist noch mal etwas ganz anderes.

Edited by Patrick Müller (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Patrick Müller:

Ich weiß nicht, was du meinst. Könntest du etwas genauer sein?

 

Sorry, ich meinte vor allem den Digitaltransfer. Die leicht unscharfen, wackelnden Blätter bilden wirklich krasse Artefakte (zumindest auf meinem Rechner...)!

Hätte ich von einem 4k-Transfer anders erwartet!

Deinen Filmtest finde ich aber echt toll! Dankeschön dafür.

Und ja, die Farbunterschiede:

vor 1 Stunde schrieb Patrick Müller:

Ansonsten: Nein, die Minolta bildet die Farben schlichtweg anders ab. Aber ich finde die Schärfe doch beeindruckend.

 

Ja, habe ich ja auch geschrieben: gefällt mir !!!

Sehr beeindruckend die Unterschiede der Optiken im direkten Vergleich!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Filmtechniker:

Doppelachttechnik leistet puncto technischer Schärfe durchschnittlich mehr.

http://www.garage5.ch/video/garage5/N8mm-k40-hd-HQ.mp4

 

Ehrlich gesagt, ich bin immer wieder überrascht wie gut die Qualität eines alten Kodachrome Normal 8mm Filmes sein kann. Speziell im Vergleich mit Videoproduktionen aus den 70ern und 80ern bei professionellen  Fernsehproduktionen. Was da manchmal an matschigen Bildern übrig geblieben ist, sorgt bei mir für Erstaunen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb PerfoPeter:

 

Sorry, ich meinte vor allem den Digitaltransfer. Die leicht unscharfen, wackelnden Blätter bilden wirklich krasse Artefakte (zumindest auf meinem Rechner...)!

Hätte ich von einem 4k-Transfer anders erwartet!

Ah, jetzt verstehe ich, was du meinst. Das liegt tatsächlich an Vimeo, das verschiedene Versionen je nach Schnelligkeit der Netzverbindung bereitstellt. Auf dem Knopf HERUNTERLADEN kannst du dir das Original in 4K, ca. 900 MB downloaden. Da sieht man, zumindest bei mir, keine Klötzchen. Die Originaldatei war übrigens 31 GB groß. Auf Vimeo kann man das leider nur heruntergerechnet anbieten, es geht nur maximal 5GB. Prinzipiell ist bei 4K die Kompression schon besser als bei 2K, das bei wild im Wind wehenden Blättern von Haus aus völlig überfordert wäre.

Edited by Patrick Müller (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Patrick Müller:

Ja, die Schneider-Teleobjektive sind nicht so scharf wie die anderen, aber mal ehrlich, deshalb gibt es ja den Test mit zwei verschiedenen Objektiven. Das 10er Kern ist wunderbar scharf. Mir ist auch aufgefallen, dass beim Logmar-Segment, das größtenteils wesentlich stabiler ist als alle anderen getesteten Kameras, der Teil am Anfang wackelig ist. Ich vermute mal, dass das mit dem Mechanismus des Filmeinlegens zu tun hat. Ich habe die Kassette ja immer in unterschiedlichen Kameras benutzt und dann bei der Logmar mit der Schlaufentechnik eingelegt. Der Film wird ja aus der Kameras herausgeführt und dann schnell wieder eingeführt. Vermutlich hat sich da am Anfang etwas minimal gestaut, bis es sich eingespielt hat. Wer weiß.

 

Es hat nichts mit Objektiven und Filmschleifen zu tun. Ich schreibe technische Schärfe. Planlage des lichtempfindlichen Materials und Lage der lichtempfindlichen Schicht in der Schärfenebene der Optiken (Auflagemaß). Beim Super-8-System, Kamera und Kassette (nicht der Projektor), haben wir einen starren Filmkanal, für den ein Größtmaß der Tiefe festgelegt ist. Es ist eine unglaublich komplizierte Angelegenheit, nachzulesen in ISO 1780. Der Filmhersteller hat 0,013 mm zur Dicke des eingespulten Materials zu schlagen und entsprechende Maße bei der Kassette einzuhalten. Kodak wollte sich damit eine Freiheit sichern, ich nehme an für die unterschiedlichen Dicken von Farben- und Schwarzweißfilmen. Der Hintergrund ist das Konzept der koaxialen Super-8-Kassette, bei der es keine Vor- und Nachwicklung gibt. Der Kameragreifer muß den Film vom Vorratswickel ziehen, deshalb ist er in Laufrichtung vor das Bildfenster gesetzt. Wäre er danach, könnte der Film unter Zug eventuell die Andrückplatte abheben. Dann wäre ganz Schluß mit scharf. Der Film läuft in der Kassette windschief um Röllchen.

