Jump to content

Mein erstes eigenes Kino


Recommended Posts

James und Harry überschneiden sich aber um eine Woche...

 

Dritte Woche James = erste Woche Harry...

 

Somit: Geht nicht.

 

Scheiße. Wieviel Vorstellungen müsstest Du Bond da noch spielen?

 

Wahrscheinlich sind die zu lang als das man von jedem 2 Vorstellungen spielen kann?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 607
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Klar Ulli, bitte erzähl' die Geschichte aus deiner Perspektive!   Es war damals (als ich noch zur Schule ging, lang ists her...) dein Thread hier, der mich fürs Kinomachen begeistert hat! Ic

Hier ist nicht der Platz für öffentliche Vermutungen, Belehrungen und Besserwissen. Posts dieser Art werden sofort gelöscht.   Wünsche Dir alles Gute Ulli ... wer nix riskiert, verpasst das

https://www.proventura.de/browse.php?view=grid&order_by_sort=1&block=2705&search=1   Schade... Alles Gute dennoch! 

35mm: Es geht um die Alleinstellung auf der Leinwand.

 

Startkopien kann man nur spielen, wenn garantiert wird, daß dieser Film auf dieser Leinwand 3 Wochen lang ganz allein gespielt wird.

Link to post
Share on other sites

Mit Bond und Potter haben sicher viele das Problem.

 

Beide Verleiher wollen aber auch breit in den Markt.

Daher würde ich versuchen mit Sony zu reden und auf 14Tage Einsatz plus evtl. 2 Spätv. bei Potter fragen.

 

Manchmal sind die Verleiher gar nicht so unflexibel wenn es sich um gute Einzelhäuser handelt.

 

oki doki

Link to post
Share on other sites

Da schlägt sich mir aber auch gleich der gedanke durch, daß sony versuchen will ... obwohl, das wäre ja die dritte woche, naja, da werden die wohl auch nicht glauben, daß sie mit der dritten woche harry in der ersten woche schlagen können....

Link to post
Share on other sites

Hallo UlliTD,

 

wie hat sich diese Marketingaktion für dich angelassen:

 

Darunter seien schon einige interessante Kombinationen gewesen, berichtet Wenzel. Beispielsweise, erst beim Italiener essen zu gehen und sich dann in den Schiller-Lichtspielen einen Film anzuschauen. Oder zur schicken Frisur auch das richtige Make-Up zu erhalten. Oder, als Geburtstagsidee: einen Strauß Rosen und eine Rosenölmassage.

 

DANKE

 

 

.

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo Hallo! ;)

 

Nun, ich würde sehr gern hier weiter berichten, das geht jedoch - mit Ausnahme von alltäglichem - leider derzeit nicht so gut. Wie heißt es so schön: "Aufgrund schwebender Verfahren machen wir zur Zeit keine Aussagen" *smile*

 

Eines kann ich jedoch sagen:

Mir geht es ziemlich auf den Geist, wenn Leute anrufen oder ins Kino kommen und sich wundern, bzw. erstmal so tun, als hätte ich ein großes Kinocenter mit 15 Sälen.

Zwei bis drei Säle hätte ich ja gern, aber daran arbeiten wir noch...

 

 

Etwas anderes neues gibt es aber...

 

Meine anfängliche Excel-Zwischen-Lösung, also die EZL ;) ist dabei zu einem "ausgewachsenen" Programm zu werden *smile*

Mithilfe von Datenbanken kann ich nun meine Rollenkarten sehr gut verwalten und habe so auch gut viele Preiskategorien - und somit viele Rollen - ganz gut unter Kontrolle.

 

Es kommen ja doch recht viele Preise zusammen... Balkon, Parkett (jeweils normal und ermäßigt), div. Gutscheinarten, Kooperationen mit anderen Unternehmen etc.... Und das will ja alles seinen eigenen Karten haben.

Einige Preise sind zwar identisch (wie z.B. Balkon ermäßigt und Parkett normal), da ist jedoch für die Statistik eine Unterschiedliche Kartenrolle sinnvoll...

 

Und über eine Datenbank wird dann auch gleich die Abrechnung zu den Karten erstellt mitsamt Erstellung von Datensätzen für die Buchführung und DTA für das Onlinebanking...

(Glücklicherweise haben Softwarehersteller mittlerweile durchaus erkannt, daß nicht nur ihre Software die einzig wahre und benutzte Software ist, so daß ein Import von Daten fast immer möglich ist.)

 

Außerdem bin ich dabei einen Player für die Pausenmusik zu schreiben, der ein gezieltes Abspielen bestimmter Lieder vor dem Filmstart ermöglich und ansonsten eine Endlosplaylist abspielt.

