Jump to content

Recommended Posts

Mal sehen was man von der "Gemeinde der Evangeliums-Christen-Baptisten" im Stadtteil Rödelheim noch hört, wo die Gottesdienste in "deutscher und russischer Sprache" stattfinden

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hier muss ich widersprechen.   Kein Lockdown ist irgendwo sinnlos. Hätte D keinen Lockdown hätte wir das Niveau nicht bei 23k halten können, sondern wären jetzt bei 100k und überfüllten Inte

Ich habe selber entschieden unser Kino zu schließen. Ich bin Unternehmer und kann für mein Unternehmen entscheiden. Bei jeder Entscheidung, die ich treffe möchte ich mir noch morgens im Spiegel in die

Posted Images

Es zeigt vor allem, Corona is noch nicht zuende! Das tückische ist eben, dass man es nicht weiß und merkt. Ich selbst bin noch in keinem Restaurant gewesen seit die wieder Aufmachen dürfen. Ich würde ggf. gern ins Schwimmbad, aber da man ja in vielem den Namen da lassen muss, werd ich wohl in nächster Zeit solche Räumlichkeiten meiden. Denn ich habe total keine Lust zwei Wochen in Quarantäne zu müssen (und schon gar nicht Corona zu haben)... Kino ist zwar nicht gleich Restaurant, jedoch eine Indoorbeschäftigung über 2 bis 3,5 Stunden. Einige haben sehr sehr große Säle andere sind auch nicht größer als Restaurants. Es wird nicht viel gesprochen aber ggf. Lautstark gelacht oder sich erschreckt...Das pustet auch Tröpfchen und Aerosole in den Raum. Und je nach Lüftungsart und -kapazität sind 2 Stunden schon verdammt lange...

 

Also 100% im Dezember!? Naja, vielleicht hat die "Studie" ja nur vergessen, das richtige Jahr anzugeben... ... ...

Link to post
Share on other sites
22 hours ago, EIX said:

Mal sehen was man von der "Gemeinde der Evangeliums-Christen-Baptisten" im Stadtteil Rödelheim noch hört, wo die Gottesdienste in "deutscher und russischer Sprache" stattfinden

Da die russischsprechenden vor allem russisches Staatsfernsehen schauen wo im 1. Programm zur besten Sendezeit behauptet wurde das Corona es gar nicht gäbe und es nur ne Erfindung von Bill Gates sei um mit nem Impfstoff die Weltbevevölkerung zu reduzieren, was vollkommen absurd ist und er so nie gesagt oder gemeint hat, wundert der Ausbruch aufgrund von null Abstand halten nicht im geringsten.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Naja, bei anderen Gruppen würde sowas zu massiven Problemen mit dem Selbstverständnis führen. Hier hatte halt irgendwer sündige Gedanken, und, dumm gelaufen, weiter machen. Das tut SO gut, bestraft zu werden...

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb clematt1000:

Da die russischsprechenden vor allem russisches Staatsfernsehen schauen wo im 1. Programm zur besten Sendezeit behauptet wurde das Corona es gar nicht gäbe und es nur ne Erfindung von Bill Gates sei um mit nem Impfstoff die Weltbevevölkerung zu reduzieren, was vollkommen absurd ist und er so nie gesagt oder gemeint hat, wundert der Ausbruch aufgrund von null Abstand halten nicht im geringsten.

Ich hatte ähnliche Gedanken, wollte meine Meinung aber etwas diplomatischer äußern.

 

Interessant finde ich aber das, was die FAZ inzwischen an Hintergründen geliefert hat:
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/wie-eine-glaubensgemeinschaft-zum-corona-hotspot-wurde-16783837.html

 

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass derjenige, der ein Restaurant oder einen Gottesdienst besucht und sich dabei an die Regeln hält, ein geringes Risiko eingeht, sich mit COVID-19 zu infizieren; das gilt auch für einen Kinobesuch unter Einhaltung der Regeln.