 

Das Einspannen in die LOGMAR erklärt die seitlichen Bildstandfehler nicht (quer zur Laufrichtung). Wenn eine Filmkamera eine taugliche Filmseitenführung besitzt, gibt es vom ersten bis zum letzten Einzelbild ein lateral stabiles Laufbild. Da muß entweder bei der Kamera ein Fehler sein oder bei der Abtastung.

 

Bitte, ich möchte auf keinen Fall nerven oder etwas schlechtreden. Super-8 kann gut aussehen, ich habe selber Super-8 gefilmt (von 1976 bis 1980), viel Kodachrome 40, wenig PXR und TXR, und projiziert bis 130 cm Bildbreite. Was Friedemann aus der LOGMAR gezaubert hat, beeindruckte mich, obwohl es nur logisch ist unter Wickeltrommel, Schleifen und Sperrgreifer.

 

Anhand des sichtbaren Randes der Perforation stelle ich guten Zustand der Perforieranlage fest, wir hatten da schon anderes gesehen. Die Filmbreite wird ziemlich sicher auch stimmen, die kann man ja gut messen. Es geht mir darum herauszuschälen, daß Ektachrome wieder erhältlich ist, das Super-8-System aber unverändert, wie soll ich sagen, suboptimal funktioniert. Gäbe es den neuen Ektachrome in DS-8, würden die Mängel der Cartridge aufs Neue manifest. Immer weniger Filmer lassen sich ein X für ein V vormachen, bei US$ 39.99 respektive € 55 oder € 59.90 nur fürs Rohmaterial erst recht.

 

Projektion ist etwas anderes als Pixelhaufen, meine Rede seit Jahren. Ektachrome ist zum Projizieren da. Die Abtaster sind gut bedient mit den Negativmaterialien.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Helge:

 

Ob je noch mal Farbumkehrfilm in N8 kommt, steht in den Sternen und die O-Ton Möglichkeiten sind auch extrem begrenzt bis gar nicht vorhanden.

 

Ja, da muß man wohl - wie die Profis in den 50igern - alles im Studio nachvertonen. Bei uns Amateuren auf Piste versteht sich...

Link to comment
Share on other sites

Nachvertonen ist nicht gleich O-Ton.

Nachvertonen geht immer, dafür gibt es m.E. auch für N8 genug Möglichkeiten (s. auch Simons Thread zum Thema).

Synchroner O-Ton in Zweibandtechnik hingegen ist m.E. bei N8 im Gegensatz zu S8 nie zu haben gewesen oder war extrem selten (Einbandton wird es in S8 schon kaum geben, geschweige denn für N8).

Auf Piste mache ich gar nix mehr, nur noch Zweiband.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Helge:

Nachvertonen ist nicht gleich O-Ton.

Nachvertonen geht immer, dafür gibt es m.E. auch für N8 genug Möglichkeiten (s. auch Simons Thread zum Thema).

Synchroner O-Ton in Zweibandtechnik hingegen ist m.E. bei N8 im Gegensatz zu S8 nie zu haben gewesen oder war extrem selten (Einbandton wird es in S8 schon kaum geben, geschweige denn für N8).

Auf Piste mache ich gar nix mehr, nur noch Zweiband.

Du irrst dich. Es gab Einband N 8 Magnetton. Zumindest in den USA. 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Freund.Filmsammler:

Du irrst dich. Es gab Einband N 8 Magnetton. Zumindest in den USA. 

Du hattest übersehen, daß ich von der Zukunft sprach, Du hingegen von der Vergangenheit....

vor 21 Stunden schrieb Helge:

... (Einbandton wird es in S8 schon kaum geben, geschweige denn für N8)....

Die Fairchild Cinephonic ist mir bekannt, den Film dazu gab es m.W. nur von Ansco, sonst niemand, auch kein Kodak

Link to comment
Share on other sites

Am 18.11.2018 um 20:21 schrieb FilmCurlCom:

Mein erstes Fazit: Der E100D ist hübsch bunt und verstärkt Farben ähnlich zum Ektar, Aufnahmen bei schönem Licht wirken toll.