Das Besondere daran ist einfach, daß eine Zeit x (abhängig von der länge des/der Liedes/Lieder) vor Filmstart die Songs abgespielt werden, d.h. die endlosplaylist wird rausgefadet und dann die besagten Songs gespielt bis dann z.B. um 17:00 Uhr der Film anfängt. So ist dann auch das letzte bestimmte Lied zuende wenn der Film anfangen soll und die Matrix schaltet nicht einfach so mal eben den Ton um und mitten im schönsten Lied fängt der Film an....

 

Das ist aber auch nur derzeit eine Zwischenlösung zum voll-DMX-EDV gestützen Kinoablauf ;)

 

 

So, und nun beglücke ich meine Gäste erst einmal wieder mit James Bond...

 

Achja...

Zum Thema Zweiback:

Da gab es nur zwei oder drei Teilnehmer, da hat man das dann ausfallen lassen und aufs nächste Jahr verwiesen.... :(

Link to post
Share on other sites
  • 3 years later...

Hallo Ulli,

 

berichtest Du auch von deinen Umbaumaßnahmen?

Da wir schon an der Entstehungsgeschichte freundlicherweise beteiligt waren wäre es doch nett zu lesen wie es denn weitergeht.

 

Gruß

HAPAHE

Link to post
Share on other sites

Da ich ja hier noch nicht lange dabei bin kannte ich diesen Thread gar nicht. Zum Glück wurde der jetzt hochgeholt. Als interessierter Laie fand ich es höchst spannend (fast) alles zu lesen und habe riesen Respekt vor der Arbeit und dem Projekt und dem was wohl draus geworden ist! Wirklich klasse!!

 

Da es immer noch existiert scheints sich ja wohl auch gelohnt zu haben!

 

Schade dass die Berichterstattung 2008 dann aufhörte.. was wurde denn aus der Lüftergeschichte?

 

Wenn ich die aktuelle Umbauplanung auf der Website sehe durfte ja wohl kein Anbau errichtet werden, stattdessen wird jetzt der Balkon wohl zum 2. Saal um/ausgebaut. Auch kein leichtes Unterfangen denke ich.

 

Leider ist das Kino auch nicht bei mir um die Ecke sonst würd ich auch mal vorbeischauen wollen.

Link to post
Share on other sites

Ohne Ullis wirtschatlich vielleicht notwendigen Plänen zu nahe treten zu wollen:

 

Ich dachte bisher immer, dass die Zeit, in der man einen Balkon zum zweiten Saal umbaut, lange vorbei wäre. :-(

Link to post
Share on other sites

Schön wärs. Nur, wenn du eben genug Platz aber nicht genug Zuschauer hast, dann ist es auf dem Balkon immer schön warm im Winter, aber oft leer im Saal. Und Digital mit einem Saal reicht halt wohl auch nur zum Geld hineintragen. Ulis Kino gibts her, dafür ist es hoch genug.

Jens

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Mich würde mal interessieren, wieviele Plätze die beiden Kinos haben. So wie es auf dem Querschnitt (auf der Homepage) aussieht, ist der Raum im Parkett wohl auch kleiner geworden, da noch ein zusätzlicher BWR gebaut werden musste.

Aber jetzt zwei Bildwände zu haben, macht den Platzverlust sicherlich erträglich.

Link to post
Share on other sites
  • 8 years later...

??

Wer über 3 Jahre keine Miete zahlt, der kann sich eh glücklich schätzen. Normalerweise ist nach 2 Mieten bei gewerbeeinheiten eh Schluss und man kann seine Sachen packen. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb ChrisL:

Wer über 3 Jahre keine Miete zahlt, der kann sich eh glücklich schätzen.

Woher weißt du, dass drei Jahre keine Miete bezahlt worden ist?

Link to post
Share on other sites

Seit etwa 14 Jahren habe ich mich überzeugt zurückgehalten, etwas persönlich/geschäftliches in die Öffentlichkeit zu tragen.

 

Warum man persönliche Sachen öffentlich austragen muss, erschließt sich mir auch jetzt nicht. Ich habe nicht angefangen, aber ich habe vermutlich auch das Recht, die Sache auch aus meiner Persektive zu erklären.

 

Eine aufmerksame Leserin der Lokalpresse hat es vor kurzem ganz gut erklärt:

 

Zitat

 Bei der HNA wurde auf die fehlende Stellungnahme/Richtigstellung verwiesen. Ich hab gesagt, dass ich es problematisch finde, wenn eine der Information verpflichtete Zeitung so eine einseitige und diffamierende Berichterstattung ... abdruckt...

 

Selbe Zeitung hatte von sich aus entschieden, das Kinoprogramm ab einem Donnerstag nicht mehr zu veröffentlichen, obwohl ich es - wie seit 14 Jahren - an die Redaktion gemailt habe und das Programm auch so lief.

 

Ich hätte das ganze von mir aus hier nicht angestoßen. Wenn es aber hier auch schon angesprochen und zitiert wird,
möchte ich fragen, ob ich hier die ganze Geschichte aus meiner Perspektive erzählen darf.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.