 

Angst machen mir derzeit eher die Demonstrationen mit bis zu 5000 Teilnehmern , die momentan in vielen großen Städten stattfinden. Wenn so viele Teilnehmer dicht gedrängt ohne Schutz beeinander stehen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion nach meiner Meinung sehr hoch.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Das Problem, EIX, ist, dass sich sehr viele einfach nicht mehr an Regeln halten wollen. In meinem kleinen Städtchen bin ich gerade heute mal wieder spazieren gegangen. Ich stieß dabei auf eine Gruppe ausschließlich männlicher Menschen. Ich weiß nicht, wie ich es anders und neutraler ausdrücken kann. Es waren eher südländische Mitmenschen. Dabei musste ich MEHRFACH beobachten, wie sich diese mit Handschlag begrüßten, sich umarmten und dann dreimal hintereinander Küsschen rechts, Küsschen links gaben. (Mindestens einer davon ist mir zumindest entfernt bekannt.) Ein paar Tage davor habe ich einen der örtlichen Steroidjunkies aus dem Fitnesscenter mit Klicke gesehen, die fast genauso viel "sozialen" Kontakt gepflegt haben.

 

Ich denke daher:
Es ist davon auszugehen, dass sich eine ziemliche große Gruppe eben NICHT an die Regeln hält, denen das entweder egal ist oder der Verstand nicht ausreicht, um die Regeln zu verstehen. Dummerweise lassen sich solche Menschen nicht von der Teilnahme an Restaurantbesuchen oder ähnlichem ausschließen.

Ferner gibt es hier eine Bäckerei/Cafe mit Außengastro. (Es gibt mehrere, aber ich meine eine bestimmte.)
Die haben ihre Straßennutzung exakt genauso eingerichtet, wie vorher. Der Abstand zwischen den Personen ist also nach wie vor im Zentimeterbereich zu messen, als mindestens die 1,5 Meter.
 

Und soweit ich die Meldung der Presse verstehe, werden immer mehr Neuinfektionen festgestellt mit Auslöser Gastronomie (Ich mein damit nicht nur Leer).

 

Aus beidem zusammen schließe ich, dass ich entweder noch sehr sehr lange Warte mit Öffnung meines Kinos oder für immer schließe.

ICH jedenfalls möchte auf gar keinen Fall in der bundesweiten Presse auftauchen mit "Hann. Münden hat zig Neuinfektionen im Kino".

 

Aber wenn sich der - so wie ich ihn ansehe - scheinbare Trend fortsetzt, wird eh bald wieder Schluss sein, mit Indoorveranstaltungen.

 

 

Ach....
Und für NDS gilt ja seit 45 Minuten, dass die Gastro nicht einmal mehr die Sitzplätze halbieren muss. "Sofern sie den Abstand gewährleisten" (bla bla)... Ich bezweifle, dass die überwiegende Zahl das beherzt.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Wir haben das Glück, in einem Bundesland zu leben, in dem es noch keinen Wiedereröffnungstermin gibt. Mit den bisherigen Auflagen aus anderen Ländern macht es für uns auch wirklich mehr Sinn geschlossen zu bleiben als zu öffnen. Und mit den Schlagzeilen aus der Gastronomie vergrault man gerade noch die letzten Mutigen.

Warum der HdF unbedingt am 4. Juni aufmachen will, erschließt sich uns wirklich nicht...

Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb Kurt C. Hose:

Was mögliche Kinobesucher*innen so von möglichen Öffnungen und den Forderungen der Verbände halten, kann man gut in den Kommentaren von Caschys Blog nachlesen.
https://stadt-bremerhaven.de/kinoverbaende-kritisieren-hygieneregeln-zur-wiedereroeffnung/

 

 

Ist ja auch kein Wunder, wenn ein Teil der Kollegen rumlauft wie im schlimmsten Drama von Bergmann. Mehr wir freuen uns auf Sie...

 

Link to post
Share on other sites

Ja, aber man staunt doch immer wieder, was für bösartige, dem anderen den Ruin wünschende Haß-Kommentare es gibt. Ein Schreiber wünscht sich eine große "zweite Welle", in der die (aus seiner Sicht) Corona-Verharmloser die Leichen ihrer Angehörigen um sich stapeln müssen. Es soll ja niemand gezwungen werden, ins Kino zu gehen, aber es genügt nicht zu sagen, daß man selbst es nicht tun wird.