Aufnahmen bei schlechterem Wetter haben mich aber nicht so überzeugt.

Der Provia 100F hat sehr realistische Farben und funktioniert zudem extrem gut auch im Innenraum selbst bei sehr langen Belichtungszeiten und auch bei Schlechtwetter wirklich toll.

 

Danke für den Bericht. Mein Ektachrome ist jetzt in den Tiefkühler gewandert. Ich warte lieber aufs Frühjahr oder gar den Frühsommer, wenn das Licht verlässlich schöner als jetzt ist.

Link to comment
Share on other sites

Der Ektachrome 100D ist jetzt bei click & surr vorbestellbar - für eine Lieferung, die wir Mitte Dezember erhalten. Bis zu 10 Filme pro Kunde können im Moment akzeptiert werden, damit auch einige beliefert werden können. Die nächste Ladung ist dann wohl nicht vor Februar 2019 zu erwarten...

 

https://www.super8shop.de/product/sample-product/kodak-ektachrome-100d/

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
vor 20 Minuten schrieb Jürgen Lossau:

Der Ektachrome 100D ist jetzt wieder bei uns lieferbar und auch im Geschäft vorhanden.

Wird es mal in Zukunft einen günstigeren Versand nach Österreich geben, oder denkst du, dass es bei den pauschalen 16€ bleibt, egal wie klein und leicht das Bestellte ist?

Link to comment
Share on other sites

Hallo FilmCurlCom,

für Sendungen aus D nütze ich immer einen Versandservice in Grenznähe zu Ö.

Z.B. LogoiX in D-Freilassing in der Nähe von Salzburg. Man zahlt  den DHL-Tarif für D und diese Tarife für Ö:

Besonders bei schweren Paketen preislich vorteilhaft und sehr schnell !

Standardpaket (quaderförmig):

Gewicht bis: 2kg 5kg 10kg 15kg 20kg 25kg 30kg 40kg
Preis: 4,95 5,95 6,95 9,95 9,95 12,95 12,95 24,95
LKW-Maut: 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18
Gesamtpreis: 5,13 6,13 7,13 10,13 10,13 13,13 13,13

25,13

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Henry08:

Hallo FilmCurlCom,p

für Sendungen aus D nütze ich immer einen Versandservice in Grenznähe zu Ö.

Z.B. LogoiX in D-Freilassing in der Nähe von Salzburg. Man zahlt  den DHL-Tarif für D und diese Tarife für Ö:

Besonders bei schweren Paketen preislich vorteilhaft und sehr schnell !

Standardpaket (quaderförmig):

Gewicht bis: 2kg 5kg 10kg 15kg 20kg 25kg 30kg 40kg
Preis: 4,95 5,95 6,95 9,95 9,95 12,95 12,95 24,95
LKW-Maut: 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18 0,18
Gesamtpreis: 5,13 6,13 7,13 10,13 10,13 13,13 13,13

25,13

Super, danke, das hört sich gut an!

 

vor 6 Minuten schrieb Nikolaus58:

...und wer hat schon Ergebnisse vom Ektachrome E100D?  Passen die angegeb. 100ASA? Schärfe/Korn/Farbwiedergabe (subjektive Eindrücke)? Wie entwickelt? Problemlose Projektion, kratzempfindlich?

Ich hab nur 35mm Dias, keinen Super 8, bisher damit gemacht, meine Beispiele gibt es hier in diesem Thread.

Gefällt mir bei gutem Licht sehr, in der Projektion war er super, noch viel besser als ein Scan es wiedergeben könnte. Selbst zuhause in Tetenal E6 entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Henry08:

Z.B. LogoiX in D-Freilassing in der Nähe von Salzburg. Man zahlt  den DHL-Tarif für D und diese Tarife für Ö:

Besonders bei schweren Paketen preislich vorteilhaft und sehr schnell !

Bin auch schon jahrelang bei LogoiX.  Bei den meisten eBay-Käufen spare ich so mehr als die Hälfte der Versandkosten, ist der Versand innerhalb von Deutschland gratis, zahle ich nur den LogoiX-Tarif.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.