Jump to content

Kurze Frage - Kurze Antwort.


Lars M.
 Share

Recommended Posts

 

Zitat

Lars M. schrieb

Kann mir jemand sagen, welches Tonbandgerät ich brauche, wenn ich einen Braun FP7 mit einem Synton FP Koppel? Muss es ein Tonbandgerät von Braun sein?

 

Moin, es kann jedes Tonbandgerät sein, denn zu dem Synton Steuergerät gehört eigentlich ein Tonkopf für die Impulsspur. Viele Tonbandgeräte sowie Kasettenrecorder haben diesen Tonkopf schon eingebaut, der oftmals für die Diavorführung gedacht war. Ich habe z.B. Uher Royal mit eigebautem Diatonkopf benutzt.

Gruss

Uwe Hoferichter

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb filmlifesat:

Viele Tonbandgeräte

 

Ich würde sagen, einige wenige, spezielle Tonband und Kassettengeräte, die die Bezeichnung "Synchro" oder "AV" im Namen tragen, haben diesen Tonkopf bereits eingebaut.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb filma:

Gibt es eigentlich Steckspulen für 8mm? Bzw gab es irgendeinen Hersteller dafür oder gar ein System?

Ja. Einer der Hersteller war die "Filmpack GmbH Hermann Winkel" in Hamburg. Auch in den USA gab es Hersteller (Neumade, Hollywood Film Co , ...) - mindestens einer davon stellt sogar noch welche her: http://goldbergbrothers.com/movie-theater-products/projection-booth-equipment/reels/

Edited by Und tschüüüüsssss! (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo in die Runde,

 

gibt es eine „handliche“ 16mm Kamera, die ähnlich leise ist, wie z.B. eine Eclair ACL, also eine Kamera, von der man praktisch wirklich nichts hört, mit der man mit Live-Ton auch in leisester Umgebung filmen kann? Oder liegen die alle in Preis- und Gewichtsklassen, die in gleicher Weise filmische wie sportliche Motivation fordern?

 

Wenn ich das richtig sehe, sind ja sogar die meisten Super 8 Tonfilmkameras derart „laut“, dass man sie auf der Tonspur problemlos raushören kann. Lag das etwa daran, dass man annahm, dass bei Vorführung sowieso der Projektor mitknattert? ?

 

Link to comment
Share on other sites

Kommt drauf an, über welche S8-Kameras Du sprichst?

Die Stummfilmkameras waren in der Tat oft sehr laut, weil eine Tonaufnahme tatsächlich nicht vorgesehen war.

Selbst die Nizos, die für 2-Band-Ton vorbereitet waren, waren durchaus laut.

Erst mit den Tonfilm-Kameras wurde es ruhiger, z.T. stand auch erst dann eine bezahlbare Technik für flüsterleise Antriebe zur Verfügung (bessere Kunststoffe, Riemenantriebe und entsprechende elektronische Regelungen).

Bei meiner Nizo Professional muß ich auch das Mikrofon entsprechend positionieren, um die aufgenommenen Kamerageräusche auf ein Minimum zu reduzieren, bei einer Nizo 6056 hört man kaum noch etwas.

Link to comment
Share on other sites

Die leisen sind Eclair NPR, Eclair ACL, Aaton 7, Arriflex 16 BL, Arriflex 16 SR, Cinema Products 16 und GSMO, Bolex 16 Pro, Panaflex-X 16, Beaulieu News und alle Auricon. In der Schnittmenge mit den handlichen sehe ich die ACL, die SR, die GSMO und die Beaulieu News. In der Schnittmenge mit den preislich erschwinglichen bleibt wohl noch die ACL.