Immerhin auch viele Stimmen der Vernunft, das läßt hoffen. Die Lautesten im Netz sind nicht unbedingt die, die wieder eine Kinokarte kaufen werden.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Kurt C. Hose:

Was mögliche Kinobesucher*innen so von möglichen Öffnungen und den Forderungen der Verbände halten, kann man gut in den Kommentaren von Caschys Blog nachlesen.
https://stadt-bremerhaven.de/kinoverbaende-kritisieren-hygieneregeln-zur-wiedereroeffnung/

 

 

Man muss aber dazu sagen, dass sich in dem Forum viele Nerds und Heimkinofreaks rumtreiben und "großes Kino" dort noch NIE in den Kommentaren gut weggekommen ist - auch schon vor Corona.

Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb Thorwal:

 

NRW ab 30.05. 

Das war der alte Termin. In dem aktuellen PDF steht "(5) Der Betrieb von Kinos ist untersagt" und "Diese Verordnung tritt ... mit Ablauf des 5. Juni 2020 außer Kraft"

Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Billett:

Das war der alte Termin. In dem aktuellen PDF steht "(5) Der Betrieb von Kinos ist untersagt" und "Diese Verordnung tritt ... mit Ablauf des 5. Juni 2020 außer Kraft"

 

Hab ich auch heute entdeckt und es verwirrt alles zunehmend. 5 Tage bevor man öffnen könnte, hat man noch nichts schriftlich - finde ich eine Katastrophe. Wir werden wohl auch erst im August öffnen (als kleiner Teil eines Bürgerzentrum ist das Kino, ein Teil,  der von den anderen Teilen (Disco und Vermietung) mitfinanziert wird. Da diesen Teilen sämtliche Einnahmen weggebrochen sind, gehen wir auf Nummer sicher und warten noch etwas (ab August sind alle Kosten bis Ende des Jahres dann gegenfinanziert). Mein Herz als Kinomacher sagt zwar "machen, machen, machen." doch in einer Krise wie diese muss man auch das große Ganze mitbetrachten und da hat die Einsicht heute eingesetzt. Außerdem ist im August  auch die Filmauswahl (im Filmkunstbereich) größer und ich kann die Wiedereröffnung vielleicht für einen echten "Neustart" nutzen, statt ein "einfach weiter so".

Allen Wiedereröffnern wünsche ich aber viel Publikum.........wäre auch gerne einer von Euch gewesen....
 

 

Grüße
Jörg

Link to post
Share on other sites

Hallo Walze,

Halte das was Du schreibst für eine vernünftige und verantwungsvolle Einstellung. Auch die Sicht darauf, sich selber Gedanken zu machen, was man seinem Publikum zum Neustart zeigt und den Blick auf Kollegen. Chapeau!

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 51 Minuten schrieb walze:

Hab ich auch heute entdeckt und es verwirrt alles zunehmend. 5 Tage bevor man öffnen könnte, hat man noch nichts schriftlich - finde ich eine Katastrophe.

Betrachte es mal so herum:  Träte in 2 Wochen das (ja ebenfalls per Verordnung bestehende) Einfahrtverbot in Einbahnstraßen außer Kraft, bekäme auch niemand Post vom Amt, nun sei es erlaubt, in die Einbahnstraße verkehrt herum einzufahren und man möge dabei gewisse Vorsicht walten lassen.

 

Das ist keinesfalls befriedigend, aber es ist so.  Noch unbefriedigender ist es, sich im Falle der Unsicherheit über die eine oder andere noch bestehende Bestimmung der Corona-Verordnungen bzgl. Flächenregelungen, Abständen oder sonstigen Hygienemaßnahmen an die Behörden zu wenden und denen die Deutungshoheit über diese Vorschriften zu geben, die ihnen eigentlich nicht zusteht.  Hingegen ist es aber auch nicht jedem möglich, seine eigenen Schlüsse aus den (schnell und schlecht geschriebenen) Verordnungen zu ziehen und mutig eigenständig die nötigen Umsetzungen zu ergreifen, weil im Streitfall dann das Gericht ins Spiel kommt, wenn das Bußgeld und das vorläufige Betriebsverbot erstmal verhängt wurde.  Glücklicherweise ist aber auch zu beobachten (meine Perspektive liegt da in den letzten 2 Wochen vor allem auf Kneipen und Restaurants), dass die Behörden in Hessen jedenfalls mit Augenmaß arbeiten.

 

Weniger also ist das (zu Unrecht) wahrgenommene Informationsvakuum das Problem, sondern den Mut zu fassen, diese Verantwortung zu tragen.  Was ich verstehen kann, ich wollte nicht tauschen und würde jetzt auch erstmal beobachten.

Edited by FP (see edit history)
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Keine Seele weiß, was Sache ist, weder in Europa, noch in Deutschland noch in Hessen. Jeder Beamte kocht - mangels Richtlinien von höheren Instanzen - sein eigenes Süppchen. Das ist erwiesenermaßen sehr konfus und frustrierend.

 

Ein Kino-Betreiber hat jetzt zwei Optionen : er lässt den Laden zu und wird von jedermann als feige Nuss verflucht oder er macht auf und wird von sämtlichen Ordnungs-Hütern dieses Planeten zu jeder nur erdenklichen Buße verdammt - und landet vermutlich im Knast. Beide Optionen erzielen das gleiche dumme Resultat : die Bude bleibt zu !

 

Ich würde mir da nicht all zu viele Gedanken machen, jede Entscheidung ist gleichzeitig richtig und falsch. Also ist die Frage, ob auf oder zu, vom jeweiligen Temperament abhängig...

Edited by Rabust (see edit history)
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Billett:

Das war der alte Termin. In dem aktuellen PDF steht "(5) Der Betrieb von Kinos ist untersagt" und "Diese Verordnung tritt ... mit Ablauf des 5. Juni 2020 außer Kraft"

Selbst heute war im Express und der RP zu lesen das die Kinos Samstag wieder öffnen dürfen. Wissen die etwas was wir nicht wissen?

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Billett:

Das war der alte Termin. In dem aktuellen PDF steht "(5) Der Betrieb von Kinos ist untersagt" und "Diese Verordnung tritt ... mit Ablauf des 5. Juni 2020 außer Kraft"

 

Weiss nicht, ob man das tatsächlich daraus lesen kann. Die neuen Verordnungen haben regelmäßig früher mit älteren aufgeräumt. Sprich, die angegebene Gültigkeitsfrist kann für spezielle Auflagen darin jederzeit durch eine nachfolgende Verordnung aufgehoben werden.

 

Nicht gerade befriedigend gegenwärtig, zugegebenermaßen. Es reden aber alle möglichen Leute über den 30. Also irgendwas muss da dran sein.

 

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-kinos-vor-wiedereroeffnung-100.html

 

Laut diesem Beitrag hat heute die Landesregierung NRW zum Thema Kino getagt. 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

 

14 minutes ago, carstenk said:

 

 

Laut diesem Beitrag hat heute die Landesregierung NRW zum Thema Kino getagt. 

 

Wenns Herr Bräuer sagt wird sicher so sein, Ergebnisse werden sicher kommuniziert werden.

Link to post
Share on other sites

Rheinland-Pfalz hat es nun tatsächlich geschafft (einen Tag vor der möglichen Öffnung), ein Hygienekonzept für Kinos zu veröffentlichen. Die Auflagen für den eigentlichen Kinobesuch entsprechen den Erwartungen. Trotzdem wurde ein Hammer mitgeliefert, der eine Wiedereröffnung jetzt doch noch unwirtschaftlich macht.
 

Zitat

Der Verzehr von Speisen und Getränken am Platz ist untersagt.

grafik.thumb.png.7d51010e11c65e2867e13a15d8273c49.png

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb EIX:

Rheinland-Pfalz hat es nun tatsächlich geschafft (einen Tag vor der möglichen Öffnung), ein Hygienekonzept für Kinos zu veröffentlichen. Die Auflagen für den eigentlichen Kinobesuch entsprechen den Erwartungen. Trotzdem wurde ein Hammer mitgeliefert, der eine Wiedereröffnung jetzt doch noch unwirtschaftlich macht.

 

Der Absatz ...

 

"Der Betreiber der Einrichtung ist verpflichtet, die Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefonnummer) aller Besucher, Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Einrichtung sowie die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen aufzunehmen, um eine Nachverfolgung von Infektionen zu ermöglichen."

 

... ist auch nicht ohne. Ggfls. ist das ja auch Beginn und Ende der Vorführung. Anders geht es ja gar nicht. 

 

Mal sehen, was Baden-Württemberg heute verabschiedet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.