 

Geräuschlose Kameras für Direktton-Innenaufnahmen kosten Geld, weil jede einzeln zeitraubend auf 22 bis 20 dB herabgedrückt werden muß.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb filma:

gibt es eine „handliche“ 16mm Kamera, die ähnlich leise ist, wie z.B. eine Eclair ACL

 

Die Eclair ACL gilt ja bereits als "handlich kleine" Kamera. Du suchst also eine Kamera, die ungefähr halb so groß ist wie die Eclair, aber genau so leise? Die Aaton A-Minima fällt mir noch ein. Die ist aber ein teurer, professioneller Exot. Das Filmmaterial bekommt man nur als Sonderbestellung bei Kodak.

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure Tips!

 

Als ich die ACL beim Schmalfilmertreffen mal in der Hand halten durfte, war ich ebenso froh darüber wie darüber sie wieder abstellen zu dürfen!

 

Was ist das Problem bei der Minima? Würde da Umspulen von normaler Spule auf die spezielle (?) der Minima nicht ausreichen?

 

Leider hat sie ja zudem einen Reibradantrieb für die Filmspulen, wenn ich richtig informiert bin. Das (vom Preis und noch mehr der sicher geringen Verbreitung abegesehen) würde ich zudem eher als Bug denn als Feature einordnen, da das sicher als Verschleißteil ausgelegt ist?!

 

 

Ganz nebenbei: die A-Cam Ikonoskop ist ja wahnsinnig winzig! Leider finde ich auch in der Anleitung keine Angaben zur Lautstärke. Aber selbst geblimpt wäre sie wohl noch kleiner als alle andere. Leider spiegelt sich die Winzigkeit nicht im Preis wider ?

 

Edited by filma (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Die ist nicht geblimpt und hat einen Parallelsucher.

 

Die ACL ist deutlich handlicher, als die NPR, mit der ich meine ersten Tonfilm-Erfahrungen gemacht habe. Ist wohl, sofern Du ein solides Gerät erwischst, der beste preisliche Kompromiss. 120m-Rollen willst Du ja nicht unbedingt verwenden, wir ich das so rauslese.

 

Am liebsten habe ich mit der Aaton LTR gearbeitet. Die ist deutlich leiser, als die Eclair NPR, hat einen besseren Sucher und ist angenehmer in der Handhabung.

 

Ich hätte jetzt für Tonfilm-Projekte noch Kameramiete vorgeschlagen, aber scheinbar gibt es kaum noch die ganzen Verleih-Seiten (oder ich finde sie nicht - bzw mir fallen keine Namen mehr ein).

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Habe kürzlich eine Nizo Professional bekommen - schönes Ding! Eine Sache verdutzt mich nur: Die Anleitung sagt, dass man nur Filme bis 160T, 100D und 100 BW verwenden kann. Meine Nizo S56 belichtet problemlos 200T und 500T in korrekter Weise.

Was denn nun? Wird alles Höherempfindliche vom internen Belichtungsmesser als 160T / 100D behandelt (je nach Filtereinstellung)?

Oder hat die Anleitung das als obere Grenze ausgerufen, weil 160 damals das Höchste der Gefühle war?

EDIT: Oder ist es einfach egal, weil 200T und 500T das mit ihrem Belichtungsspielraum locker abkönnen?

Edited by Stereominister (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb F. Wachsmuth:

Praktisch funktionieren die 500T in den Silberlingen aber prima und problemlos. Ich habe 500T in der 801macro sehr oft verwendet (von tagsüber bis Kerzenlicht) und das hat durchweg wunderbare Kopien ergeben. 

Das hatte ich von meiner S56 auch so in Erinnerung!

Fassen wir also zisammen: 1 2/3 Blenden Überbelichtung kann der 500T wohl problemlos ab.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Stereominister:

Das hatte ich von meiner S56 auch so in Erinnerung!

Fassen wir also zisammen: 1 2/3 Blenden Überbelichtung kann der 500T wohl problemlos ab.

Und bei Aufnahmen bei Kerzenlicht ist die Blende mit 1,8 bei den Silberlingen eh ganz auf und das passt dann wohl grad so

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.